Glendalough Single Cask Irish Whiskey 0,7 ltr.
Grand Cru Burgundy Cask Finish

Glendalough Single Cask Irish Whiskey 0,7 ltr. Grand Cru Burgundy Cask Finish
Keine Bewertung
Hersteller: Glendalough Irish Whiskey Limited  
Unit 9 Newtown Business And Enterprise Centre
Newtown Mount Kennedy
Co. Wicklow
Irland
Land: Irland  
Region: Wicklow Mountains  
Abfüller: Glendalough Irish Whisky Limited  
Typ: Irish Whiskey  
Alter: ca. 4 Jahre
Alkoholgehalt: 42,00 % vol
Torfgehalt: keiner
Gefiltert: Ja
Inhalt: 0,700 Liter
Gewicht: 1,600 kg
EAN: 0735850483856
Artikel-Nr.:7415389
  • 29,19 €

    inkl. 16% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 41,71 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik:
Farbe: Gold mit rosee Stich.

bottlers note: Aroma: Der whiskey reifte in einem first fill bourbon cask, der ihm eine geschmeidige süße Grundlage von Vanille, Honig und butterscotch verliehen hat.
Dann wurde er in ein grand cru Burgunder Faß gegeben, vollgesogen mit körperreichem Pinot Noir Wein. Dieser cask brachte zusätzliche reiche Beerennoten, eine leichte Erdigkeit und die wunderbar komplexen holzigen Gewürze von französischer Eiche.


Ausbau: American oak aged, French oak finished

Besonderheit: Einzelfaßabfüllung.


Bezeichnet als single cask Irish whiskey wird nicht darauf eingegangen, ob single malt, pure pot still oder blend.
„Our whiskskeys Single malts and single grains, all bourbon barrel aged, and finished in a second, very different cask.“ heißt es auf der homepage, also ist alles was nicht single malt heißt, single grain?
Wie der Glendalough Single Cask Calvados soll er drei Jahre in ehemaligen bourbon casks gelagert sein und erhält für ein Jahr ein finish in französischen Grand Cru Burgunder casks. Beide Abfüllungen haben 366 Flaschen.

Die Glendalough Irish Whiskey Company wurde 2011 von 5 Freunden aus Dublin und Wicklow ins Leben gerufen. Die Wicklow Mountains sind so etwas wie das Hinterland Dublins.
Bescheiden nennt sie sich Irlands erste Craft Distillery. Sie liegt damit an der Ostküste Irlands und bekommt noch einiges vom maritimen Klima der Irish Sea ab.
Wie bei solchen start ups üblich, gibt es gleich das volle Programm, poitin, single malt whiskey und Gin. Nicht faul, haben sie schon im Sommer 2015 „ihren“ ersten whiskey abgefüllt, einen Glendalough single malt mit 7 Jahren.
Da auf das chill-filtering verzichtet wird, werden die whiskies mit Quellwasser aus Wicklow herunterverdünnt und haben meist 46%. Es folgen bald zugekaufte 10 und 13 jährige single malts.
2013 begann die Produktion von Glendalough poitin, „Schwarzgebranntem“ den man traditionell aus Gerstenmalz, Zuckerrüben und Kartoffeln destilliert. Dazu noch der Wild Botanical Gin, für jede Jahreszeit einen.
Glendalough ein typisches Ergebnis des Irish whiskey revival und booms. Ein irischer Heiliger mit legendärem Leben, ein Tal mit genügend Wasser und Romantik… was braucht es für einen neuen Irish whiskey mehr?
Glendalough, irisch Gleann Dá Loch, „Tal der zwei Seen“, ist ein Tal in den irischen Wicklow Mountains, etwa 40km südlich von Dublin gelegen. Es ist bekannt für seine Klostersiedlung – eine der berühmtesten der Insel Irland – am unteren der beiden Seen.
Glendalough ist auch so etwas wie ein irisches Nationalheiligtum. Das auffälligste Monument der verstreuten Klosteranlagen ist der 33 Meter hohe Rundturm, welcher um 1066 während der Wikingerinvasionen errichtet wurde, um die religiösen Reliquien, Bücher und Kelche zu schützen. Die gedrungene Kapelle St. Kevin's Church aus dem 11. Jahrhundert erhielt wegen des an einen Kamin erinnernden Turms auch die Bezeichnung St. Kevin’s Kitchen. Auch ein Keltenkreuz, St. Kevin’s Cross, kann besichtigt werden. In Ufernähe des zweiten Sees befinden sich einige weitere Gebäudereste aus der Gründerzeit des Klosters sowie die Überreste einer Mine.

Mark Anthony Brands, Teil der in Vancouver, Canada ansässigen Mark Anthony Group, MABI übernahm im August 2016 40% von Glendalough. Im Dezember 2019 wird bekannt, daß sie die restlichen 60% für eine unbekannte Summe übernehmen. Die 40% haben 2016 € 5,5 Millionen gekostet.