Auf der Farm in Ayrshire, die Robert Burns einst sein Zuhause nannte, liegt eine der faszinierendsten neuen Destillerien Schottlands. Robert Burns bearbeitete das üppige Ackerland von 1777 bis 1784, als er bei seinem Bruder lebte.

Eine Zeit lang war die Lochlea Distillery eines der am besten gehüteten Geheimnisse Schottlands. Nach vier Jahren Bauzeit und einer Investition von 6 Millionen Pfund begann es 2018 mit der Destillation, man machte aber absolut kein Aufhebens darum. Whisky wurde stillschweigend in Fässer gefüllt, so sehr unter dem Radar, daß Lochlea im The Malt Whisky Yearbook 2021 die einzige in Betrieb befindliche Destillerie war, die nicht enthalten war.

Die unabhängige Farm-basierte Destillerie verbrachte einen Großteil des letzten Jahres 2021 damit, sich ins Rampenlicht zu wagen und steht nun mit ihrer Erstveröffentlichung im Mittelpunkt des Interesses. Passend zur Burns Night 25. Januar, dem Geburstag des Barden, eine Verbindung, die einfach zu marketingwirksam ist um sie liegen zu lassen, ist der neue dram der erster Einblick in das, worum es bei Lochlea geht.

Lochlea war eine Rinderfarm, als die heutigen Besitzer sie im Jahr 2006 erwarben. Als sie den Landbesitz auf etwa 222 Acres (Morgen) ausdehnten, erkannten sie, daß etwas ganz anderes nötig war, damit eine Farm dieser Größe rentabel war.
Gerste wurde in der Vergangenheit auf dem Ackerland angebaut, hauptsächlich als Viehfutter, also begann man 2015 mit einem Experiment und baute 50 Morgen Braugerste an.
In Ruhe zu arbeiten, aus den (nicht allzu häufigen) Fehlern zu lernen, die Möglichkeiten zu erkunden und Kontakte in der malt industry zu knüpfen, gab den Betreibern das Selbstvertrauen, eine große Entscheidung zu treffen: Sie würden hier in Lochlea eine single malt Destillerie entwickeln und betreiben.

Die Bauarbeiten begannen 2017, wobei der ehemalige Schweinestall, der Kuhstall und der Misthaufen im Herzen des Bauernhofs zur Brennerei und die Viehställe in bonded warehouses umgewandelt wurden. Alle nötigen Lizenzen wurden im Jahr 2018 gesichert und die Brennerei wurde im August 2018 in Betrieb genommen.
Beim single malt - seit Jahren eine Herzensangelegenheit – macht man keine Abstriche. Alles, was geschieht, von den wooden washback bis zum Regallager vor Ort, ist darauf ausgerichtet, Spirituosen von höchster Qualität herzustellen.
Die Farm Distillery verarbeitet das ungetorfte Malz der eigenen angebauten Gerstensorte Loreate. Gearbeitet wird mit einer zwischen 66 und 110 Stunden andauernde Fermentation.
Zum Einsatz kommt eine semi-lauter mashtun, 6 washbacks aus Douglasie, 2 pot stills (von Forsyth maßgefertigt). Gereift wird bisher in einem racked warehouse, die Jahresproduktion liegt bei 200.000 LPA (Liter purer Alkohol).
Bei Lochlea kauft man die Fässer direkt von der Quelle, ob es sich um first fill exbourbon barrels direkt von Maker’s Mark in Kentucky oder um frische sherry casks aus Jerez handelt. Wenn diese Fässer hier abgefüllt werden, soll sichergestellt sein, daß ihre Unversehrtheit und Frische gewährleistet sind.
Neben traditionelleren bourbon und sherry gibt es auch eine große Auswahl an experimentelleren Fässern, die vor Ort reifen. Dies gibt dem Team die Möglichkeit zu beurteilen, wie der spirit von Lochlea mit verschiedenen Fasstypen interagiert, von ehemaligen Laphroaig quarters bis hin zu ehemaligen Cabernet-Sauvignon Fässern.

Bei Lochlea sollte man vorgefaßte Meinungen über Lowland whisky vergessen, Lochlea ist anders. Die Verwendung der eigenen, für Lochlea einzigartigen Gerste, die Förderung einer langen Fermentation und die Akribie beim distilling cut schaffen einen new make, der vor Obstgartenfrüchten nur so strotzt und über seine Jahre hinaus elegant ist.
Es wird ein weiterer malt gemacht, besser geeignet zur langen Reifung so die Erwartung, der nicht abgefüllt werden soll, bevor er nicht mindestens 10 Jahre im cask war.

Als unabhängige Destillerie in Familienbesitz – heute eine Seltenheit in der Branche – kann die whisky Herstellung in kleinen Chargen auf innovative, flexible und reaktionsschnelle Weise angegangen werden, ohne die Einschränkungen einer großen Unternehmensstruktur.
Durch die Verwendung der eigenen auf der Farm angebauten Gerste und der eigenen Wasserquelle vor Ort herrscht eine vollständige Rückverfolgbarkeit der Zutaten, die in den Prozeß gelangen, was ein höheres Maß an Qualitätskontrolle ermöglicht und ein für Lochlea einzigartiges Geschmacksprofil schafft.

Die Optionen, die für zukünftige Destillerie-Veröffentlichungen verfügbar sind, sind köstlich.
Geplant war, den allerersten whisky Ende 2021 und eine expression im core Segment Anfang 2022 auf den Markt zu bringen. Von hier aus sollten neue aufregende expressions kontinuierlich folgen. So wurde es der 25. Januar 2022, Burns Night, wie passend.

Konzipiert und mit aufgebaut wurde Lochlea distillery unter der Leitung von distillery manager Malcolm Rennie, der in 34 Jahren mit einigen der bekanntesten whisky Marken der Welt gearbeitet hat. Er ist im Januar 2022 weiter zur in der Wiedereröffnung befindlichen Rosebank distillery gezogen, um diese in Fallkirk gelegene andere Lowland distillery zu leiten.
Für ihn kam John Campbell, Production Director at Lochlea Distillery von Laphroaig auf der Insel Islay. Die world of distilling ist klein.

Adresse

Lochlea Farm, Craigie
KA1 5NN Kilmarnock
Vereinigtes Königreich
Lochlea Distillery Harvest Edition First Crop 0,7 ltr.
Whisky / Schottland / Lowlands

Lochlea Distillery Harvest Edition First Crop 0,7 ltr.

Apfelkompott, Birnendrops und Haferkekse.

Abgabe: 1 Flasche pro Kunde, keine Mehrfachbestellung möglich!

Veröffentlicht am: 01.11.2022
Hersteller: Lochlea Distillery  
Lochlea Farm, Craigie
KA1 5NN Kilmarnock
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland  
Region: Lowlands  
Abfüller: Lochlea Distillery  
Preis:
69,95 €
VPE: 99,93 €/Liter
inkl. 19% MwSt
exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage
Limitierung: 1 Artikel pro Kauf
Lochlea Our Barley 0,7 ltr.
Whisky / Schottland / Lowlands

Lochlea Our Barley 0,7 ltr.

Eröffnet mit einem Schwall von Birnensirup und Fruchtbonbons, gefolgt von Anklängen zestiger Orange Marmalade und Zimt.

Veröffentlicht am: 27.07.2022
Hersteller: Lochlea Distillery  
Lochlea Farm, Craigie
KA1 5NN Kilmarnock
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland  
Region: Lowlands  
Abfüller: Lochlea Distillery  
Preis:
49,75 €
VPE: 71,07 €/Liter
inkl. 19% MwSt
exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage