Rock Oyster Island Blended Malt 0,7 ltr.
Cask Strength, Douglas Laing

Rock Oyster Island Blended Malt 0,7 ltr. Cask Strength, Douglas Laing
Keine Bewertung
Hersteller: Douglas Laing & Co  
18 Lynedoch Cresent
Douglas House
G3 6EQ Glasgow
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland  
Region: Islands  
Abfüller: Douglas Laing  
Typ: blended (vatted) malt  
Alkoholgehalt: 50,70 % vol
Fassstärke: Ja
Torfgehalt: deutlich
Inhalt: 0,700 Liter
Gewicht: 1,372 kg
Artikel-Nr.:7411714
  • 48,95 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 69,93 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik:
bottlers note: Ein Brise von Seeluft im Aroma und ein ozeanischer Sturm am Gaumen. Man darf einen großen Einschlag von Torf erwarten, voller Phenole von
Islay, Jod und Kohlenstaub, mit einem Schwall Pfeffer aus dem Streuer, der sich zu einer typischen Süße von den Arran casks abschwächt. Die Isle of Jura bringt Wellen von Citrus und Gerste in den Mix, und Orkney holt einiges Salz aus der Tiefe hervor.


Ausbau: Bourbon Casks höchstwahrscheinlich.

Besonderheit: non chill-filtered, natural colour, limited edition
.

Auf der Flasche eingelasert, 14.01.2016, Batch 05 - das dürfte sich aber nur auf die Flaschendurchläufe auf der Abfüllanlage beziehen.
Am 12.02.2015 haben Douglas Laing ihren vatted oder blended malt herausgebracht, den Rock Oyster. Laut Douglas Laing inspiriert von der See und ein small batch bottling aus berühmten Island malts einschließlich der Islands von Jura, Islay, Arran and Orkney.

Dieses
vatting war das vierte in einer Serie von blended malts mit regionalem Bezug, als da sind Big Pete (Islay), Scallywag (Speyside), Timorous Beastie (Highland) und nun Rock Oyster (Island).
Abgefüllt mit ungewöhnlichen 46.8% und traditionell without colouring or chill-filtration, nun die cask stregth Version davon.

Viel Aufmerksamkeit wurde auf die Packung verwendet, die sowohl eine geöffnete Auster mit Perle als auch einer nautischen Szenerie zeigt, mit der die Geschichte dieses seefahrenden spirit erzählt wird.

Fred Laing, managing director of the family-owned Douglas Laing, said: “For Rock Oyster Cask Strength, I’ve selected a range of casks from the Islands and lovingly vatted them together to create a blast of sea air on the nose and a tempestuously oceanic storm on the palate.
“Anticipate a big peat hit full of Islay phenols, iodine and coal dust, with a shake of pepper softening to a distinct honey sweetness from the Arran casks. The Isle of Jura brings waves of citrus and barley to the mix, and Orkney fetches up some salt from the deep.”


2018 änderten Douglas Laing den Rock Oyster zu Rock Island. Es gab wohl Leute denen war die Verbindung zu Austern zu glitschig.
Rock Island soll die Island oder maritimen whiskies repräsentieren aus denen er für die Remarkable Regional Malts range vor allem aus Orkney whisky, sowie von Arran, Jura und Islay gemacht wird. Felsen hat es da allemal genügend. Aber vielleicht ist das ja manchen auch zu hart...


Man hätte auch einige Aufmerksamkeit auf die casks verwenden können, der Farbe nach ist dies entweder eine recht junge Mischung oder es sind etliche refill casks dabei.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: