Umsatzsteueranpassung

Umsatzsteuersenkung



Liebe Kunden,

ab Mittwoch den 01. Juli 2020 gilt in Deutschland bis zum Jahresende die temporäre Umsatzsteuersenkung.
Gerne möchten wir hier unseren Beitrag zur Ankurbelung der Wirtschaft leisten und diese Vergünstigung an Sie weitergeben.
Aus diesem Grund haben wir alle unsere Preise 1:1 auf den neuen Umsatzsteuersatz umgerechnet. Um dies zu verdeutlichen haben wir uns auch bewusst entschieden die neuen Bruttopreise weder auf- noch abzurunden.

In unserem Ladengeschäft bekommen Sie die Vergünstigung durch die Umsatzsteuersenkung direkt an der Kasse abgezogen.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen uns bei Ihnen für Ihre Treue und Ihr Verständnis während der letzten Monate trotz aller Widrigkeiten zu bedanken.

Ihre Wein- und Getränkewelt Weiser

Echter Nordhäuser Korn 0,7 ltr.

Echter Nordhäuser Korn 0,7 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: Nordbrand Nordhausen GmbH  
Bahnhofstraße 25
D-99734 Nordhausen/Harz
Deutschland
Land: Deutschland  
Region: Thüringen  
Abfüller: Nordbrand Nordhausen GmbH  
Typ: Kornbrand  
Alkoholgehalt: 32,00 % vol
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 4400065461109
Artikel-Nr.:7637602
  • 7,55 €

    inkl. 16% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 10,79 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *

Charakteristik: Roggenecht - so muß ein Korn schmecken. Wo andere Kornspirituosen aus Weizen gebrannt werden, da setzt Echter Nordhäuser ganz auf den kräftig würzigen Geschmack des Roggens. Der reiche, würzige Geschmack aus reinem Roggen und Malz gebrannt und über Eichenholz gelagert.


Besonderheit:
Seit über 500 Jahren wird in Nordhausen Korn gebrannt. Oder auch nicht. Seit Jahren der beliebteste Korn Deutschlands. Die erste urkundliche Erwähnung des Nordhäuser Branntweins (nicht des Korns!) stammt aus dem Jahre 1507.
In einem Ratsbeschluss vom 23. Dezember wird erstmals das Wort bornewyn (Branntwein) erwähnt: „Der glichen, wie eß mit dem bornewyne hinfur, eynne zinß daruff zu setze, gehalten sul werden.“ Der Satz bezeugt, dass es schon vor dem 23. Dezember 1507 eine Steuer auf Branntwein gab, also in Nordhausen Branntwein hergestellt wurde. Da sage noch einer etwas von der guten alten Zeit! Die Nordhäuser wollten dann auch Korn zum Brennen benutzen. Dies wurde den Brennherren untersagt, das erste Kornbrennverbot stammt aus dem Jahr 1545. In einem Ratsdekret der Stadt Nordhausen wird die Verwendung von Korn oder Malz zur Herstellung von Kornbrand verboten. In diesem Ratsdekret wird der Name Korn erstmals erwähnt. Zu jener Zeit hatten die Brauherren noch starken Einfluß in der Stadt. Diese benötigten selbst das Getreide zur Bierherstellung, zumal es ja hauptsächlich zur Versorgung der Bevölkerung diente. Das Verbot hatte bis ins 17. Jahrhundert Bestand. Zuwiderhandlung wurde mit der Staupe bestraft. Ende des 16. Jahrhunderts hat sich das Brennereigewerbe in Nordhausen als wirtschaftlicher Faktor fest etabliert. Am 1. Juni 1948 wurde die VVB Nahrung, Genuß Thüringen, Nordhäuser Branntweinwerk, Korn und Weinbrennerei gegründet. 1950 wurde sie in VEB Nordbrand Nordhausen umbenannt. VEB Nordbrand war der Hersteller von Spirituosen in der DDR, das Unternehmen exportierte seine Produkte, vor allem den Echten Nordhäuser Doppelkorn, in den Westen und nach Osteuropa. Nach 1989 kooperierte das Unternehmen – nun Nordbrand Nordhausen GmbH – mit dem Vertrieb der Eckes AG, da die Handelsstruktur in der DDR zusammengebrochen war. 1991 wurde Nordbrand zur 100%igen Tochter von Eckes. Ende 2006 wurde die Spirituosensparte von Eckes ihrerseits von der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH übernommen.

Mit Ausnahme von „Korn“ beträgt der Mindestalkoholgehalt von Getreidespirituosen 35% vol.
Verordnung (EU) 2019/787 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. April 2019



Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Jägermeister 1,0 ltr.
18,47 €18,47 €/Liter
Original Schinkenhäger 0,7 ltr.
9,74 €13,91 €/Liter
Talisker 57° North 0,7 ltr.
58,24 €83,20 €/Liter
Danzka Vodka 1,0 ltr.
18,47 €18,47 €/Liter