The Journeyman Bilberry Black Hearts Gin 0,05 ltr.

The Journeyman Bilberry Black Hearts Gin 0,05 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: Journeyman Distillery  
109 Generations Drive
MI 49128 Three Oaks
Michigan
USA
Inverkehrbringer:Haromex Development GmbH
Weihersfeld 45
41379 Brüggen
Deutschland
Land: USA  
Region: Michigan  
Abfüller: Journeyman Distillery  
Typ: Gin  
Alkoholgehalt: 45,00 % vol
Inhalt: 0,050 Liter
EAN: 091037064790
Artikel-Nr.:7546683
  • 6,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 135,00 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik:
Aroma: Leicht süßlich mit Noten von Anis, Cookies und dunklen Beeren.

Geschmack: Am Gaumen fruchtig, etwas trocken, angenehm fruchtig und würzig.

Sein Nachklang ist Warm und von mittlerer Länge.


Beschreibung: Beim Journeyman Bilberry Black Hearts Gin handelt es sich im einen amerikanischen Gin der Journeyman Distillery in Three Oaks. Für seine Herstellung werden insgesamt nur 9 Botanicals sorgfältig ausgesucht und verarbeitet. Die Basis wird aus regionalem Weizen destilliert.

Bilberries sind eine Variante der Heidel- oder Blaubeeren.  In Thomas Hardy's Roman von 1878, The Return of the Native, werden sie black-hearts genannt, ein im Dialekt des südlichen Englands im 19. Jahrhundert gebräuchlicher Begriff. Außer, daß sie mit den nordamerikanischen blueberries und huckleberries botanisch verwand sind, hat Journeyman wohl keinerleich sonstige Verbindungen zu Thomas Hardy. In dem Gin sind wohl doch auch Wacholderbeeren verarbeitet worden...

Back Label: According to Thomas Hardy’s novel, The Return of the Native, the bilberries were called, “black-hearts.” Everyone has a bit of a dark heart, but there’s always a sweet return at the smell and taste of familiar things.

Distiller Comments: Indigenous to Britain and northern Europe, the bilberry takes center stage next to a supporting cast of juniper and seven other botanicals in our gin. A cousin to the huckleberry and blueberry, the bilberry is smaller with a fuller taste and is extremely hard to grow. Thus it is seldom cultivated. The fruit is mostly collected from wild plants growing on public lands. It is an everyman’s right to collect bilberries irrespective of land ownership. The bilberry is dark in color and usually appears black, thus the berry was commonly referred to as a black heart in 19th century southwestern England. I hope that this truly unique berry and its flavors of tart fig, pepper, and black licorice rest well on your pallet.

Product Information: Juniper, bilberries and seven other botanicals are macerated and soaked in a 100% organic wheat base spirit overnight. The next day the base spirit, by now full of flavor from the botanicals, enters the still and is distilled into a refined gin. The definition of small batch, each gin run produces less than ten gallons of distillate. Bilberry Black Hearts Gin is clean, bright, and fruity with subtle hints of black licorice.

Die Geschichte der Journeyman Distillery ist unwahrscheinlich und umspannt drei Kontinente. Es beginnt in Tasmanien. Hier baut Bill Lark vor über 20 Jahren eine tasmanische Destillerie, weil die Insel alle Voraussetzungen dazu hat und sehr an Schottland erinnert. In der Lark Distillery lernt der Besitzer von Journeyman, Bill Welter das whisky Machen. Ursprünglich im mittleren Westen der USA zu Hause, zog es ihn Jahre zuvor nach Schottland und wie viele packte ihn die die Liebe zum single malt Scotch whisky. Hier lernte Welter Bill Lark kennen und machte in seiner tasmanischen Lark Distillery die Erfahrungen, mit denen er heute seinen whisky in Michigan macht. Er hospitierte im Sommer 2010 in Chicago bei Koval Distillery und dort lernte er auch das rye whiskey machen.
Welter wählt als Ort für seine Destillerei die alte Featherbone Factory, erbaut in den 1890ern, lange Jahre eine Landmarke von Three Oaks, Michigan. Gebaut vom ortsansässigen Entrepreneur und Renaissance-Mann E.K. Warren um Corsets mit neuen Materialien zu machen. Die Featherbone Factory brachte Wohlstand in die Stadt und diente im Lauf der Jahre vielen Produktionszwecken und nach einer gründlichen Restauration und der Installation einer Kothe potstill wird hier nun organic whiskey gemacht. Kothe ist eine Firma aus Esslingen, deren Brennaparate sich bei Mikro oder craft Destillerien großer Beliebtheit erfreuen. Catoctin Creek in Virginia und in Deutschland Slyrs betreiben ebenfalls eine Kothe Brennanlage. Kothe baut unter anderem hybrid pot-column stills oder Brennanlagen nach Wunsch.