Umsatzsteueranpassung

Umsatzsteuersenkung



Liebe Kunden,

ab Mittwoch den 01. Juli 2020 gilt in Deutschland bis zum Jahresende die temporäre Umsatzsteuersenkung.
Gerne möchten wir hier unseren Beitrag zur Ankurbelung der Wirtschaft leisten und diese Vergünstigung an Sie weitergeben.
Aus diesem Grund haben wir alle unsere Preise 1:1 auf den neuen Umsatzsteuersatz umgerechnet. Um dies zu verdeutlichen haben wir uns auch bewusst entschieden die neuen Bruttopreise weder auf- noch abzurunden.

In unserem Ladengeschäft bekommen Sie die Vergünstigung durch die Umsatzsteuersenkung direkt an der Kasse abgezogen.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen uns bei Ihnen für Ihre Treue und Ihr Verständnis während der letzten Monate trotz aller Widrigkeiten zu bedanken.

Ihre Wein- und Getränkewelt Weiser

Black Death London Dry Gin 0,7 ltr.

Black Death London Dry Gin 0,7 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: Black Death Gin  
Burlington Bottling
CM8 3YE Witham
Essex
Vereinigtes Königreich
Land: Großbritannien  
Region: Essex  
Abfüller: Burlington Bottling  
Alkoholgehalt: 40,00 % vol
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 5021692900596
Artikel-Nr.:7515602
  • 14,38 €

    inkl. 16% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 20,54 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Beschreibung: Black Death London Dry Gin wird von einer Firma Burlington Bottling in Witham, Essx destilliert und abgefüllt. Ein London Dry Gin.

Die geheimnisvolle Marke. Das folgende stammt von Wikipedia, daher keine Garantie auf Vollständigkeit und Richtigkeit.
Black Death ist eine Spirituosen- und Tabakmarke, deren Lizenzprodukte von verschiedenen Herstellern in diversen Ländern produziert und vertrieben werden. Im Gegensatz zu den meisten anderen Marken wird bei Black Death wenig Wert auf Öffentlichkeitsarbeit gelegt; so findet man zum Beispiel weder eine offizielle Internetpräsenz, noch einen Shop der alle Produkte dieser Marke anbietet.

Der Grundstein wurde 1906 gesetzt, als die Familie Sigurdsson erstmals eine Spirituose unter dem Namen „svarti dauði“ (isländisch für „Schwarzer Tod“) herstellte. Die folgenden 80 Jahre blieb es ruhig, erst 1987 wurde die Marke (mittlerweile unter dem heute bekannten Namen „Black Death“ vertrieben) einer größeren Öffentlichkeit bekannt, als der Black Death Vodka überraschend die Gold-Medaille der „International Wine and Spirit Competition“ gewann.

Die Marke und wer immer sie vertritt, war in zahlreiche Rechtsstreite, vor allem in den USA, verwickelt.
Obwohl sich die Marke weiterhin im Aufwind befand – sie verkaufte in 70 Ländern weltweit 120 Millionen Flaschen & Dosen jährlich und gewann laut dem britischen Hersteller G&J Greenall seit 1990 27 Medaillen der "International Wine and Spirit Association" – blieb es schwer, Informationen über die Marke, ihre Produkte und Vertriebswege zu bekommen, was nicht zuletzt auch Saul “Slash” Hudson, Gitarrist der Band "Guns N’ Roses" und damaliges Gesicht von Black Death verwunderte: “Black Death paid me a bunch of money to endorse them and then disappeared.” ("Black Death zahlte mir einen Haufen Geld, damit ich sie unterstütze und dann sind sie einfach verschwunden.")
Im Mai 2005 wurde Greenall in England wegen illegalen Vertriebs von Black Death Vodka zu einer Strafe von 2 Millionen Pfund verurteilt, 5 Monate später ereignete sich das nächste Unglück, als im Oktober in der Destillerie ein Feuer ausbrach, das große Teile der Fabrik zerstörte. Einem Gerücht zufolge soll 2009 eine Wiedereröffnung stattfinden. Greenall gibt mittlerweile an, keinen Black Death Vodka, wahrscheinlich kein weiters Produkt mehr zu produzieren.
Obwohl nicht wenige Merchandising-Produkte herausgebracht wurden bis hin zu einem kleinen Holzsarg, in dem der Black Death Vodka eine kurze Zeitlang verkauft wurde, hält sich die Marke weiterhin im Verborgenen. Anfragen an die Hersteller werden nicht beantwortet, Black Death ist auf ihrer Homepage nicht erwähnt und auch die Produkte selbst sind schwer aufzutreiben.
Die einzelnen Hersteller sind bzw. waren unter anderem: G + J Greenall (Vodka, Gin & Tequila), Oliver & Company (Rum), Kentucky Supreme Destilling Company (Bourbon), Eucario Gonzalez (Tequila) & Consolidated European Blands LTD (Zigaretten & Tabak).

Black Death Vodka (40% Vol aus England bzw. 37,5% Vol aus Belgien)

Black Death Rum (Premium Light, Premium Dark & Premium Dark 7 Years old, je 38% Vol aus der Dominikanischen Republik)

Black Death Gin (40% Vol aus England)

Black Death Tequila (Silver & Gold, jeweils mit 38 oder 40% Vol aus Mexiko oder England)

Black Death Bourbon (40% Vol aus Kentucky, USA)

Black Death Icelandic Schnapps (40% Vol aus Island)

Black Death Beer (12% Vol Starkbier aus Tschechien)

Die meisten Spirituosen sind als 70cl & 1 Liter-Flaschen erhältlich, das Bier wurde in gängige 0,33 ltr. Flaschen abgefüllt. Je nach Herstellerfirma unterscheiden sie sich teils erheblich in Geschmack und Aussehen. Zum Beispiel existieren von dem Silver Tequila mindestens drei Versionen: Eine englische mit 40% Vol., eine mexikanische mit 38% Vol und eine mexikanische ausschließlich für den Export gedachte mit 40% Vol.. Als vermutlich einzige Spirituose wurde der Black Death Vodka auch in Dosen abgefüllt.


 

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: