Righ Seumas I, 2004 10 Jahre, Batch #001
Blended Malt
The Vatting, Murray McDavid 0,7 ltr.

Righ Seumas I, 2004 10 Jahre, Batch #001 Blended Malt The Vatting, Murray McDavid 0,7 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: Murray McDavid - Aceo Ltd  
Hillside Farm
GL14 1QZ Rodley, Westbury-on-Severn
Gloucestershire
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland  
Region: n/a  
Abfüller: Murray McDavid  
Typ: blended (vatted) malt  
Jahrgang: 2004
Alter: 10 Jahre
Destilliert am: 2004
Abgefüllt am: 10.2015
Alkoholgehalt: 46,00 % vol
Torfgehalt: keiner
Flaschenanzahl: 882
Inhalt: 0,700 Liter
Gewicht: 1,400 kg
Artikel-Nr.:7474142
  • 72,50 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 103,57 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
  • Anzahl: 6 Artikel

Charakteristik:
bottlers note: Aroma:
Blubbernd mit süßen Früchten und Toffee, butterscotch, durchdrungen von cremiger Apfeltarte.
Geschmack: Das Mundgefühl transportiert eine königliche Verbindung von Trockenfrüchten und Eichengewürzen, wärmendem verkohltem Holz und in Honig getauchtem Leder.
Im Nachklang endet er auf einer leicht
floralen Note.

Ausbau: Madeira-, französische Wein- und American bourbon casks. Das vordere Etikett erwähnt sherry und 1st fill bourbon als finishing cask.

Besonderheit: small batch bottling, non chill-filtered, natural colour limited edition 882 Flaschen.
Rìgh Seumas I, Gaelic für King James I ist ein blended malt aus 10 Jahre altem Bruichladdich und viel älteren malts von Auchentoshan, Rhosdhu, Arran und Tobermory. Kurz, ein ziemlich wilde Mischung. Das langt aber noch nicht, sie reiften in Madeira-, französischen Wein- und American bourbon casks. Wenn aber der Laddie 10 Jahre ist und die anderen malts "much older", wie kann die Abfüllung dann insgesamt "Distilled 2004" sein ???
Das vordere Etikett erwähnt sherry und 1st fill bourbon als finishing cask.

Die Bezeichnungen sind nicht elbisch aus Lothlórien sondern gälisch, dafür sind die Preise für malts ungenannter Destillerien aber oft sehr phantasievoll.
Aceo Ltd, gegründet erst 1999, ist nach eigenem Bekunden ein „cask whisky broker and supplier of related distillery services to the Scotch whisky industry.“ Angeblich soll Aceo ursprünglich „Art Cards, Editions and Originals“ bedeutet haben – eine ganz andere Branche also.
Dafür daß ihre Adresse Aceo Ltd, Hillside Farm, Rodley, Westbury-on-Severn, Gloucestershire, GL14 1QZ in den englischen West-Midlands ist, haben sie einen interssanten Betriebshof. „Our operations are centred at Coleburn Distillery in the heart of Speyside where we offer premium cask storage and distillery services such as sampling, regauging and re-racking. We also provide a full bottling and labelling service. Our logistics department transports bulk and bottled products to UK and overseas destinations and processes HMRC duty payments for export purposes.“
Im Juli 2014 hat Aceo die einen Teil der warehouses bei Coleburn in der Speyside nach einer Pause von 30 Jahren wieder in Betrieb genommen. Aceo Ltd. hat einen Pachtvertrag für 25 Jahre für die dunnage warehouses der Coleburn Distillery bei Fogwatt, Rothes, die 1985 geschlossen worden war, abgeschlossen. Die warehouses wurden für £ 100000 fit gemacht um dort Vorräte für ‘Murray McDavid’ und whiskies anderer Clienten zu lagern.
Seit Mai 2013 ist Aceo Besitzer des independent Scotch whisky bottler Murray McDavid und ist auch Mitglied der Scotch Whisky Association. „Aceo Ltd is proud to be a member of the SWA.“
Als whisky broker bestehen starke Verbindungen zu allen bedeutetenden whisky Herstellern und außerdem gäbe es beträchtliche Vorräte an cask whisky. Aus dieser Tatsache erklärt sich auch das Angebot an single malt, single grain und blended products. Ebenso gibt es Irish whiskey bei Aceo.
Sei es wie es sei, die letzten Murray McDavid Abfüllungen von der Abfüllanalge bei Bruichladdich kamen 2010/11. Dann hieß es gerüchteweise, die cask Bestände von Murray McDavid seien an einen unbekannten unabhängigen Abfüller verkauft worden und der Markenname selbst stände zum Verkauf. Das mit dem Verkauf der casks wurde nie wirklich bestätigt.
Nach dem Verkauf von Bruichladdich im Juli 2012 an Remy Cointreau kaufte Aceo Ltd. den Namen Murray McDavid im Mai 2013. Director of Aceo Ltd, Edward Odim: "Our intention is to continue the legacy of Murray McDavid by staying true to its founders' vision and principles such as bottling carefully selected single malts without chill-filtering or adding colour and continuing and developing the tradition of Ace-ing casks".