Mars Maltage Cosmo, Manzanilla Sherry Cask Finish
Blended Malt Japanese Whisky 0,7 ltr.

Mars Maltage Cosmo, Manzanilla Sherry Cask Finish Blended Malt Japanese Whisky 0,7 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: Mars Whisky - Hombo Shuzo Co.,Ltd.  
Kamiinagun Miyatamura 4752-31
Nagano
Japan
Inverkehrbringer:Bremer Spirituosen Contor GmbH
Gisela-Müller-Wolff-Straße 7
28197 Bremen
Deutschland
Land: Japan  
Region: Nagano  
Abfüller: Hombo Shuzo Co. Ltd.  
Typ: blended (vatted) malt  
Abgefüllt am: 2021
Alkoholgehalt: 42,00 % vol
Torfgehalt: keiner
Gefiltert: Ja
Mit Farbstoff: Ja
Inhalt: 0,700 Liter
Gewicht: 1,300 kg
EAN: 49768815052124
Artikel-Nr.:7416801
  • 89,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 128,21 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage *
Charakteristik:
Farbe: Leuchtendes Karamell.

Aroma: Weich am Gaumen, mit reichen Aromen wie getrockneten Früchten, braunem Zucker und Ahornsirup, die aus den Fässern stammen, zusammen mit einer leichten Bitterkeit, Kokosnuß und Schokoladenaromen in Harmonie.


Ausbau: bourbon und Sherry casks, zumindest wahrscheinlich.

Besonderheit: Keine Angaben, außer bottled 2021. Es scheint sich um eine jährliche limitierte Sonderabfüllung des Mars maltage Standard blende malts zu handeln.
Auf dem back label steht: Product of Japan... was alles bedeuten kann.

Cosmo, eine Referenz an den Hausberg der Destillerie erschien im Juli 2015 in Japan und soll länger verfügbar sein.
Ein blended malt aus eigenem malt und importiertem schottischen malt whisky unbekannter Herkunft.
Die Shinshu Destillerie in der Präfektur Nagano, im Besitz der Hombo Brauerei und Spirituosen Gruppe, ist die Heimat der Marke "Mars Whisky", sie hatte aber seit 1992 keinen whisky mehr destilliert. Und wenn sie in Betrieb ist, macht sie auch nur wenig, denn Shinshu’s whisky wird nur im Winter gemacht, wenn es knackig kalt ist und wird unter den Marken “Mars Whisky” and “Komagatake” vermarktet..
Bis vor kurzem sah es noch so aus, als würde die whisky Produktion hier in den Tiefen der Geschichte versinken. Nach mehr als 18 Jahren Produktionsstop war die ganze Anlage heruntergekommen, eine der zwei stills war zu sehr beschädigt, das Kupfer abgenutzt und zu dünn, um sicher betrieben werden zu können.
Obwohl Shinshu seit 1992 silent war hatte Makoto Kawaida von Hombo's Geschäftsleitung im Juli 2010 bestätigt, daß sie renoviert werden sollte. Die Destillation sollte 2011 wieder beginnen. Das ist plausibel denn die whisky Verkäufe innerhalb Japans zeigen zum ersten Mal seit 23 Jahren ein konstant ansteigendes Wachstum. In diesem Klima kann auch ein mittelgroßer Produzent wie Hombo mit guten Chancen wieder einsteigen und den Giganten Nikka und Suntory Konkurrenz machen.
Im Sommer 2014 kam der erste 3 jährigen neue Mars auf den Markt. Der Revival 2011 ist ein vatting von leicht getorftem 8ppm whisky, ausschließlich in Ex-Bourbon-Fässern gereift, abgefüllt mit 58%. Es gibt 6.000 Flaschen, und - etwas überraschend, bricht Mars mit seiner Politik der sinnvollen Preisgestaltung - er ist mit 10.000 Yen pro Flasche für 3 Jahre nicht gerade preiswert.

Die Shinshu distillery liegt hoch in den Japanese Alps in Nagano, die neu erbaute Tsunuki distillery, Hombo Spirits's neue Quelle für die Mars whiskies liegt in Satsuma, Kagoshima prefecture an der Südspitze von Kyūshū.
Technisch gesehen, keine Küstendestillerie, dahin sind es gut 10 Meilen, liegt sie aber in einem Basin fast auf Meeresniveau. Mit 32º Nord liegt sie auf der Höhe von Algerien, Marokko, Texas, Sonora oder dem Punjab. Das heißt, es kann da sehr heiß werden.
Tsunuki distillery wurde auf dem Gelände von Hombo's alter Kagoshima distillery errichtet, die 1984 dicht machte. Die Produktion begann im Spätjahr 2016 mit der Absicht einen fertigen single malt zu den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokyo zu haben.
Wie in Shinshu destilliert Tsunuki vier verschiedene new makes aus malted barley mit peating levels von 0 ppm, 3,5 ppm, 20 ppm und 50 ppm.