Salzl Seewinkelhof Zweigelt Barrique Reserve 2015 0,75 ltr.

Salzl Seewinkelhof Zweigelt Barrique Reserve 2015 0,75 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller/
Vertrieb:
Salzl Seewinkelhof GmbH  
Zwischen den Reben
A-7142 Illmitz
Burgenland
Österreich
Land: Österreich  
Weinart: Rotwein  
Anbaugebiet: Burgenland  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Zweigelt
Jahrgang: 2015
Alkoholgehalt: 14,0 % vol
Säuregehalt: 5,30 g/l
Restsüße: 3,30 g/l
Inhalt: 0,750 Liter
Enthält: Sulfite
EAN: 9120007470130
Artikel-Nr.:6498327
  • 10,95 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 14,60 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 16-18°C

Rebsorte: Zweigelt

Charakteristik: Intensives, tiefdunkles Rubingranat mit fast schwarzem Kern und violetten Reflexen;
Traumhafte Duftnoten schmeicheln schon in der Nase, Süßkirschen, typische Kirschnoten, Beerenkonfit, feine rauchige Anklänge erinnernd an Selchspeck, Himbeeren, Heidelbeeren, Hauch von Vanille, Kokos, Kaffeebohnen, die dominante Frucht wird wunderbar von Kräuterwürze und zarter Röstaromatik unterlegt.
Wieder viel dichte, reife Frucht am Gaumen, bleibt lange haften, Kirschkompott, viel Beerenfrucht, Rumtopf, Erdbeer-Vollmilch-Schoko, etwas Zimt, Kokos, tolle Kräuterwürze kommt durch, Pfefferminz, salzige Mineralik, schön eingebundene Säure mit geballter Fruchtsüße, Süßholz, Nougat, speckige Röstaromatik, Kaffeebohnen, runder doch dichter Tanningrip.
Ein sehr saftiger, kraftvoller, dichter, eleganter und typischer Zweigelt der einfach enorm viel Trinkvergnügen garantiert!

Empfehlung: Kalbsleber, helles Fleisch mit dunklen Saucen.

Herkunft: Das Weingut Salzl Seewinkelhof befindet sich in Illmitz, im Herzen des Seewinkels, im östlichsten Bundesland Österreichs, dem Burgenland. Der Familienbetrieb verfügt über eine Fläche von ca. 8ha. Obwohl der Druck zur Rationalisierung auch im österreichischen Weinbau bei den meisten Winzerbetrieben verspürt wird und die Gründungen von Groß- und Zentralkellereien befördert, gibt es aber immer noch kleinere Weingüter, die nach traditoneller Weise ihre Weine anbauen. Eines davon ist das Weingut Salzl.
Auf den besten Böden rund um Illmitz, eingebettet zwischen den Seen und Ebenen des Nationalparks Neusiedlersee - Seewinkel, liegen die Weingärten. Begünstigt durch die klimatischen Vorzüge des Gebietes vinifiziert man eigenständige, fruchtbetonte Weine, die das Terroir ihrer Lagen widerspiegeln. Die unverwechselbare Ruhe und Weite der Ebene findet in der Weichheit der Weine ihren kostbaren Ausdruck. Alle Salzl Weine sollen Authentizität vermitteln, also von ihrer Herkunft, vom Boden, von der Rebsorte und vom Jahrgang geprägt sein. Das pannonische, kontinentale Klima am Neusiedlersee sorgt für heiße, trockene Sommer und sehr kalte Winter. Die riesige Wasserfläche des Sees dient als Klimaregulator und mildert die Extreme der Witterung. Dadurch entsteht ein ganz spezifisches Kleinklima, das von großer Bedeutung für den Weinbau ist. Mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 10°C, einer Sonnenscheindauer von 2000 Stunden und einer Jahresniederschlagsmenge von ca. 450-600mm zählt die pannonische Tiefebene zu den klimatisch begünstigten Weinbaugebieten weltweit. Die Trauben können sich durch den großen Wärmespeicher des Sees, an dem im Sommer ständig eine Brise übers Wasser weht, relativ früh entwickeln, was sich natürlich auch auf die Reife und Qualität optimal auswirkt. Das einzigartige Klima im Seewinkel ermöglicht es, wie bei kaum einem anderen Weinbaugebiet der Welt, neben Rotwein sowohl Weißwein als auch Süßwein der Extraklasse zu vinifizieren. Da jeder Wein vom Boden und vom Klima, also von seiner Herkunft, geprägt wird, muß die Lage optimale Bedingungen aufweisen, um gute Traubenqualitäten erzielen zu können.
Die Rieden Sandriegel, Römerstein, Lüss und Martenhof mit ihren unterschiedlichen Bodenstrukturen, angefangen von feinen Sandböden, über leichte Schotterböden bis hin zu dunklen Schwarzerdeböden, scheinen diesen Anforderungen genau zu entsprechen. Der Pannoterra stammt von den Rieden Lüss, Sandriegel und Martenhof. Die Bodenstruktur läßt sich mit lössähnlicher Tschernosem aus sandigem Lehm mit hohem Schotteranteil, Sandboden, Schwarzerde aus lehmigem Schluff mit hohem Kiesanteil zusammenfassen.
Im Jahre 2009 wurde eine neue Kellerei inmitten der Weingärten in Betrieb genommen. Die Weingärten umfassen 19 Hektar Rebfläche in den Rieden Lüss, Martenhof, Römerstein und Sandriegel. Sie sind zu 70% mit den Rotweinsorten Zweigelt, Cabernet Sauvignon, Blaufränkisch, Syrah und Merlot, sowie zu 30% mit den Weißweinsorten Chardonnay, Weißburgunder, Welschriesling, Grüner Veltliner und Sämling 88 bestockt. Wichtige Qualitätskriterien sind Ertragsreduktion und gesundes, vollreifes Traubengut. Die Weißweine werden im Stahltank ausgebaut, die Rotweine reifen ca. 18 Monate in Barrique.


Ausbau:
Trauben von der Rieden Römerstein von Paratschernosem aus lehmigem Sand mit hohem Kiesanteil, Der Ertrag je Hektar liegt bei 40 hl.
Die Vinifizierung erfolgte mit traditioneller Maischegärung im Stahltank bei 30°C, einer Maischestandzeit von 14 Tagen, anschließend biologischer Säureabbau. Ausbau über 12 Monate im kleinen Eichenfa. Die Flaschenfüllung erfolgte im Dezember 2016.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: