Umsatzsteueranpassung

Umsatzsteuersenkung



Liebe Kunden,

ab Mittwoch den 01. Juli 2020 gilt in Deutschland bis zum Jahresende die temporäre Umsatzsteuersenkung.
Gerne möchten wir hier unseren Beitrag zur Ankurbelung der Wirtschaft leisten und diese Vergünstigung an Sie weitergeben.
Aus diesem Grund haben wir alle unsere Preise 1:1 auf den neuen Umsatzsteuersatz umgerechnet. Um dies zu verdeutlichen haben wir uns auch bewusst entschieden die neuen Bruttopreise weder auf- noch abzurunden.

In unserem Ladengeschäft bekommen Sie die Vergünstigung durch die Umsatzsteuersenkung direkt an der Kasse abgezogen.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen uns bei Ihnen für Ihre Treue und Ihr Verständnis während der letzten Monate trotz aller Widrigkeiten zu bedanken.

Ihre Wein- und Getränkewelt Weiser

Freiberger Heppenheimer Spätburgunder Spätlese 0,75 ltr.
Blanc de Noir trocken 2018

Freiberger Heppenheimer Spätburgunder Spätlese 0,75 ltr. Blanc de Noir trocken 2018
Keine Bewertung
Lebensmittel-
unternehmer:
Weingut H. Freiberger OHG  
Hermannstr. 16
64646 Heppenheim
Deutschland
Land: Deutschland  
Weinart: Weißwein  
Anbaugebiet: Hessische Bergstraße  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Spätburgunder
Jahrgang: 2018
Alkoholgehalt: 11,50 % vol
Inhalt: 0,750 Liter
Enthält: Sulfite
Artikel-Nr.:6420604
  • 8,19 €

    inkl. 16% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 10,92 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *

Trinktemperatur: 10-12°C

Rebsorte: Spätburgunder

Charakteristik: Ein Weißer vom Roten. Weißweinfarbe, Beerenaromen, zarte Tanninausprägung; samtig-milde Art, weiches Säurespiel, große Eleganz und eine leichte Restsüße.

Empfehlung: Begleiter zu verschiedenen Desserts und Fleischgerichten von hellen Fleischsorten. Nicht uninteressant zu Meeresfrüchten!

Herkunft: Hessische Bergstraße, eines der kleinsten deutschen Anbaugebiete; an den Hängen zwischen dem Odenwald und der Rheinebene gelegen. 
Mitten im Frühlingsgarten Deutschlands, der Hessischen Bergstraße, liegt das Weingut Freiberger. Bei der Gründung des Betriebes durch Heinrich und Elisabeth Freiberger im Jahr 1926 war ein "Wingert" am klassischen Heppenheimer Schlossberg Ausgangspunkt für ein stetig wachsendes Weingut. Ab 1963 führten die beiden Söhne und deren Ehefrauen das Familiengut weiter und heute ist bereits die 3. Generation der Freibergers dem Weinbau im inzwischen 15,5 ha großen Betrieb treu geblieben.
Die hohe Qualität der Produkte beginnt bei der naturnahen und auf mäßige Erntemengen ausgerichteten Pflege der Weinberge. Das Potenzial, das die Traube auf dem Höhepunkt ihrer Karriere in sich birgt, wird im Keller schonend und fachkundig zu höchstem Genuß für Gaumen, Geist und Sinne vinifiziert, wobei zwischen traditioneller Holzfaßreifung und der Lagerung im modernen Edelstahlbehälter sorgfältig abgewogen wird. Zahlreiche Erfolge bei verschiedenen Weinprämierungen bestätigen dies.

Dank der warmen Böden und des milden Klimas hat die Bergstraße ideale Bedingungen für den Anbau des Rieslings, der bei Freiberger nach wie vor die bedeutendste Rebsorte ist. Dem unverkennbaren Trend der jüngsten Zeit zu Weinen aus der Burgunderfamilie mit Spät-, Grau- und Weißburgunder hat man sich frühzeitig zugewandt und deren Anbau auf 30% der Weinberge erweitert. Klassiker wie Silvaner, Chardonnay und Gewürztraminer und erfolgreiche jüngere Kreationen wie Kerner, Müller-Thurgau und Dornfelder runden das Sortiment ab.
Stand anfangs allein der Wein im Mittelpunkt des Angebotes, so veredelt man diesen heute auch zu einer Vielzahl an Genüssen. Prickelnde Sekte, spritziger Perlwein, edle Brände und Liköre bereichern das Sortiment. Und am Traubensaft haben nicht nur die jüngsten Kunden Gefallen gefunden.
Der Weiß gekelterte Spätburgunder hat typische Weißweineigenschaften aber auf der beerigen Grundlage des Spätburgunders.

Auszeichnungen: Siberne Preismünze bei der Landesweinprämierung des Landes Hessen.