Wolfenweiler Grauer Wolf 0,75 ltr.
Grauer Burgunder trocken 2016

Wolfenweiler Grauer Wolf 0,75 ltr. Grauer Burgunder trocken 2016
Bewertung: 2,0
Lebensmittel-
unternehmer:
Winzergenossenschaft Wolfenweiler eG  
Kirchstr. 2
D – 79227 Schallstadt – Wolfenweiler
Land: Deutschland  
Weinart: Weißwein  
Anbaugebiet: Baden, Markgräflerland  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Grauer Burgunder
Jahrgang: 2016
Alkoholgehalt: 13,5 % vol
Säuregehalt: 6,50 g/l
Restsüße: 5,00 g/l
Inhalt: 0,750 Liter
Gewicht: 1,300 kg
Enthält: Sulfite
EAN: 4005708720324
Artikel-Nr.:6561526
  • 6,25 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 8,33 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *

Trinktemperatur: 12°C

Charakteristik: Golden in der Farbe, ein gehaltvoller Grauburgunder mit klarer und würziger Frucht, einem reichen Bouquet, vollmundig und gehaltvoll, zeigt einen feinen Honigton im kräftigen Aroma.

Empfehlung: Er eignet sich zu Vorspeisen, Schalentieren, pikanten Mehlspeisen und hellem Fleisch.

Herkunft: In der Winzergenossenschaft Wolfenweiler arbeiten die Winzer und Kellermeister Hand in Hand - von der Arbeit im Weinberg, wo ein Gespür für Reben, Klima und Boden gefragt ist, über die Ernte bis hin zum Ausbau im Weinkeller. So erhalten die Weine ihren unverwechselbaren Charakter. Vom Qualitätswein bis zum exklusiven Spitzenwein, im ausgesuchten Sortiment finden sich Weine für jeden Geschmack und Anlaß. Die Gründung erfolgte 1939 und heute ist die Zahl der Mitglieder auf 320 Winzerbetriebe gewachsen, welche eine Erfassungsfläche von 230ha im Bereich Baden-Markgräflerland bewirtschaften. Die Flächen liegen 5km südlich von Freiburg an der B3. Die Keller der WG haben ein Fassungsvermögen von 4,1 Millionen Liter, davon im Holzfaßkeller 320.000 Liter oder 37 große Eichenfässer, sowie 110 x 225 Liter Barrique-Fässer. Gründungsstätte ist ein ehemaliges Weingut, ein 400 Jahre altes historisches Gebäude, heute die Gaststätte "Schwarzer Ritter". Sanfte Rebhügel, Obstgärten, Wiesen und Wälder, unterbrochen von der Silhouette malerischer Weindörfer, so zeigt sich das Markgräflerland, die wärmste Region Deutschlands. An der nördlichen Grenze liegt Freiburg, im Süden Basel und die Schweiz. Im Osten verläuft der Südschwarzwald und im Westen bildet der Rhein die Grenze zum Elsaß. Auf einer rund 3000ha Anbaufläche bietet das mediterrane Klima den Reben genügend Sonnenschein. Die nahrhaften Böden, starke Lößschichten, toniger Lehm und Mergel, sowie Gesteinsverwitterungsböden sorgen für abwechslungsreiche, markante Weintypen. Die Lagen der WG umfassen den Batzenberg, Dürrenberg und den Freiburger Steinler. Die Rebflurbereinigung des Batzenberges erfolgte 1949-1969. 2006 kam es zur Verschmelzung mit der WG Freiburg - St. Georgen. An Rebsorten werden 36% Gutedel, 25% Blauer Spätburgunder, 19% Müller-Thurgau, 5% Weißer Burgunder, 3% Grauburgunder, 3% Dornfelder, 3% Regent sowie 6% sonstige Rotweinsorten gezogen. Die restlichen Sorten sind Gewürztraminer, Chardonnay, Nobling, Muskateller, Riesling, Scheurebe, Merlot und Schwarzriesling. Qualität in die Flasche ist der Leitgedanke der Genossenschaft. Sorgsame Rebpflege, langjährige Erfahrung und eine selektive Traubenlese sind zuverlässige Garanten für beste Qualitäten. Gutedel aus dem Markgräflerland ist die typische Spezialität im Markgräflerland und somit die bei hier am meisten angebaute Rebsorte. Gutedel ist in der Schweiz auch als Chasselas oder Fendant bekannt und stammt vermutlich ursprünglich aus dem Nahen Osten oder Ägypten. Im 18. Jahrhundert war es der Markgraf Friedrich von Baden, der die Gutedelrebe vom Genfer See in die Region brachte. In der Winzergenossenschaft Wolfenweiler spielt der Gutedel mit 36% der Anbaufläche eine Hauptrolle. Darüber hinaus reifen in den Weinbergen dank der hervorragenden landschaftlichen und klimatischen Voraussetzungen auch weitere Traubensorten zu Spitzenqualitäten heran.


Ausbau: Die besondere Innovationen: Weißer und Grauer Wolf. Ihre unverwechselbare Note erhalten die beliebten Weißweine Grauer Wolf und Weißer Wolf durch die besonders schonende kühle Gärung. Natürliche Aromen und Extraktstoffe werden dadurch unterstrichen und intensiviert. So entstehen betont fruchtige, vollmundige Tropfen, die durch ihre reiche Geschmacksfülle bestechen. Schwarzer Wolf: Maceration Carbonique (Ganzbeerenvergärung). Seinen besonderen Charakter erhält dieser Spätburgunder durch die schonende Ganzbeerenvergärung. In den nicht gequetschten Trauben bildet beereneigener Zucker in geringen Mengen Alkohol. Dabei entsteht CO², das die Beere zum Platzen bringt. Die Methode bringt Aromen von Holz und Vanille hervorragend zur Geltung.
                  

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: