Danie de Wet, Cabernet Sauvignon-Merlot 2017 0,75 ltr.

Danie de Wet, Cabernet Sauvignon-Merlot 2017 0,75 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: De Wetshof Estate  
R317
6705 Robertson
Südafrika
Inverkehrbringer:Reidemeister & Ulrichs GmbH
Konsul-Smidt-Straße 8 J
28217 Bremen
Deutschland
Land: Südafrika  
Weinart: Rotwein  
Anbaugebiet: Robertson Valley  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Cabernet Sauvignon, Merlot
Jahrgang: 2017
Alkoholgehalt: 13,5 % vol
Inhalt: 0,750 Liter
Gewicht: 1,200 kg
Enthält: Sulfite
EAN: 4002859900018
Artikel-Nr.:6506203
  • 4,99 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 6,65 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 18°C

Rebsorten: Cabernet Sauvignon,  Merlot

Charakteristik: Beeindruckend Dichte und auch Farbe, jedoch eine betont fruchtige und vollmundige Cuvée vom Kap, nuancenreich, mir vollem Bouquet und einem samtig-weichen Finale.

Empfehlung: Die Cuveé eignet sich ideal als Begleiter zur Grillparty. Egal ob zu Steaks oder würzigen Gemüsespießen, sie paßt einfach.

Herkunft: Danie de Wet ist der König des Chardonnay, er selbst brachte die ersten Reben nach Südafrika und legte damit den Grundstein für eine ganz besondere Erfolgsgeschichte, und tatsächlich ist Danie de Wet eine der einflußreichsten Persönlichkeiten der südafrikanischen Weinwelt. Neben de Wetshof ist oder war er Mitglied und/oder Präsident zahlreicher südafrikanischer Organisationen, die mit dem Weinbau verbunden sind, u.a. auch Chairman der KWV. Die de Wets kamen schon 1693 an das Kap der Guten Hoffnung und waren seit dieser Zeit in der Weinwirtschaft tätig. Danies Vater, Oom Johann grümdete 1952 De Wetshof im Robertson Valley am Breede River. Hier verbinden sich warme, sonnige Tage mit kühlen Nächten und weiteren vorteilhaften Bedingungen für die Weinproduktion. Danie wollte eigentlich Tierarzt werden, aber als sein Vater ihm die Möglichkeit eröffnete, an der wichtigsten deutschen Weinbauschule in Geisenheim zu studieren, wurde ihm die Berufswahl erleichtert, eine Entscheidung, die er nie bereuen sollte. Bei seiner Rückkehr erhielt er von seinem Vater völlig freie Hand, die Farm nach seinen Kriterien in einen modernen Weinbaubetrieb ui verwandeln. heute verfügt er über 200ha Reben. Neuste Technik macht dabei Mängel des Terroirs wett, die sehr geringe Niederschlagsmenge von nur 300 mm im Jahr wird z. B. mit notwendigen Bewässerungsanlagen computergestuert ausgeglichen. Vor de Wet waren hier bis dahin vorwiegend Trauben für die Brandy-Herstellung produziert worden. Die 1970er waren Aufbruchsjahre in der südafrikanischen Weinwelt. Trotz striktem Einfuhrverbot und Quarantänevorschriften gelang es Danie, auf Umwegen europäisches Rebgut weißer Sorten wie Riesling und Chardonnay zu erhalten. Die Eigenschaft, ungewöhnliche Wege zu betreten, ist Danie de Wet eigen. So schickt er als ökologische Waffe 600 Enten auf Käferjagd in die Weinberge oder entwickelt, zusammen mit dem Önologen Phil Freese, ein computergesteuertes Bewässerungssystem nach israelischem Muster. Es ist satellitengestützt und sammelt unterirdisch Bodendaten und dadurch in der Lage ist, auf jede Wetterlage für jede Rebsorte und jede Bodenart individuell zu reagieren. Auf diese Weise wurde De Wetshof zum ersten und einem der wichtigsten Chardonnay-Produzenten Südafrikas. Neben den weißen Sorten werden heute mit derselben Hingabe auch rote Sorten angebaut. Die Rebflächen der Farm sind auf vorwiegend kalkhaltigen Böden mit einer Pflanzdichte von 4000 Stöcken/ha angelegt, die Erträge variieren je nach Wein von 15 bis 80 hl/ha.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: