Sartori Regolo Rosso Veronese 2015 0,75 ltr.

Sartori Regolo Rosso Veronese 2015 0,75 ltr.
Bewertung: 3,0
Lebensmittel-
unternehmer:
Casa Vinicola Sartori S.p.A  
37024 Negrar in Valpolicella (Verona)
Italien
Land: Italien  
Weinart: Rotwein  
Anbaugebiet: Venetien  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Corvina Veronese
Jahrgang: 2015
Alkoholgehalt: 13,50 % vol
Inhalt: 0,750 Liter
Gewicht: 1,300 kg
Enthält: Sulfite
EAN: 8005390006306
Artikel-Nr.:6873504
  • 9,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 13,00 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 16-18°C

Rebsorte: 100% Corvina Veronese

Charakteristik: Schon in der Farbe eine dichte Konzentration. Tiefdunkel granatrot. Der Duft ist geprägt von Aromen eingelegter und getrockneter Früchte. Feigen, Pflaumen und schwarze Kirschen. Am Gaumen sind die Tannine deutlich ausgeprägt, jedoch so reif, daß sie einen fast samtigen Charakter haben. Die Aromen des Duftes setzen sich am Gaumen fort. Ein Wein mit Tiefe und Komplexität, der sehr viel Spaß macht. Ein traumhafter Wein.

Empfehlung: Paßt am besten zur typischen Winterküche mit Wildbret, Rostbraten und kräftigen Käsen.

Herkunft: Das 1898 von Pietro Sartori gegründete Weinhaus Satori liegt im Zentrum des Veronesischen Weinbaugebietes. Das Weingut Sartori, berühmt für seinen Amarone, besitzt die 1898 mitgekaufte venezianische Villa Maria in Negrar noch heute und sie ist immer noch Sitz des Weinbetriebs. In der nunmehr vierten Generation ist die Familie Sartori mit der gleichen Hingabe dem Weinbau verpflichtet. Vor einigen Jahren übernahm die jüngste Generation das Ruder und bewirkte einen enormen Qualitätszuwachs. Ausgezeichnete Rot- und Weißweine in allerbester italienischer Tradition haben durch ihre Klarheit, Sauberkeit und intensiven Ausdruck Anhänger in der ganzen Welt. "Die Region von Verona ist von der Natur mit idealen Bedingungen für große Weine beschenkt worden. Die sanften Hügel, die sich bis an die Ufer des Gardasees erstrecken, bieten beste Voraussetzungen für Weinbau. Ihre Böden bestehen aus Ton und Kalk. Gerade letzterer ist es, der Weinen, egal wie kräftig und dicht sie sind, eine unvergleichliche Finesse und Eleganz beschert." Markus Del Monego (Sommelier Weltmeister aus Deutschland im Jahr 1998). Die klassischen Top-Lagen in Negrar bei Verona liefern die Trauben für den Regolo. Diese Anbaufläche stellen die besten Weinbergslagen der Valpolicella-Classico-Region dar. Benannt ist der Wein nach Regolo Sartori, dem Großonkel des heutigen Inhabers.

Ausbau: Ein besonderes vinologisches Gärverfahren aus den 60er Jahren gibt dem Wein Kraft und Dichte und einen außergewöhnlichen Charakter. Handlese der besten und vollreifen Trauben. Eine Besonderheit ist die nochmalige Vergärung mit der gepressten Maische des Amarone im Februar und die dadurch erwirkte Anreicherung („Ripasso“) des Valpolicella. Durch das sogenannte Passito Verfahren werden zusätzliche Inhaltsstoffe extrahiert und führen zu einem tiefdunklen ausgeprägt intensiven und gut ausbalancierten nach Kirschen duftenden Rotwein. Der Regolo ist einer der interessantesten Weine der Region. Er beruht auf der Selektion der besten Trauben und ihrer partiellen Antrocknung in gut gelüfteten Räumen für ungefähr 30 Tage. Die Extraktion der Tannine erfolgt während der Pressung und der langsamen Fermentation. Nach der malolaktischen Gärung reift er für 2 Jahre in großen Eichenfässern und wird noch 8 Monate in Barriques und nochmals 6 Monate in der Flasche gereift.

Auszeichnungen: Gambero Rosso 2006: 2 Gläser für den 2002er, Mundus Vini 2006: Silbermedaille für den 2003er, Duemilavini 2005 und 2006: 4 Trauben „ausgezeichnet“, Selection „Autochthone rote Rebsorten Italiens“ 7/2006: 4 Sterne „ausgezeichnet", Challenge International du Vin 2005, Burg: Bronzemedaille.


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: