Umsatzsteueranpassung

Umsatzsteuersenkung



Liebe Kunden,

ab Mittwoch den 01. Juli 2020 gilt in Deutschland bis zum Jahresende die temporäre Umsatzsteuersenkung.
Gerne möchten wir hier unseren Beitrag zur Ankurbelung der Wirtschaft leisten und diese Vergünstigung an Sie weitergeben.
Aus diesem Grund haben wir alle unsere Preise 1:1 auf den neuen Umsatzsteuersatz umgerechnet. Um dies zu verdeutlichen haben wir uns auch bewusst entschieden die neuen Bruttopreise weder auf- noch abzurunden.

In unserem Ladengeschäft bekommen Sie die Vergünstigung durch die Umsatzsteuersenkung direkt an der Kasse abgezogen.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen uns bei Ihnen für Ihre Treue und Ihr Verständnis während der letzten Monate trotz aller Widrigkeiten zu bedanken.

Ihre Wein- und Getränkewelt Weiser

Guigal Chateauneuf du Pape 2012 0,75 ltr.

Guigal Chateauneuf du Pape 2012 0,75 ltr.
Keine Bewertung
Lebensmittel-
unternehmer:
E. Guigal S.A.S.  
Chateau D' Ampuis
F 69420 Ampuis
Land: Frankreich  
Weinart: Rotwein  
Anbaugebiet: Rhone  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Grenache, Syrah, Mourvedre
Jahrgang: 2012
Alkoholgehalt: 14,50 % vol
Inhalt: 0,750 Liter
Enthält: Sulfite
EAN: 3536650301008
Artikel-Nr.:6183217
  • 36,02 €

    inkl. 16% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 48,02 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 16-18°C

Rebsorten: 70% Grenache, 20% Syrah, 10% Mourvèdre

Charakteristik: Tiefrot. Erscheint sehr reif, intensive rote Beerenaromen und charakteristische fleischige Aromen. Sehr reichhaltig und tief, mit kräftigen, an Marmelade erinnernden Himbeernopten und Kirscharomen, "staubige" Tannine und ein langer, schokoladiger Nachklang. Im Hintergrund exotische Gewürznoten, die einige Lebhaftigkeit in diesen etwas fleischigen, schwermütigen Wein bringt.

Empfehlung: Zu rotem Fleisch, Wild, ideal zu Hirschrücken mit Johannisbeersauce oder geschmortem Rinderbraten mit Schalotten-Confit.

Herkunft: An der nördlichen Rhone wachsen die besten roten Weine auf felsigen, terrassierten Hängen. Früher war es üblich ihnen bis zu 20% weiße Trauben beizumischen, um die Gerbstoffe abzuschwächen, einige Winzer tun dies noch heute. Lediglich 7% der Produktion entfällt auf Weißwein.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: