Coloma 15 Jahre 0,7 ltr.
Ron Comlombia

Coloma 15 Jahre 0,7 ltr. Ron Comlombia
Keine Bewertung
Hersteller: Fabrica de Licores del Quindio-Coloma LTDA.  
Calle 51 No. 11
(Km.1 - Via Jardines)
Armenia-Quindio
Kolumbien
Inverkehrbringer:Hanseatische Weinhandelsgesellschaft
Lukas-Welser-Straße 8
28309 Bremen
Deutschland
Land: Kolumbien  
Abfüller: Industria Colombiana  
Typ: Rum  
Alter: 15 Jahre
Alkoholgehalt: 40,00 % vol
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 7702559060575
Artikel-Nr.:7046635
  • 48,50 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 69,29 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik:
Aroma: In der Nase breiten sich die Düfte von Vanille, Bitterschokolade und Kaffee aus.

Geschmack: Die Verkostung führt zu schmackhaften Noten von Mokka, die durch Kaffee unterstrichen werden. Röstnoten unterstützen das Ganze.

 

Im Nachklang großartige Süße. Angenehme Länge.



Ausbau: Nach der 15 jährigen Reifung in amerikanischer Eiche, erhält der Coloma ein 3-5 monatiges finish in ex-Kaffeelikör Fässern

Besonderheit: Von der Hacienda Coloma kommt ein voller, komplexer und zugänglicher kolumbianischer Rum. Hinter der Marke steht die Familie Constain, die für die Produktion von Kaffee und insbesondere Kaffeelikör in Kolumbien Bekanntheit erlangte. Eben jener Kaffeelikör spielt eine wichtige Rolle bei der Herstellung des Coloma Rum.
Der Importeur schreibt auf seiner page: Spanish Style, Molasses Rum, keine Solera-Reifung. Letzteres ist erfreulich aber das Netz ist sich über den Grundstoff nicht einig. Er wird auch als aus Rohrzuckersaft hergestellt angegeben. Aber so ist das eben bei in Auftrag gegebenen Spirituosen.
Andere Quellen berichten, Ron Coloma 8 Jahre werde aus Rohrzucker zweier Sorten destilliert und 8 Jahre in amerikanischen Eichenfässern gereift. Seine SchöpferInnen sind zwei großen Meisterinnen mit mehr als 50 Jahren Erfahrung, Sandra Reategui und Judith Ramírez.

Der 15-jährige Coloma wird aus Melasse von zwei Zuckerrohrsorten destilliert und anschließend in amerikanischen Eichenfässern gereift. Die Endreifung erfolgt dann 3-5 Monate in Eichenfässern, in denen zuvor Kaffeelikör enthalten war. Dieser letzte Prozess gibt ihm ein sehr einzigartiges Profil.
Das Ergebnis ist die Hydratisierung des Rums aus einem Quellwasser von unvergleichlicher Reinheit, das aus den Vulkanen der kolumbianischen Kordilleren stammt. Schließlich wird dieser Rum gefiltert, bevor er in der Hacienda abgefüllt wird.

El Ron Coloma wurde von zwei der besten Ronera Maestras entwickelt, Sandra Reategui und Judith Ramirez entworfen und entwickelt.
Die Geschichte der Familie Constain ist eng mit der Geschichte der Hacienda Coloma verknüpft, dem im späten 19. Jahrhundert erbauten Familienhaus in Fusagasugà unter den hundertjährigen Bäumen der wunderschönen Hacienda Coloma, in einem Dorf im Herzen Kolumbiens.
1959 verliebt sich der junge Unternehmer Alberto Constain Medina in das Landhaus seines Cousins ​​Jorge Medina. Don Alberto Constain Medina ist unerschrocken und begeistert von Geschichte, Rum und Whisky, Wein und Kaffee. Er kauft das Haus und pflanzt Kaffee in seinen Gärten. Er fängt an, den Kaffee zu verkaufen, der der Hacienda den Namen gibt: Coloma.
Einige Jahre später macht Don Alberto mit seiner Frau Malisa Cenzano Urlaub in Frankreich. Nach einer Verkostung in einem Weinberg in Südfrankreich entschloss er sich, den Coloma-Kaffeelikör zu kreieren, der heute als der beste in Kolumbien anerkannt ist.
Zu der Zeit hatte die kolumbianische Regierung die Alkoholdestillation verboten und die Produktion von Rum ist unmöglich.
Der leidenschaftliche Geist Don Alberto verspricht sichselbst jedoch, eines Tages Rum zu machen, den besten Rohrsaft zu destillieren und in der Hacienda Coloma zu reifen.
Die Beschränkungen in Kolumbien zwingen Don Alberto, ins Exil nach Ecuador zu gehen, und 1989 eröffnet er die erste Rum- und Spirituosenbrennerei Ecuadors. Dies leider nur einige wenige Jahre vor einer der größten sozialen und wirtschaftlichen Krisen in der Geschichte Ecuadors. Um der Krise zu begegnen, muss Don Alberto die Brennerei Stück um Stück verkaufen und schließlich nach Kolumbien zurückkehren. Don Alberto verbrachte seine letzten Jahre mit seiner Familie in der Hacienda Coloma und erhielt mehrere Auszeichnungen für seine Karriere, die er selbst für unvollständig hielt, weil es ihm nicht gelungen ist, einen kolumbianischen Rum zu destillieren und zu altern.
Einige Jahre nach dem Tod von Don Alberto im Jahr 2005 lockerte die kolumbianische Regierung die Regeln ihres Monopols auf die Herstellung von Spirituosen und erlaubte einigen privaten Unternehmen von gutem Ruf, Spirituosen herzustellen. Damals kreierte Alberto Constain Cenzano, Sohn von Don Alberto, mit zwei Maestras Roneras den ersten kolumbianischen Premium-Kaffeelikör und begann mit der Entwicklung von Ron Coloma, einem Premium-Rum mit ausgesprochen kolumbianischem Charakter.