Die Long Pond Distillery in Clarkes Town, Trelawny, ging aus einer Reihe von Zusammenschlüssen und Übernahmen schon aus dem 17. Jahrhundert hervor.
Die Brennerei befand sich bis zu ihrer Veräußerung im Jahr 1977 im Besitz der Long Pond Sugar Factory und des dazugehörigen Anwesens.
Die frühesten registrierten Besitzer des Long Pond Sugar Estate war Sir Simon Clarke, 9. in der Reihe der Baronets der Clarke-Familie aus Cheshire, England. 1921 kauften die schottischen Brennereien Sheriff and Company das Anwesen.
Bis 1945 wurden andere Güter wie Cambridge, Linton Park, Belmont, Lottery und Water Valley unter dem Namen Long Pond geführt. Im Jahr 1949 wurde auch das Kinloss Estate erworben und unter den Namen Long Pond gebracht.
Bis 1953 war das Anwesen im Besitz der jamaikanischen Regierung und wurde noch im selben Jahr an Seagrams Limited aus Montreal, Kanada, verkauft, die eine stetige Versorgung mit Rum für den Rum der Marke Captain Morgan benötigte. Die jamaikanische Regierung kaufte die Trelawny Estates 1977 und benannte sie in National Sugar Company of Long Pond um. 1980 wurde National Rums of Jamaica gegründet, um das Brennereivermögen der National Sugar Company zu übernehmen.

1945 kauft der CEO von Seagram, Samuel Bronfman, die Long Pond Distillery von der jamaikanischen Regierung und schuf in der Folge die Captain Morgan Rum Company daraus.
Ein der Ikonen des Unternehmens ist der Captain Morgan's Spiced Gold Spirit Drink. Diese Marke basiert auf einem Rezept, das von zwei lokalen jamaikanischen Apothekern, den Levy-Brüdern erworben wurde, die dafür Rum aus der Long Pond Distillery verwendet hatten. Die Marke gehört heute zu Diageos Konglomerat.
Long Pond war bis 2011 die 6. Rum Destillerie auf Jamaica, aber seit dem 26.07.2017 ist Lond Pond offiziell wieder in Produktion.
Long Pond liegt 18 Meilen vom Hampden Estate entfernt, also in Trelawny parish.
Wie bei Hampden beginnt ihre Geschichte um 1750 und beide verleibten sich benachbarte Farmen ein und wuchsen. Sie lieferten Rums für den berühmten John Crow Batty Rum, wenn auch unfreiwillig, da es sich um geschmuggelte Reste, heads and tails, die für die Einheimischen abgefüllt wurden, handelte.
In der jüngeren Vergangenheit haen sowohl Hampden als auch Long Pond verschiedene Eigentümer gesehen, die Regierung von Jamaica darunter, die aber immer wieder Investoren suchte. Heute gehört Hampden zu Everglades Farms, und auch die Zuckerrohrfelder von Long Pond aber nicht die Long Pond distillery.
1878 war sie in Besitz von J.B. Sherriff & Company Limited, damals auch Besitzer der Bowmore distillery, Islay.
Long Pond’s Rums wurden traditionell als bulk rum fürs blending verkauft, aber es sind auch Abfüllungen puren Long Pond Rums bekannt, besonders von unabhängigen Abfüllern.

Long Pond Distillers Ltd ist heute Teil der staatseignenen National Rums of Jamaica Ltd, (NRJ), der holding Company of Clarendon Distillers Ltd, Long Pond Distillers Ltd und Innswood Distillery Ltd (zusammen NRJ Group).

Long Pond war einige Jahre außer Betreib bis sie Maison Ferrand (Eigentümer von Plantation Rum) übernommen wurde. Diese hatten versucht, den Betrieb 2017 endlich wieder aufzunehmen, doch etwas mehr als ein Jahr später brach 2018 ein beträchtliches Feuer aus, die Brennerei wurde gezwungen, den Betrieb erneut einzustellen. Maison Ferrands Teilbesitz an Long Pond war das Ergebnis des Kaufs von West Indies Rum, dem wiederum das Konsortium National Rums of Jamaica gehört, zu denen Long Pond gehört.

Die Wiedereröffnungszeremonie bei Long Pond fand im August 2022 statt.
Da die Destillerie wieder in voller Produktion ist, versichert man, daß ein Kernaspekt der Wiederaufbauarbeiten der Erhaltung des Erbes der Destillerie war und man dem Priorität eingeräumt hat, indem die gleichen Eichenfässer verwendet wurden, die die Destillerie seit Jahrhunderten verwendet, anstatt sich für ein moderneres Edelstahldesign zu entscheiden. Die Brennerei wird auch versuchen, die Produktionskapazität um 20% zu erweitern, was wiederum mehr lokale Beschäftigungsmöglichkeiten schaffen wird.

Die Wiedereröffnung und Erweiterung von Long Pond kommt zeitgleich mit der Expansion der benachbarten Hampden Destillerie. Eine 240 Millionen Dollar Investition in zwei Lagerhäuser, die die Lagerkapazität von 2.700 Barrel auf 10.000 Barrel erhöhen werden, sowie eine neue Abfüllanlage, die eine Abfüllung vor Ort ermöglichen wird wurde umgesetzt. Dies soll die Fähigkeit des Distributors La Maison & Velier erhöhen, Hampden's Rums in den bestehenden 27 Märkten zu vertreiben, in denen es derzeit präsent ist.

Adresse

69 -75 Constant Spring Road
Kingston
Jamaika
Longpond 1998 23 Jahre, Cask 10241 Rest & Be Thankful Rum Co. 0,7 ltr.
Rum & Rumspirituosen

Longpond 1998 23 Jahre, Cask 10241
Rest & Be Thankful Rum Co. 0,7 ltr.

Lebendig und frisch. Limette, grüne Oliven, frischer Zuckerrohrsaft.

Veröffentlicht am: 02.05.2022
Hersteller: Long Pond  
69 -75 Constant Spring Road
Kingston
Jamaika
Land: Jamaika  
Abfüller: Fox Fitzgerald Ltd.  
Typ: Rum  
Jahrgang: 1998
Preis:
249,50 €
VPE: 356,43 €/Liter
inkl. 19% MwSt
exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage
Versandkostenfrei Lieferung
Limitierung: 1 Artikel pro Kauf
Longpond 1998 23 Jahre, Cask 10242 Rest & Be Thankful Rum Co. 0,7 ltr.
Rum & Rumspirituosen

Longpond 1998 23 Jahre, Cask 10242
Rest & Be Thankful Rum Co. 0,7 ltr.

Ein trockener, wuchtiger Jamaicaner. Etwas für Spezialisten.

Veröffentlicht am: 02.05.2022
Hersteller: Long Pond  
69 -75 Constant Spring Road
Kingston
Jamaika
Land: Jamaika  
Abfüller: Fox Fitzgerald Ltd.  
Typ: Rum  
Jahrgang: 1998
Preis:
249,50 €
VPE: 356,43 €/Liter
inkl. 19% MwSt
exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage
Versandkostenfrei Lieferung
Limitierung: 1 Artikel pro Kauf