Glentauchers Distillery
Glentauchers erbaut 1898, liegt in Mulben, Keith an der Straße zwischen Keith und Rothes in der Speyside. Die Straße mit der Nummer A95 führt auch an Craigellachie Distillery vorbei. Drei Meilen westlich der sich durch sanfte Hügel windenden Straße am Rande des Craigellachie Forest kommt die seit ihrer Gründung ziemlich veränderte Destillerie ins Bild. Die Glentauchers Distillery Company begann als joint venture von James Buchanan, dem Schöpfer des Black & White Scotch Whisky, ursprünglich Buchanan`s Blend und W.P. Lowrie einem whisky Händler aus Glasgow, Anteilseigner und Zulieferer für Buchanan von Anfang an. Der Sitz von Buchanans Firma war zunächst London und er war whisky merchant, kein distiller.
James Buchanan, selbst ohne jede Erfahrung mit dem Geschäft und den Feinheiten der Destillation, gründetet schon 1884 seine eigene Firma um seine eigene whisky Marke zu produzieren. Sein timing war ausgezeichnet, denn die Nachfrage nach Scotch verdoppelte sich in der folgenden Dekade. Zu Beginn hatte er nicht einmal Eigenkapital und begann sein Geschäft einzig mit den Krediten seines Partners und Hauptfinanziers W.P. Lowrie of Glasgow. Aber er hatte unglaublichen Erfolg. Er wurde einer der schottischen whisky Barone, einer der 'Big Three' zusammen mit Dewar's und Walker's, er wurde geadelt und selbst nachdem er zu Lebzeiten sehr freigiebig mit seinem Geld gewesen war, hinterließ er £ 7 Million pounds als er im Alter von 85 Jahren verstarb.
James Buchanan war ein außergewöhnlicher Mann. Er begab sich ohne viel Wissen ins whisky business und praktisch ohne Geld. Die Möglichkeit zu scheitern kam ihm nie in den Sinn und er war voller Vertrauen, daß er erfolgreich sein würde. "Sometimes I marvel at the supreme self-confidence that upheld me..." Buchanan fand schnell Freunde und war ein genialer Verkäufer. Die beiden Highland Terrier auf dem Label des Black & White sind seine Erfindung und eines der ersten und eines der erfolgreichsten Logos aller Zeiten.
Der Grundstein wurde am 29. Mai 1897 gelegt und zwar auf einem Feld der Tauchers Farm. Die vorhandene Straße und ein zu bauendes Seitengleis einer vorhandenen Bahnlinie waren für die Wahl des Standortes entscheidend. Die Bahnlinie ist heute allerdings längst nicht mehr existent. Die Pläne machte ein Archtiekt aus Keith namens John Alcock und die Bauarbeiten standen unter der Aufsicht von Charles Doig & Son aus Elgin. Die Gebäude bildeten ein Quadrat und zwei schwere doppelte Eisentüren schützten in der distillery die Durchgänge durch die Gebäude vor der Ausbreitung von Feuer. In nur 12 Monaten war die Destillerie fertig und ausgerüstet und im Mai 1898 wurde mit dem M älzen begonnen, das erste mashing fand im Juni darauf statt. Auch das Seitengleis war 1898 rechtzeitig fertig. Glentauchers verfügte über eine üppige Wasserversorgung, so daß man es mit Hilfe eines Dammes sammelte und zur Energieversorgung durch eine Turbine leitete, die alle Ernergie und nötige Kraft lieferte. Elektrizität kam erst 1958, nachdem die Turbine 1955 noch durch eine Dampfmaschine ersetzt worden war. Nachdem die Destillerie so schnell fertig geworden war, sahen die Dinge vielversprechend aus aber dann kam der Pattison Crash und mit ihm die Whisky Crisis. Viele Destillerien hatten Probleme als die Spekulationsblase platzte, aber Glentauchers hatte ziemliches Glück. W. P. Lowrie geriet in der Folge in Schwierigkeit und 1908 übernahm Buchanan die Anteile an seiner eigenen blending and bottling company und seine Anteile an der Glentauchers Distiller Co. Destillerie ganz und fusionierte 1915 mit Dewars. Lowrie starb 1910.
Diese Firma Buchanan-Dewars, James Buchanan & Co. trat wie andere große whisky blender auch, dann 1925 der Distillers Company Limited (DCL) bei und 5 Jahre später wurde Glentauchers auf die Scottish Malt Distillers (SMD) übertragen.

Zwischen 1923 bis 1925 wurde bei Glentauchers massiv umgebaut, unter anderem gab es einen neuen spirit store, entworfen von Charles Doig. In dieser Zeit wurden auch die maltings und das mash-house upgedated und verbessert. 1965/66 folgte der Totalumbau und die stills wurden von 2 auf 6 verdreifacht. Dennoch bleib ein Teil der viktorianischen Steingebäude erhalten. Die floor maltings wurden seit 1963 nicht mehr genutzt, 1969 aufgegeben und wurden zu warehouses für weitere casks. 3 wash und 3 spirit stills sind seither im Gebrauch. 1963 wurden auch die stills auf Dampfheizung umgestellt, davor waren sie coal fired. Gleichzeitig wurde ein neues mashhouse und ein tun room hinzugefügt, die alten mash-house, tun room und still-house völlig renoviert. 1987 wurde die DCL von Guinness übernommen und die United Distillers, UD gegründet. Als Guinness mit Grand Metropolitan zu Diageo wurde, wurde aus der UD von Guinness und der International Distillers and Vintners von Grand Metropolitan die UDV United Distillers and Vintners.
1985 wurde Glentauchers noch von der DCL mothballed, da die Nachfrage nach whisky stark gesunken war und erst 1989 von Caledonian Malt Whisky Distillers, einer Unterfirma von Allied Distillers erworben und 1992 wieder eröffnet. Andere sagen, daß schon 1989 wieder produziert wurde. 1989 übergab die DCL Glentauchers an die Caledonian Malt Whisky Distillers, Tochter der Allied Distillers, später Allied Domecq.
Selbige mitsamt der Allied Distillers wurden 2002 von Pernod Ricard geschluckt so daß Glentauchers nun zum whisky Zweig von Pernod, den Chivas Brothers gehört.

Glentauchers war während des zweiten Weltkrieges 1939-1946 geschlossen. 2005 wurde Pernod Ricard, Chivas Brothers die neuen Besitzer der distillery.
Interessant ist, daß Glentauchers von ca. 1910 an eine der malt distilleries war, die damit experimentierten, malt im continuous process, also mit eine Coffey oder patent still wie grain zu erzeugen. Nur einige wenige andere distilleries in Schottland machten ähnliche Experimente. Aber seit diesen Tage wird eindeutig zwischen malt whisky gemacht in pot stills und grain whisky unterschieden. Aber der Prozeß an sich ist damit nicht neu, sondern alt. Glentauchers hörte jedoch bald wieder damit auf.
Die Destillerie verfügt über eine 12 Tonnen Edelstahl full lauter mash tun, 6 wooden washbacks aus Oregon pine und 3 Paar stills.
Die Produktion wurde ihm Rahmen des whisky booms auf eine 7 Tage Woche umgestellt vor eion paar Jahren, aber das könnte auch schon wieder zurückgenommen sein, 2016 sind die blends weltweit nicht so gut gelaufen.
In der zeit hat sie 4 Mio. Liter purem Alkohol im Jahr gemacht, bei einer Kapazität von 4,2 Mio. Litern wenn wirklich die Anlagen unter Höchstlast gefahren werden.

Glentauchers ist als malt rar; er war bisher schon nur von unabhängigen Abfüllern zu bekommen. Allied Domecq brachte in der Distilleries Edition zusammen mit anderen malts 2000 eine 15jährige halboffizielle Abfüllung als Eigentümer heraus, die jedoch nur für Allied Mitarbeiter gedacht war. Nahezu 100% geht in die Produktion von blends, besonders für Black & White, Ballantine's und Teacher`s Highland Cream. Gordon&MacPhail bringen für Allied manchmal halboffizielle oder Lizenzabfüllungen heraus. Da es keine Eigentümerabfüllung gibt, ist der malt relatic obskur, aber gleichzeitig einer der Hauptbestandteile der Ballantine’s blended whiskies und war auch schon im Laufe der Geschichte wichtig für zunächst den Black & White und dann Teacher’s.

Der malt gilt als würziges Mittelgewicht. Dem Autor dieser Zeilen erschien ein 1979 destillierter Glentauchers interessant, mit zwar kurzer, aber explosiver, wuchtiger Aromenentfaltung, kurzem, aber intensivem Nachklang. Ein malt, den man nicht sofort erkennt, der Nachdenken und Analyse erfordert. The Glentauchers Distillery hat kein visitors centre.
Glentauchers Distillery

Adresse

Diageo plc
AB55 6YL Mulben, Keith
Vereinigtes Königreich
Glentauchers 1996 19 Jahre, Cask 7811 Grindlay's Selection, Scotland Grindlay Ltd. 0,7 ltr.
Honig, süße Zitrone, Vanille und Butterkeksteig. Ein bißchen frische florale Süße und auch ein Hauch von Malzigkeit.
Veröffentlicht am:...
119,50 €
VPE: 170,71 €/Liter | inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage
Hersteller: Glentauchers Distillery
Diageo plc
AB55 6YL Mulben, Keith
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland
Abfüller: Scotland Grindlay Ltd.
Alkoholgehalt: 54,50 % vol
Glentauchers 1993 27 Jahre Jahre, Cask 2635 Cask Strength Connoisseurs Choice, Gordon & MacPhail 0,7 ltr.
Aromen von braunem Zucker und Kaffeebohnen führen zu einem Hauch von schwarzem Pfeffer.
Veröffentlicht am:...
289,50 €
VPE: 413,57 €/Liter | inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage
Versandkostenfrei Lieferung
Limitierung: 1 Artikel pro Kauf
Hersteller: Glentauchers Distillery
Diageo plc
AB55 6YL Mulben, Keith
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland
Abfüller: Gordon&MacPhail
Alkoholgehalt: 54,30 % vol
Glentauchers 1997 22 Jahre, Cask 140622 The Gould Family, Jack Wiebers 0,7 ltr.
Warm, mit  Äpfeln und Vanillepudding, ein Hauch von Marzipan und Birnen auf Sirup. Später auch leicht tropische Noten, ölig und später pflanzlich-grün.
Veröffentlicht am:...
172,50 €
VPE: 246,43 €/Liter | inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage
Versandkostenfrei Lieferung
Hersteller: Glentauchers Distillery
Diageo plc
AB55 6YL Mulben, Keith
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland
Abfüller: Jack Wiebers
Alkoholgehalt: 46,00 % vol
Glentauchers 2005, bottled 2019 0,7 ltr. Distillery Labels, Gordon&MacPhail
Geschmeidig, frische Melone, tropische Kiwis und Aromen reifer Nectarine entwickeln sich zu einem finish nach Cacaopulver und getoasteter Eiche.
Veröffentlicht am:...
55,75 €
VPE: 79,64 €/Liter | inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage
Hersteller: Glentauchers Distillery
Diageo plc
AB55 6YL Mulben, Keith
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland
Abfüller: Gordon&MacPhail
Alkoholgehalt: 43,00 % vol
Glentauchers 1996 22 Jahre, Cask 605 Old Train Line Jack Wiebers 0,7 ltr.
Eine Explosion von süßer, reifer Frucht, Apfel und Melone, Vanille, hartem Toffee und Erdbeerkonfitüre.
Veröffentlicht am:...
157,50 €
VPE: 225,00 €/Liter | inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage
Versandkostenfrei Lieferung
Hersteller: Glentauchers Distillery
Diageo plc
AB55 6YL Mulben, Keith
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland
Abfüller: Jack Wiebers
Alkoholgehalt: 51,10 % vol
Glentauchers 1997 19 Jahre, Fighting Fish 0,7 ltr. Selected for Monnier Trading, Jack Wiebers
Fruchtig und malzig, sehr würzig, vielschichtig, pfeffrig.
Veröffentlicht am:...
139,50 €
VPE: 199,29 €/Liter | inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage
Hersteller: Glentauchers Distillery
Diageo plc
AB55 6YL Mulben, Keith
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland
Abfüller: Jack Wiebers
Alkoholgehalt: 51,50 % vol
Glentauchers 1997 19 Jahre, Cask 10389 The Single Malts of Scotland, Speciality Drinks 0,7 ltr.
Subtiler Vanilleeinfluß, anfänglich, mit Eiche, Ingwer und einer zarten Fruchtigkeit.
Veröffentlicht am:...
107,50 €
VPE: 153,57 €/Liter | inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage
Hersteller: Glentauchers Distillery
Diageo plc
AB55 6YL Mulben, Keith
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland
Abfüller: Speciality Drinks Ltd.
Alkoholgehalt: 52,90 % vol
Glentauchers 17 Jahre 0,5 ltr. Batch 2, That Boutique-y Whisky Company
Kastanien und Campino Bonbons, leicht sirupartig mit einem Touch von Menthol bei voller Stärke.
Veröffentlicht am:...
117,50 €
VPE: 235,00 €/Liter | inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage
Hersteller: Glentauchers Distillery
Diageo plc
AB55 6YL Mulben, Keith
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland
Abfüller: That Boutique-y Whisky Company
Alkoholgehalt: 48,80 % vol