George Dickel Tennessee Whisky
Superior No. 12 1,0 ltr.

George Dickel Tennessee Whisky Superior No. 12 1,0 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: Cascade Hollow Distilling Co.  
P.O. Box 1448
TN 37388 Tullahoma
Tennessee
USA
Inverkehrbringer:Bremer Spirituosen Contor GmbH
Gisela-Müller-Wolff-Straße 7
28197 Bremen
Deutschland
Land: USA  
Region: Tennessee  
Abfüller: George A. Dickel & Co.  
Typ: Tennessee Whiskey  
Alter: ca. 10 Jahre
Alkoholgehalt: 45,00 % vol
Torfgehalt: keiner
Mit Farbstoff: Ja
Inhalt: 1,000 Liter
EAN: 088076006218
Artikel-Nr.:7479625
  • 52,15 €

    inkl. 16% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 52,15 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
  • Anzahl: 2 Artikel
Charakteristik: Farbe: Rötlich brauner Bernstein.
Aroma: Gut balanciert, sour mash, gebräunte Butter, geröstete Mandeln, Vanille und Ahornsirup, komplex. Honig, Faßnoten, nussig, Piment oder Pfefferminzwürze, Citrus. Alles sehr harmonisch.
Geschmack: Süß, Vanille. Gebräunte Butter, Röstmandeln, sour mash Noten, angekohltes Faß und brauner Zucker. Vom Mundgefühl her weich, voller und runder als der No.8.
Im Nachklang mittellang, etwas citrus, weißer Pfeffer.

Ausbau: American White Oak Barrels

Besonderheit: "chill-mellowed". G. Dickel stellte fest, daß die whiskies in den Wintermonaten weicher und sanfter waren. Sie waren duch die Kälte viskoser und dadurch wurden sie durch das charcoal mellowing reiner. Dickel nannte seinen Prozeß chill-mellowing. Er dauert 7-10 Tage. Dann wird der Dickel whisky in charred American white oak barrels gefüllt und reift mindestens 8 Jahre. Der No. 12 reift 12. Der George Dickel whisky ohne "e" kommt aus der Cascade Hollow Distillery, Tennessee inder Nähe von Tullahoma.
Jack Daniel`s ist nur 15 Meilen entfernt und wie Lynchburg ist das Heimatcounty von Dickel "trocken". Die Marke gehört heute Diageo PLC. Es werden zwei whiskies gemacht, der Dickel No. 8 and No. 12 Tennessee Whiskies. No. 8 ist ein 80 proof whisky, No. 12 ist ein 90 proof.
Die mash bill für die Dickels ist 84% corn, 8% rye und 8% malted barley. Der Unterschied zwischen No. 8 und No. 12 ist ihre Zeit im barrel und der proof bei Abfüllung.
Ursprünglich Cascade Tennessee Whisky genannt, entstand er 1877. Nachdem George ihn in seinem Laden verkaufte, kaufte sich George Dickel in die distillery ein, im Jahr 1884. Ebenso erwarb er die Exklusivrechte für die Abfüllung und den Verkauf.
George Dickel starb 1894, der whisky wurde zu seinen Ehren umbenannt. Die früh in Tennessee einsetztende Prohibition erzwang den Umzug nach Kentucky, 1910.
Die National Prohibition erzwangen 1919 die Schließung. 1937 kauft die Schenley Distilling Co. die Marke George Dickel. Schenley besaß und betrieb die distillery für die nächsten 50 Jahre. 1958, nach einem Referendum und Gesetzesänderungen kam die distillery nach Cascade Hollow zurück.
Dennoch schloß Schenley die Abfüllanlage und der whisky wurde nach Louisville gefahren, um dort abgefüllt zu weren. Verschiedene Fusionen und buyouts brachten die Brennerei in den Besitz von Diageo PLC.
Überproduktion in den 1990ern führte zum Preisverfall. Als Konsequenz wurde die distillery geschlossen, die Preise erholten sich. Die Wiedereröffnung erfolgte 2003 unter der Supervision of master distiller John Lunn. Dieser wechselte 2016 zur neuen Popcor Sutton Distillery.

Im Märze 2018 Diageo hat seine in Tennessee gelegene George Dickel Distillery in Cascade Hollow Distilling Co. umbenannt und Nicole Austin zum general manager and distiller gemacht. Aus der Cascade Hollow wird weiterhin der George Dickel Tennessee whiskey kommen und die Marke bleibt erhalten. Gemäß dem neuen Diageo Credo steht die Drohung im Raum, dort auch “future innovation spirits” machen zu wollen.
Nicole Austin war vorher master blender bei der amerikanischen Kings County Distillery und zuletzt project commissioning engineer bei der William Grant & Sons gehörenden Tullamore Dew distillery in Irland.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: