Talisker Storm 0,7 ltr.

Talisker Storm 0,7 ltr.
Bewertung: 4,0
Hersteller: Talisker Distillery  
Isle of Skye
Diageo plc
IV47 8SR Carbost
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland  
Region: Isle of Skye  
Abfüller: Talisker Distillery  
Whiskytyp: Single Malt  
Alkoholgehalt: 45,8 % vol
Torfgehalt: stark
Mit Farbstoff: Ja
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 5000281032733
Artikel-Nr.:7479633
  • 32,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 46,79 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik:
bottlers note: Farbe: Volles Gold.
Aroma: Zuerst zurückhaltend aber würzig, mit einem Hauch brennender Streichhölzer. Frisch-sauber und mit wachsender Komplexität wie ein sich sammelnder Sturm und zeigt dann eine honigsüße Malzigkeit mit reifen roten Beerenfrüchten. Mit der Zeit etwas gut integrierter weicher Rauch, der durchs Bild driftet, während eine wilde See salzlakige, frische und saubere Noten und eine ölige Explosion von Pfeffer bringt.
Geschmack: Im Körper medium, zuerst süßlich weich und reich im Mund, dann schnell sehr würzig und zunehmend stürmisch während sich die typische Talisker Hitze in den Vordergrund schiebt. Es ist als würde die pure, die Zunge überziehende Süße einer tief nussigen Rauchigkeit die Hände reichen, um diese würzigeren Noten in die Arme zu nehmen. Die Aromen ziehen sich elegant lange hin, mit einer guten Balance zwischen Süße, Rauch und Salz, was noch deutlicher wird, wenn man ein paar Tropfen Wasser hinzugibt.
Im Nachklang sauber und von mittlerer Länge, wärmend, mit einem anhaltenden geschmeidigen Nachgeschmack, in dem sich späte, brennende torfige Glut finden läßt.

Eine weitere Meinung: Farbe: Gold.
Aroma: Ganz offensichtlich anders. Anders als der reguläre 10er. Eine neue Kreation, kein typisches oder traditionelles Talisker Profil. Es fehlt ihm allerdings dieses Gefühl von übermäßiger Süße, die man so oft in modernen von frischer jungfäulicher reich angetriebenen Islay malts von der Südküste finden kann. Wirkt mehr wie ein gereifter malt von einer neuen, geheimen imaginären Destillerie, die irgendwo zwischen Islay und Skye liegt, was seinen Stil angeht. (Nein, nicht Mull!) Das soll alles nur ausdrücken, daß er viel torfiger als ein „normaler“ Talisker ist, eher ein Caol Ila eigentlich. Sehr küstig, mit einigem an Seewasser und Austern, und – tolle Nachricht – nur wenig Vanille. Es findet sich auch einiger getrockneter Kelp, dann Salzlake und sogar Anchovies. Anflüge von Ingwer – vielleicht von den rejuvenated casks?
Geschmack: Das gleiche Gefühl am Gaumen, aber der Anteil von frisch-eichigen Noten ist eine Spur lauter als in den Aromen. Das bedeutet mehr Ingwer und Capsicum , aber nicht mehr Vanille. Anflüge von Passionsfrucht, leichte Salzlake, mehr und mehr frische Gewürze, frische Walnüsse, Bittermandeln und wieder diese Noten von Capsicum. Eine wachsende Salzigkeit zeigt sich auch, jenseits von Salzlake. Salzige Austern.
Im Nachklang recht lange, mit – und das ist bizarr – mehr Süße und sogar noch fruchtiger, eher untypisch Talisker. Pfeffrig und salzig im Nachgeschmack – hier wieder deutlich Talisker.

Ausbau: Bourbon- und Sherryfässer. Wahrscheinlich zumindest. "some great mature Talisker, enriched and mellowed by time spent in carefully rejuvenated casks, and brought that together with some very fresh distillery character preserved by maturation in refill casks."

Besonderheit: Gefärbt. Sonst keine Angaben.
Die deutsche Pressemitteilung zum neuen Talisker: „Talisker Storm belebt die unter Verbrauchern immer beliebter werdende Kategorie der schottischen Island-Whiskys. Liebhaber rauchiger Geschmäcker erleben mit der neuen Abfüllung eine ganz neue Dimension von Intensität und Rauchigkeit – „man kann den herannahenden Sturm förmlich schmecken“ so Masterdestiller Jim Beveridge.
Das Mastermind der Whiskyindustrie kreierte Talisker Storm in einem kunstvollen Blendingprozeß von unterschiedlich alten Fässern, so findet sich auch keine Altersangabe auf der Flasche. Ziel war es, einen intensiv-rauchigen Malt mit einer perfekten Balance zwischen pfeffrigen, süßen und salzigen Noten zu komponieren, um die kraftvoll-maritime Note von Talisker zu verstärken.“ Ein taster schrieb dazu, er finde Jugendlichkeit, rauhe Ecken und Kanten und „Islayness“ die durch die würzige rejuvenated oak durchkämen. Islayness ist dabei das Stichwort, denn die gestiegene Nachfrage an Inselwhiskies geht vor allem auf die Kappe der Islay malts
„Als ich vor zwanzig Jahren angefangen habe mit Malts zu arbeiten, galt das Alter als Zeichen von Qualität. Heutzutage gibt es weniger Malts mit Altersangabe, eine Konsequenz daraus, dass der Konsument die Wichtigkeit von Geschmack versteht. Letztendlich geht es hauptsächlich um das Vertrauen in die Charakteristika und in das Know-How einer speziellen Destillerie“, erklärt Beveridge. Gut daß wir das wissen.
Talisker explains: “Each whisky in Talisker Storm has matured in oak casks for a minimum of three years and, once matured, is blended together to deliver the final product. By removing the age restrictions for Talisker Storm, the Master Blender has full access to the distillery’s exceptional whiskies, providing greater flexibility to introduce a range of flavors to the final product based on the maturity, rather than age.” Klingt gut. Aber gleichzeitig sagt Talisker, die malts im Storm seien zwischen 3 und 25 Jahren alt. Natürlich kein Wort über die jeweiligen Anteile.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Ardbeg TEN 10 Jahre 0,7 ltr.
39,75 €56,79 €/Liter
Caol Ila Moch 0,7 ltr.
39,95 €57,07 €/Liter
Laphroaig 10 Jahre 0,7 ltr.
29,95 €42,79 €/Liter