Benromach 15 Jahre 0,7 ltr.

Benromach 15 Jahre 0,7 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: Benromach Distillery Company Ltd.  
Invererne Road
IV36 3EB Forres
Moray
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland  
Region: Speyside  
Abfüller: Benromach distillery  
Typ: Single Malt  
Alter: 15 Jahre
Abgefüllt am: 13.05.2015
Alkoholgehalt: 43,00 % vol
Torfgehalt: leicht
Gefiltert: Ja
Mit Farbstoff: Ja
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 5020613051485
Artikel-Nr.:7415116
  • Preissenkung
    62,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 89,64 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik:
bottlers note: Einen dram Benromach 15 Years Old eingießen, das Glas erheben und die besonders goldene Bernsteinfarbe bemerken, die er der langen Reifung in sherry und bourbon casks verdankt.
Nun im Glas schwenken und ein paar kleine Atemzüge nehmen um das Aroma ohne Wasser zu genießen... da tut sich eine Menge. Wunderschön balancierte sherry Aromen mit Vanilleschote, zestiger Orange und würzigem Ingwer ergänzt von zarter Kamille und Menthol Noten.
Nun nippen und den dram im Mund herumrollen um den Geschmack ohne Wasser zu genießen. Da ist üppiger, reichhaltiger Früchtekuchen mit gedünsteten Pflaumen, roter Apfelschale und der scharfen Kante nach Kiwifrucht.
Nun das Aroma mit Wasser... Der whisky schaltet in einen anderen Gang mit subtilen Andeutungen von Cacao, Muskat und Zimt, die Platz machen für süße Honignoten und glühenden Scheiten im Lagerfeuer.
Noch zwei Tropfen Wasser und der Geschmack wird sehr befriedigend am Gaumen, mit Spuren von verkohlter Eiche, die süße Mandarinen, Pflaumen und Nectarines ergänzen zusammen mit einem großartigen Touch von Milchschokolade.
Seine längere Reifung besänftigt seine Rauchigkeit zu Andeutungen von verkohltem Rauch während er den vom Holz induzierten Charakter von saftigem Honig, Vanille und Frucht entwickelt.

Eine zweite Meinung: Farbe: Sattes Gold.
Aroma: Guter Staub, sozusagen. Schuhcreme, alte Blechdosen, alte Bücher, Wachspapier, Kiefern-Baumsaft, Durchschlag-Papier (weiß wirklich noch jemand was das ist und wie es riecht?) ... Das alles auf einem Bett von Paprikapulver und weißem Pfeffer, plus Bitterorangen und Anflügen von Worcester sauce. Und Tabasco. Macht Spaß, in einem sehr trockenen Stil.
Geschmack: Nicht so trocken wie gedacht, beginnt mit etwas getorftem Leder und mehr der sauer-bitteren Saucen, dazu der Eindruck von Ingwer und Tabak, 50/50. Etwas seltsam hie und da, aber seine Eigenheiten machen ihn schon zu einem veritablen whisky. Auf genüßliche Art unkommerziell, vor allem keine Spur von diesem fürchterlichen Vanilin oder Kokosnuß von jungen, überaktiven casks.
Im Nachklang recht lange, mit etwas grüner Paparika, vielleicht, und etwas Rauch. Sehr ledrig und leicht metallisch der Nachgeschmack. 
Kein easy style, eigenwillig. Vielleicht zieht man die beiden jüngeren 10er vor, aber er ist sehr gut. For true malt lovers.

Ausbau: Ein Mix aus 90% ex-bourbon und 10% ex-sherry casks, finished in oloroso sherry casks.

Besonderheit: Keine Angaben zu Filtrierung und Färbung.
Er wird als "gorgeous classic pre-1960s Speyside character" beschrieben.
Das cask management ist das gleiche wie für den 10yo and the 100 Proof.
Am 18. Mai 2015 hat Benromach die Freigabe des Benromach 15 Jahre verkündet. Es ist nicht bekannt, wieviele Flaschen es davon gibt, aber Benromach hat nach Wiedereröffnung 1998 die ersten Jahre nicht voll produziert und einiges an casks aus den Jahren 1999 und 2000, also aus den Jahren in denen der 15er entstanden sein müßte, ist längst für andere Abfüllungen verwendet worden.
Er habe eine einzigartige goldene Farbe, die er der langen Reifung in sherry und bourbon casks verdanke und eine sanfte Rauchigkeit. Er schmeckt nach üppigem sherry und reichem Früchtekuchen mit gedünsteten Pflaumen und einem Hauch von Cacao.
Er kostet anfänglich £ 48.99 aber die Preise könnten je nach Markt schwanken. Wie tröstlich.
“The whisky has a great deal of character and we hope it will appeal to whisky lovers who have tried other Benromach single malts and to those who would like to see what a classic pre-1960s Speyside malt is like.”
Er kommt in der neuen Benromach Verpackung wie der 10 jährige, diese hat etwas mehr Goldeffekte um die premium nature of the product zu unterstreichen. Darauf kann man verzichten, man muß nur auf das Preisschild sehen.
Der 15 ist ein Fortschritt zum normalen 10, keine Frage. Etwas reicher und hat sicher auch mehr Tiefe. Er ist aber andererseits auch dem 10 wiederum sehr ähnlich - nur kostet er bald doppelt so viel. In Großbritannien ist die Differenz nicht ganz so groß. Für den deutlichen Preisaufschlag hätte man vielleicht etwas mehr sherry casks oder 46% oder mehr erwarten dürfen....

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: