BenRiach Cask Strength Batch 2 0,7 ltr.

BenRiach Cask Strength Batch 2 0,7 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: The BenRiach Distillery Company Ltd.  
Queen Anne Drive
Lochend Industrial Estate
EH28 8LN Newbridge
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland  
Region: Speyside  
Abfüller: Benriach Distillery  
Typ: Single Malt  
Abgefüllt am: 27.09.2017
Alkoholgehalt: 60,6 % vol
Fassstärke: Ja
Torfgehalt: keiner
Inhalt: 0,700 Liter
Gewicht: 1,500 kg
EAN: 5060399685429
Artikel-Nr.:7417055
  • Preissenkung
    56,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 81,07 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik:
bottlers note: Farbe: Spätsommer Erntegold.

Aroma: Bratapfel, Aprikose und Orangenblüten mit einem ingwerwürzigen Stich von Gerste.

Geschmack: Crème caramel und Milchschokolade umgeben Zuckermandeln und reife Nectarine glasiert mit Limone.

Im Nachklang nach Honig und Vanille mit kandierten Citrusschalen und grünem Apfel.


Ausbau: Three-cask matured in bourbon barrels, virgin oak hogsheads and Oloroso sherry casks - Then bottled in its natural state: straight from the cask. Der ist irgendwie gut.

Besonderheit: Faßstärke, non chill-filtered, natural colour, limited edition.

BenRiach hat am 17. März 2016 die „very first edition of its new Cask Strength release“ vorgestellt. Wie die GlenDronach cask strength batches sollen sie reguläre BenRiach releases in jeweile neuen batches werden.

Zum batch 2 sagt die homepage "Richly triple cask matured in bourbon, Oloroso and virgin oak casks take the drinker on an adventure through the BenRiach Speyside warehouses. To the eye a golden summer harvest, to the nose toffee apple with a ginger spiced zing, and to the tongue layers of crème-caramel, chocolate and lime-glazed nectarine. At cask strength, the drinker can explore every layer of flavour, and choose whether or not to add water to taste. BenRiach Cask strength Batch 2 is for those who want to experiment with whisky taste and explore for themselves."

Zuständig is nun master blender Rachel Barrie, die casks aus den Jahren 2006, 2007 und 2008 verwendet haben soll.