Umsatzsteueranpassung

Umsatzsteuersenkung



Liebe Kunden,

ab Mittwoch den 01. Juli 2020 gilt in Deutschland bis zum Jahresende die temporäre Umsatzsteuersenkung.
Gerne möchten wir hier unseren Beitrag zur Ankurbelung der Wirtschaft leisten und diese Vergünstigung an Sie weitergeben.
Aus diesem Grund haben wir alle unsere Preise 1:1 auf den neuen Umsatzsteuersatz umgerechnet. Um dies zu verdeutlichen haben wir uns auch bewusst entschieden die neuen Bruttopreise weder auf- noch abzurunden.

In unserem Ladengeschäft bekommen Sie die Vergünstigung durch die Umsatzsteuersenkung direkt an der Kasse abgezogen.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen uns bei Ihnen für Ihre Treue und Ihr Verständnis während der letzten Monate trotz aller Widrigkeiten zu bedanken.

Ihre Wein- und Getränkewelt Weiser

Balvenie 19 Jahre, The Edge of Burnhead Wood 0,7 ltr.
Story No. 06

Balvenie 19 Jahre, The Edge of Burnhead Wood 0,7 ltr. Story No. 06
Keine Bewertung
Hersteller: Balvenie Distillery - William Grant & Sons Ltd  
Phoenix Crescent
Strathclyde Business Park
ML4 3AN Bellshill
Lanarkshire
Vereinigtes Königreich
Inverkehrbringer:Beam Suntory Deutschland GmbH
Unterschweinstiege 2-14
60549 Frankfurt am Main
Deutschland
Land: Schottland  
Region: Speyside  
Abfüller: Balvenie Distillery  
Whiskytyp: Single Malt  
Jahrgang: 2003
Alter: 14 Jahre
Destilliert am: 2003
Abgefüllt am: 2018
Alkoholgehalt: 48,30 % vol
Torfgehalt: deutlich
Mit Farbstoff: Ja
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 5010327525358
Artikel-Nr.:7490697
  • 320,07 €

    inkl. 16% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 457,24 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
  • Anzahl: 6 Artikel
Charkteristik:
bottlers note: Aroma: Lebhaft und lebendig, dieser Balvenie hat Noten von Feigen- und Geranienöl, die perfekt mit frischen Kräuteruntertönen harmonieren, die an grünes Waldland erinnern.

Geschmack: Aromen von Honig, Nelken und karamellisierten gebackenen Datteln werden auf zarte Zitrusfrüchte und Gewürze geschichtet. Die Süße offenbart eine darunter liegende eichige Trockenheit.

Im Nachklang anhaltend, eichig, getrocknete Blüten.


Ausbau: oak casks

Besonderheit: non chill-filtered, gefärbt, limited edition.

Im May 2019 begonnen besteht die The Balvenie Stories collection ursprünglich aus drei single malts: Dem 12 Jahre alten The Sweet Toast of American Oak, dem 14 Jahre alten The Week of Peat und einem 26 Jahre alten A Day of Dark Barley. Und nun der neue 19 Jahre alte The Edge of Burnhead, vom Mai 2020.
Dieser ist jedoch mit "06 Story No." Oder anders gelesen Story Nummer 06 gekennzeichnet. Zwei verschollene Märchen der Brüder Grant & Sons? Irgendwo werden die schon sein.
Erzählt wird die gar schröckliche Geschichte wie Dave Stewart, der andere, nicht der malt master, im Jahr 2000 zu früh aufsteht und in die Conval Hills zum Heidekraut schneiden marschiert. Der Rest is Geschichte. Und eine teuere dazu.
"One bright May morning, back in the year 2000, Dave Stewart (then Estate Manager at The Balvenie, and not to be confused with our Malt Master David C Stewart) got up unfashionably early and headed out to the Conval Hills that surround the distillery. Up past the Robbie Dhu spring he went, and towards the edge of Burnhead Wood…"

"Through the winding paths and steep Speyside hills to a glorious moor of heather. This is the story of what would fondly come to be known as The Heather Trials, and how the people behind them helped create the first ever expression of The Balvenie made entirely with ingredients grown on its Dufftown estate."
Der Rand von Burnhead Wood
Ausgehend von den Archiven erklärt Dave Stewart, wie er das perfekte, federnde, frische Heidekraut für die „Heidekrautversuche“ gefunden hat. Gemma Pateron, brand ambassdor fährt mit Dave zum Rand des Burnhead Wood, um genau zu sehen, wo diese Geschichte begann.
Gemma verbringt einige Zeit mit Robbie Gormley in den Maltings und entdeckt, wie jedes Mitglied des Teams kreativ werden musste, wenn es um dieses Experiment ging, und wie Ereignisse in der Brennerei manchmal zu Gedichten und Liedern führen können! Schließlich spricht sie mit Ian Millar, dem ehemaligen Brennereimanager, der die Versuche leitete. Zusammen probieren sie einen ganz besonderen Dram aus diesem Experiment.

Hier zum Nachlesen: https://www.thebalvenie.com/stories/the-edge-of-burnhead-wood

Was wir nicht wußten: "“The Balvenie Distillery is built on the stories that are told from each generation of craftsmen to the next. They’re our lifeblood. It is how we pass on what we know, how we process experiences, and how we create new ideas. The Balvenie Stories range documents these tales of true character.”

Gebaut auf Geschichten... da fällt dir nix mehr ein.
Und weil story telling das A und O bei modernem whisky ist, bekommen wir eine  wunderhübsche story geliefert und zwar hier schon die Story No 6. Wer einen QR scanner auf dem smart phone hat - und wer hätte das nicht? - kann sich die story vorlesen lassen.