anCnoc 18 Jahre 0,7 ltr.

anCnoc 18 Jahre 0,7 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: Knockdhu Distillery  
AB5 5LI Knock, By Huntly
Aberdeenshire
Land: Schottland  
Region: Speyside  
Abfüller: Knockdhu Distillery  
Typ: Single Malt  
Alter: 18 Jahre
Alkoholgehalt: 46,00 % vol
Torfgehalt: keiner
Inhalt: 0,700 Liter
Gewicht: 1,350 kg
EAN: 5010509800204
Artikel-Nr.:7421115
  • 94,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 135,36 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik:
bottlers note: Farbe: Bronzener Bernstein.
Aroma: Sanfte Gewürze und intensive Süße von getrockneten Früchten getoppt mit Schokolade, reifer Orange und geöltem Leder.
Geschmack: Voll und kräftig, aromatische Gewürze, Früchtebrot und kandierte Zitronen gefolgt von einem Ansturm von dicker Vanillecreme, Honig und flüssigem Karamell.
Im Nachklang wandelt er sich von pfeffrig und scharf zu köstlich süß und geschmeidig.

Ausbau: hand-selected American oak ex-bourbon and European oak ex-sherry casks

Besonderheit: non chill-filtered, natural colour.
Im November 2014 kam der anCnoc 18 heraus, nachdem im April 2014 bereits die getorften und sauteueren malts der damals neuen Peaty Collection mit Namen von Torfstecherwerkzeugen wie Rutter, Flaughter, Tushkar und Cutter das Licht der Welt erblickt hatten.
Der anCnoc 18 im ersten batch kam aus top quality hand-selected American oak ex-bourbon and European oak ex-sherry casks. Von dieser Kombination versprach man sich bei der mature expression eines anCnoc eine herrausragende Tiefe, Komplexität und Balance der Aromen. Wie die Erstausgabe, die auf 6000 Flaschen begrenzt war, ist auch diese Ausgabe non chill-filtered, natural colour. Aktuell ist der 18 jährige 2016 abgefüllt, über die Größe der batches wird nichts mehr gesagt.

Die 1893-1894 von der Distillers Company Limited (DCL) erbaute Brennerei Knockdhu wurde gebaut, weil man an der Südseite des "Schwarzen Hügels", Knockdhu, frische Wasserquellen gefunden hatte. Gerstenfelder und Torfvorkommen in der Nähe taten ein übriges.
Bereits 1894 begann die Produktion, der größte Anteil davon waren allerdings keine single malts. Erst 1988, als die Brennerei von Inver House Distillers Ltd. übernommen worden war, begann die Phase der reinen single malt Produktion. 1993 umbenannt in An Cnoc um Verwechslungen mit Knockando zu vermeiden. Dies soll auf den Wunsch von Justerini & Brooks, Besitzer von Knockando, geschehen sein. 1983 war die Brennerei geschlossen worden, wurde von Inver House Distillers Ltd. jedoch 1989 wiedereröffnet. Sie ist recht klein, mit zwei stills ausgestattet.
Dieser 18 jährige muß sehr gut sein.... wäre er sonst so gepreist???