Tullibardine 228 Burgundy Finish 0,7 ltr.

Tullibardine 228 Burgundy Finish 0,7 ltr.
Bewertung: 3,0
Hersteller: Tullibardine Ltd.  
PH4 1QG Blackford
Perthshire
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland  
Region: Östliche Highlands  
Abfüller: Tullibardine Distillery  
Whiskytyp: Single Malt  
Abgefüllt am: 19.02.2013
Alkoholgehalt: 43,00 % vol
Torfgehalt: keiner
Gefiltert: Ja
Mit Farbstoff: Ja
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 5060074861261
Artikel-Nr.:7416456
  • Preissenkung
    29,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 42,50 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik:
bottlers note: Eine entzückende Rubinfarbe (?) in diesem whisky gefolgt von Vanille, leichten Schokoladenaromen und einer cremigen Reichhaltigkeit sowie andeutungen von roten Sommerfrüchten.

Eine zweite Meinung: Aroma: Gewürzt, mit Noten von roten Beerenfrüchten, Vanille und getoaster Eiche.
Geschmack: Cremig, nussiger Beginn mit Noten von süßer dicker Vanillesauce, Apfelschale, roten Beeren und Orangenblütenhonig.
Im Nachklang lange, mit Pflaumenmus und Pimment.
Würzig und reich mit einem köstlichen einflußder Rotweinfässer.

Ausbau: Bourbon Casks, gefinished 12 months in 228-litre Red Burgundy wine casks from Chateau de Chassagne Montrachet.

Besonderheit:  Keinerlei Angaben außer der finishing Faßart, was ja auch die wichtigste Angabe ist, die man bei einem whisky machen kann.
Die 228 bezieht sich auf die 228 ltr. pieces, die im Burgund die gängige Faßgröße sind und in denen der hauseigene Burgunder von Chateau de Chassagne Montrachet war.
Im November 2011 wurde bekannt, daß Picard Vins & Spiritueux, eine französische Wein und Spirituosen Firma den Investoren, die 2003 die Destillerie in Blackford wieder in Betrieb nahmen, abgekauft hat. Der Familienbetrieb der Picards will damit sein Engagement im auch bei ihnen immer größer werdenden Scotch whisky business verstärken. Die Firma hat schon 2008 den blend und die Marke Highland Queen von Glenmorangie erworben.
Die Verkaufssumme für Tullibardine wurde nicht genannt. Gabriel Picard, managing director von Picard Vins & Spiritueux, sagte, man glaube, durch die bestehenden eigenen Vertriebswege in mehr als 55 Ländern Tullibardine signifikant weiter entwickeln zu können.
Für die Anleger, die die Übernahme von Jim Beam Brands im Jahr 2003 finanziert haben, haben sich die eingesetzten £1.1 Millionen sicherlich gelohnt. Das bisherige management um chairman of Tullibardine, Alan Williamson und managing director Douglas Ross sowie Bruce Dingwall, Gründer von Venture Production oil and gas business haben nach dem Erwerb aber auch investiert. Tullibardine machte £430,000 Gewinn und £7.2 Millionen Umsatz bis Mai 2011. Picard Vins & Spiritueux vertreiben auch ein Reihe von selbst erzeugten Weinen von Weingütern in Frankreich. Dazu gehören das prestigeträchtige Chassange Montrachet in Burgund, wo Pinot Noir und Cabernet Sauvignon kultiviert werden. Des weiteren werden Aperitife und Brände wie Birne und ähnliches verkauft. 2008 wurden € 100 Millionen Umsatz gemacht.
Der neue Besitzer bringt nun 2013 neue expressions und neue Verpackungen heraus.
'225 Sauternes,' finished in casks from Chateau Suduiraut, '228 Burgundy,' with casks from Chateau de Chassagne Montrachet, and '500 Sherry,' using mainly PX casks. The numbers relate to the size in liters of the casks that the whisky has been matured in for the final 12 months."

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: