Glen Garioch 15 Jahre 0,7 ltr.
Sherry Cask Matured
Travel Retail Exclusive

Glen Garioch 15 Jahre 0,7 ltr. Sherry Cask Matured Travel Retail Exclusive
Keine Bewertung
Hersteller: Glen Garioch Distillery - Morrison Bowmore Distillers  
Carlisle Street,
Springburn Bond,
G21 1EQ Springburn, Glasgow
Land: Schottland  
Region: Östliche Highlands  
Abfüller: Glen Garioch Distillery  
Whiskytyp: Single Malt  
Alter: 15 Jahre
Destilliert am: ca. 2000
Abgefüllt am: 22.09.2015
Alkoholgehalt: 53,7 % vol
Fassstärke: Ja
Torfgehalt: keiner
Inhalt: 0,700 Liter
Gewicht: 1,500 kg
EAN: 5010496004319
Artikel-Nr.:7466624
  • 84,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 121,07 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
  • Anzahl: 16 Artikel
Charakteristik: Farbe: Dark Sherry.
bottlers note: Aroma: Frischgebackene und gebutterte heiße Karfreitags - Brötchen (cross buns), mit Noten von Sultaninen, Zimt und gemischten Citrusschalen, viellagig mit warmem Teig mit süßer Aprikosen und Honig Glasur.
Geschmack: Reich und körpervoll mit Rosinen-Brioche, Zuckerglasur und mit Muskat gewürzten Orangenschalen.
Das führt zu einem lange anhaltenden finish von Rosinen, Datteln und warmem gebutterten Toast.

Eine zweite Meinung: Farbe: Kupfer, langsame legs, sehr viskos.
Aroma: Wunderbare sherry Noten mit sehr frischen schwarzen Johannisbeeren und getrockneten Früchten. Milchschokolade, eine kondensierte Süße wie Powidel (Pflaumenmus), eine leicht herbe sherry Note und Unmengen von Sultaninen. Es findet sich auch die Erdbeersauce, die man über seinen Eisbecher bekommt. Nach einiger Zeit kommen Holzgewürze durch. Eine gewisse Trockenheit, aber als sherry Aroma perfekt.
Mit etwas Wasser zeigt er mehr Würze.
Geschmack: Dick und körperreich. Getrocknete Früchte und scharfer Zimt mit einigen trockenen und süßen Noten. Ein Hauch Heidehonig, mit einem Touch Gewürznelke und holziger Trockenheit.
Mit etwas Wasser wird er noch viel trockener!
Im Nachklang getrocknete Frucht und eine wenig Herbheit, im Vordergrund bleibt er süß und am Gaumenhintergrund überflutet mit sanften Holzgewürzen. Im finish sehr trocken und lange anhaltend, leicht adstingierend an der Wangeninnenseite. Nach einiger Zeit kommt Schokolade durch.

Ausbau: Oloroso Sherry Casks

Besonderheit: Faßstärke, non chill-filtered, limited edition.
Nur für den travel retail, daher auch nicht auf der Destillerie homepage zu finden.
1794 gründen John Manson und sein jüngerer Bruder die Destillerie. Sie bauen diese und eine Brauerei auf dem Gelände einer alten Gerberei mit einer Wasserversorgung aus den Percock Hills. 1798 kauft Thomas Simpson Brennerei und Brauerei. 1827 werden Ingram, Lamb & Co die neuen Besitzer und erweitern die Gebäude. 1837 eine Ära der zwei Namen, denn Glen Garioch wurde von der Strathmeldrum Distillery Company, geführt von John Manson Junior, dem Sohn des Gründers, gekauft.
Die distillery selbst heißt weiterhin Glen Garioch. 1856 wird die Inverury and Old Meldrum Junction Railway eröffnet und whisky casks nicht länger mit Ochsenkarren nach Aberdeen verfrachtet. 1884 erwirbt J G Thomson & Co of Leith (principal Joseph Thomson) die Destillerie. 1886 taucht mit William Sanderson of Leith, VAT 69 ein baknnter Name auf. Er erwirbt 50% Anteile von J G Thomson & Co. zwischen 194 - 18 wird auf geringem Niveau produziert. 1921, nach 35 Jahre der Beteiligung gründet William Mark Sanderson, der Sohn von William Sanderson zusammen mit anderen Investoren die Glengarioch Distillery Co Ltd und übernimmt die Brennerei zu 100%. 1933 werden Booth’s Distilleries Ltd die neuen Besitzer um 1937 an Scottish Malt Distillers (SMD), Teil der DCL, zu verkaufen. 1939 - 45 im Krieg geschlossen und einige der Gebäude dienen der Armee als Schlafsäle.
Die SMD nimmt nach dem Kriege die Produktion wieder auf. 1968 schließt die SMD die distillery wegen Problemen mit der Wasserversorgung und bietet sie zum Kauf an. Neuer Besitzer wird 1970 Stanley P Morrison Ltd für £150,000 und nimmt im geringem Umfang die Produktion wieder auf. 1972 wird Glen Garioch die erste distillery in Scotland mit Gasfeuerung für ihre stills. November 1972 kommt der erste Glen Garioch als Flaschenabfüllung des Eigentümers heraus. Zuvor war er nur in Marken wie Bell’s, Grant’s Standfast und Drambuie enthalten. Auf dem Gelände der Coutens Farm wird eine neue Wasserquelle erschlossen. 1977 wird mit der Planung für das Greenhouse project begonnen, ein Gewächshaus, welches die Abwärem der Destillerie nutzen soll. 1978 wird das Greenhouse project unter der Supervision der BBC Scotland und Jim McColl begonnen. Der Nordsee Öl Boom bringt Ströme von Besuchern und die stills werden von 2 auf 3 erweitert, ein kleines Besucherzentrum eröffnet. 1993 wird das Greenhouse project aufgegeben. Im Juli 1994 wird Suntory Ltd neuer Besitzer. Ab Oktober 1995 ist Glen Garioch geschlossen und steht zum Verkauf. Da es nicht dazu kommt, wird 1997die Brennerei unter Morrison Bowmore Distillers Ltd, zu 100% Tochtergesellschaft von Suntory Ltd, wieder eröffnet.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: