Wolfburn Northland 0,7 ltr.

Wolfburn Northland 0,7 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: Wolfburn Distillery  
Henderson Park,
KW14 7XW Thurso
Caithness
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland  
Region: Nördliche Highlands  
Abfüller: Wolfburn distillery  
Typ: Single Malt  
Alter: 3 Jahre
Alkoholgehalt: 46,0 % vol
Torfgehalt: leichtest
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 0634158496349
Artikel-Nr.:7417801
  • 45,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 65,36 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik:
bottlers note: Aroma: Anfänglich süß mit Noten von Frucht frischer Seeluft. Im Hintergrund Citrusfrische und ein Hauch Ceralien mit grade einem Hauch von Torfrauch.
Geschmack: Süße und nussige Aromen im Vordergrund, mit Andeutungen von Trauben und Honig im Hintergrund. Florale Noten im überfluß, verstärkt mit grade einem Hauch von Kaffee und dunkler Schokolade. Ein wunderbar runder whisky welcher den Gaumen überzieht und grade ein Spur von Torf hinterläßt.

Auf dem Etikett: Aroma: Frucht- und malzige Aromen mit grade einem Hauch von Torf.
Geschmack: Süße und nussige Aromen, welche den Gaumen überziehen und ein sehr leichtes angenehmes Raucharoma zurücklassen.

Ausbau: Ex-bourbon quarter casks

Besonderheit: non chill-filtered, natural colour, limited edition.
Die Auguren sagen, er stamme aus ex-Islay quarter casks made from Spanish and American oak.
Limited edition schon deswegen, da die 2012 in Thurso gegründete Destillerie eine Produktion von 140000 Liter Alkohol pro Jahr anstrebt.
Gefüllt werden small (120 litre) “quarter casks”, ex-bourbon hogsheads (250 litres), und Spanish sherry butts (500 litres).
Die nun nördlichste Brennerei auf dem schottischen Festland liegt in unmittelbarer Nähe zu einer historischen Brennerei aus dem frühen 19. Jahrhundert gleichen Namens, 1821 gegründet, von deren whisky leider aber nicht einmal mehr Spuren existieren. Sie muß in der 1860ern oder erst 1877 die Produktion eingestellt haben, Karten von 10 Jahren später zeigen sie als Ruine. Sie war zu ihrer Zeit die größte Destillerie in Caithness mit 125000 Litern spirit pro Jahr. Beide nehmen ihren Namen von der Wasserversorung The Wolf Burn, dem Fluß des Wolfes, der vorbeifließt.

Diese erste offizielle Standard Abfüllung – es gab schon diverse Sonderfüllungen für Messen etc. - dürfte 3 Jahre alt sein. Wolfburn begann am 25. Januar 2013 mit der Destillation. Es wird eine für die heutige Zeit untypisch lang Maischestandzeit von 75 Stunden verwendet, ein Vorteil, wenn man eine kleine handwerkliche Destillerie ist und nicht versucht, industriell zu produzieren.
Production Manager ist Shane Fraser, früher u.a. bei Oban und Glenfarclas, zusammen mit Iain Kerr, der unter anderem bei Balmenach und Glenlivet war. Sie wollen einen ungetorften und ein leicht getorften Wolfburn mit 10 ppm machen. Im Hintergrund wirkt eine Firma namens Aurora Brewing als Geldgeber.

Es wird noch ein limited edition bottling geben, das sich Inaugural Release nennt, ähnlich wie damals bei Kilchoman. Dieses wird nur 875 individually-numbered bottles haben und diese enthalten einen specifically designed spirit für einen ’truly exceptional first dram’. Der Wolfburn distillery manager Shane Fraser hat dafür eine fermentation time von 90 Stunden angesetzt umd mehr florale Noten zu erzielen und hat noch langsamer als sonst destilliert, 5 Stunden satt der üblichen 4 um den Kontakt zum Kupfer der stills zu erhöhen und jede noch so kleine Spur Schwefel zu eliminieren.

Die folgende geplante standard expression soll ein vatting von ungefähr 40% ex-bourbon quarter casks, 40% ex-bourbon ASBs (American standard barrels) und 20% sherry hogsheads and/or butts sein. Viel wird es erstmal nicht geben, denn bis zu 80% der Produktion sollen viel länger reifen dürfen.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: