Wolfburn No. 155 0,7 ltr.
Small Batch Release
Port Cask Finish

Wolfburn No. 155 0,7 ltr. Small Batch Release Port Cask Finish
Keine Bewertung
Hersteller: Wolfburn Distillery  
Henderson Park,
KW14 7XW Thurso
Caithness
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland  
Region: Nördliche Highlands  
Abfüller: Wolfburn distillery  
Typ: Single Malt  
Jahrgang: 2014
Alter: 4 Jahre
Abgefüllt am: 2020
Alkoholgehalt: 46,00 % vol
Torfgehalt: keiner
Flaschenanzahl: 5300
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 0634158496455
Artikel-Nr.:7417814
  • 64,50 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 92,14 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
  • Anzahl: 10 Artikel
Charakteristik:
Farbe: Weißherbst.

bottlers note: Aroma: Sanfte Heidenoten mischen sich mit warmen Portaromen. Die Tiefe der Aromen ist riesig.

Geschmack: Ein wunderbar weiniges Aroma, verstärkt von bourbon, Karamell und Vanille, mit Obertönen von Ingwer und Eiche. 

Im Nachklang superb, ein Mix von Port und Karamell und getrockneten Früchten, hält lange an, wenn der dram sich schon verabschiedet hat.


Ausbau:  etwas über vier Jahre in first fill bourbon barrels und wurde dann für sechs Monate in fresh Port Hogsheads gefinished

Besonderheit: non chill-filtered, natural colour, limited edition 5300.
Das vierte small batch release war etwas über vier Jahre in first fill bourbon barrels und wurde dann für sechs Monate in fresh Port Hogsheads gefinished.
Fragen darf man, was Port hogsheads sind... In Porto nimmt man eigentlich große Fässer.

Die Bezeichnung erklärt sich durch das Lagersystem: warehouse No.1, row 55.
Es heißt, 2014 hätte Wolfburn einige ungewöhnlich kleine frische bourbon barrels von etwa 100 Liter Fassungsvermögen ergattert. Aber hier waren es first fill bourbon barrels, die haben 200 ltr. Es sei denn es waren hoghseads mit 250 ltr.

‘We’ve crafted Batch 155 from whisky matured in fresh bourbon casks laid down in 2014,’ commented Mark Westmorland, brand ambassador. ‘The spirit had already matured very nicely, even before it was transferred to a series of Fonseca ruby port hogsheads. The result is a truly special single malt, rich in colour and deep in flavour. It has been extraordinarily well received by everyone who’s tried it.’

Limited edition schon deswegen, da die 2012 in Thurso gegründete Destillerie eine Produktion von 140000 Liter Alkohol pro Jahr anstrebt.
Gefüllt werden small (120 litre) “quarter casks”, ex-bourbon hogsheads (250 litres), und Spanish sherry butts (500 litres).
Die nun nördlichste Brennerei auf dem schottischen Festland liegt in unmittelbarer Nähe zu einer historischen Brennerei aus dem frühen 19. Jahrhundert gleichen Namens, 1821 gegründet, von deren whisky leider aber nicht einmal mehr Spuren existieren. Sie muß in der 1860ern oder erst 1877 die Produktion eingestellt haben, Karten von 10 Jahren später zeigen sie als Ruine. Sie war zu ihrer Zeit die größte Destillerie in Caithness mit 125000 Litern spirit pro Jahr. Beide nehmen ihren Namen von der Wasserversorung The Wolf Burn, dem Fluß des Wolfes, der vorbeifließt.

Wolfburn begann am 25. Januar 2013 mit der Destillation. Es wird eine für die heutige Zeit untypisch lang Maischestandzeit von 75 Stunden verwendet, ein Vorteil, wenn man eine kleine handwerkliche Destillerie ist und nicht versucht, industriell zu produzieren. Alle Fässer - so viele sind es ja nicht - werden spezheiell für jede Abfüllung ausgesucht.
Production Manager ist Shane Fraser, früher u.a. bei Oban und Glenfarclas, zusammen mit Iain Kerr, der unter anderem bei Balmenach und Glenlivet war. Sie wollen einen ungetorften und ein leicht getorften Wolfburn mit 10 ppm machen. Im Hintergrund wirkt eine Firma namens Aurora Brewing als Geldgeber.