St. Magdalene 1982, bottled 2015
Rare Old, Gordon&MacPhail 0,7 ltr.

St. Magdalene 1982, bottled 2015 Rare Old, Gordon&MacPhail 0,7 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: St. Magdalene Linlithgow - Diageo plc  
Lakeside Drive
Park Royal
NW10 7HQ London
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland  
Region: Lowlands  
Abfüller: Gordon&MacPhail  
Typ: Single Malt  
Jahrgang: 1982
Alter: ca. 32 Jahre
Destilliert am: 1982
Abgefüllt am: 18.02.2015
Alkoholgehalt: 46,0 % vol
Torfgehalt: in Spuren
Inhalt: 0,700 Liter
Gewicht: 1,820 kg
EAN: 5020613045453
Artikel-Nr.:7400617
  • 697,50 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 996,43 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
  • Anzahl: 4 Artikel
Charakteristik:
bottlers note: Farbe: Blaßgold – schon etwas mehr.
ohne Wasser:
Aroma: Aromatisch mit reifer Birne, Apfel und Vanille gefolgt von Bienenwachsaromen. Kandierte Früchte und Zimtnoten werden ergänzt von Andeutungen von Honig.
Geschmack: Eine zarte Würzigkeit mit reifer Banane, Orange Marmalade und Birnenaromen. Eine subtile Kante von Milchschokolade wird ergänzt von Andeutungen verkohlter Eiche. Im Körper mittelschwer.
mit Wasser:
Aroma: Blumiger Holunder, Birne und getrocknete Aprikosennoten mischen sich mit Vanillearomen. Es entwickelt sich eine subtile Kante von Anis.
Geschmack: Pfeffrig mit Apfel, Birne und Limone ergänzt von eine Kante Bienenwachs. Verkohlte Eiche hält sich auf der Zunge.
Im Nachklang lange, geschmeidig und cremig mit anhaltenden Aromen verkohlter Eiche. Ein geschmeidig-fruchtiger Lowland whisky.

Ausbau: Refill, Remade Hogsheads, Lot. No. RO/15/05

Besonderheit:  non chill-filtered, natural colour, limited edition.
Da ist doch wohl ein Spur Torf im Spiel...
Die in den Lowlands bei Linlithgow, in der Nähe von Edinburgh gelegene Destillerie geht auf 1790 zurück. Der Name stammt wahrscheinlich vom St Magdalene’s Cross, ein Ort an dem einst ein mittelalterlicher Markt und eine leper colony, ein Ort für Aussätzige oder Leprakranke, später ein Konvent und Krankenhaus bestand.
Die Destillerie bezog ihr Wasser aus dem Loch Lomond und gehörte zuletzt Diageo. Der Union Canal verlief hinter der Destillerie und lieferte nicht nur Kühlwasser, sondern zur Hochzeit der Destillerie war er auch Haupttransportweg für Gerste und Materialien. Wahrscheinlich wurden auch whisky Fässer hier auf Barken verladen. Sie war eine der Destillerien die 1983 geschlossen wurden und das Gelände wurde später als Baugelände verkauft. Now a very rare single malt.