Octomore 7.3 Islay Barley 169ppm 0,7 ltr.
Lorgba Field Octomore Farm

Octomore 7.3 Islay Barley 169ppm 0,7 ltr. Lorgba Field Octomore Farm
Keine Bewertung
Hersteller: Bruichladdich Distillery  
PA49 7UN Isle of Islay
Argyll
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland  
Region: Islay  
Abfüller: Bruichladdich Distillery  
Whiskytyp: Single Malt  
Jahrgang: 2010
Alter: 5 Jahre
Destilliert am: 2010
Abgefüllt am: 2015
Alkoholgehalt: 63,0 % vol
Fassstärke: Ja
Torfgehalt: sehr stark
Inhalt: 0,700 Liter
Gewicht: 1,700 kg
EAN: 5055807404891
Artikel-Nr.:7421570
  • 179,50 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 256,43 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik:
bottlers note: Farbe: Von der Sonne gebleichter Sand.
Charakter: Elegant, kraftvoll, tief und stolz über seine Islay DNA.
Aroma: Eröffnet mit dem unverkennbaren Einschlag von Torfrauch gefolgt von Ozon und salziger Gischt, dann Zitronenkuchen. Maritime Noten, Charakteristika der Reifung am Ufer des Loch Indaal. Während sich das Glas in der Hand erwärmt, kann man darauf warten, daß Aprikosenkonfitüre, Hartes Toffee, Vanille, Butterblumen und Lilien als Aromen aufsteigen und sich verweben.
Geschmack: Die Textur ist ein beeindruckendes Vermächtnis der Kunst des Distillers, reich und geschmeidig wie Satin, trotz der hohen Stärke. Anfänglich spürt man Salz auf den Lippen, mit der Süße der amerikanischen Eiche, die sich mit dem Torfrauch verbindet. Ein zweiter Schluck entdeckt das Herz des Drams durch Lagen von Pfirsichen, Aprikosen, Melonen und Ingwersirup. Dort angekommen, ergänzen gemälzte Gerste und getoastete Eiche florale Noten von wildem Thymian, Minze und Butterblumen.
Im Nachklang spricht alles an diesem Dram von Islay, der langsamen Destillation, dem Torfrauch und der salzigen Gischt, kraftvoll und doch sanft und komplex. Die auf Islay gewachsene Gerste gibt Charakter wie keine andere. Der Höhepunkt von vielen Stunden harter Arbeit, Entschlossenheit und Können, lange nachdem das Glas leer ist, bleiben die glimmenden Torfstücke dieses whisky lebhaft auf den Geschmacksknospen.
Stimmung: Ein Spaziergang an einem Islay Strand bei Rückenwind. Salzgeladener Sand weht um die Füße. Nach Hause kommen zu einem Torffeuer und der Wärme des heimischen Herdes. Zufriedenheit.

Eine zweite Meinung: Farbe: Gelbgold bis Altgold.
Aroma: Wunderbar cremiger, fast weicher Ton. Außergewöhnlich malzig mit einer Menge Noten nach Bauernhof, Heu, eine fast schon hopfige Intensität die fast schon eine Menge des Torfes verdeckt. Die Fruchtigkeit erinnert an Fruchtsalat aus der Dose in Sirup, mit einer Honigmet-artigen Qualität. Zuckersirup-Bisquit. Ein Blitz von Vanille unter all dem, aber nicht zu viel. Küstig auch, aber nicht sofort. Je länger man ihm Zeit läßt, desto besser wird es. Die süßen Dessertfrüchte kommen nach vorn und fordern das Torf heraus.
Geschmack: Torfrauch natürlich aber wieder schieben sich die malzigen, recht sommerlichen Noten von Scheunen, Gerste und Stroh dazwischen. Früchte aus der Dose in Sirup, wie in den Aromen. Salziger Schinken und Orange Marmalade. Sogar Roses Lemon & Lime Marmalade über verbranntem Toast. Ein Hauch Asche, aber gut, wenn sie sich mit den Bauernhofanteilen mischt. Salzwasser balanciert süße Aprikosen und Honig. Sehr gut. Octomore können manchmal überwältigend sein, aber dieser hier ist reifer, eleganter und "erwachsener" trotz der nur 5 Jahre. Vielleicht weil die ppms wieder etwas runter genommen wurden?
Im Nachklang unendlich, salzig, citrussig und der Honig kommt zurück.

Ausbau: American bourbon Barrels

Besonderheit: Faßstärke, wahrscheinlich, non chill-filtered, natural colour, limited edition.
Der Octomore 7.3 ist der zweite Octomore, der auch ein Octomore – Octomore ist. Das marketing will uns damit sagen, daß die Gerste tatsächlich auf der Octomore Farm von James Brown gewachsen ist. Terroir beim whisky…. genau von einem Feld namens Lorgba Field, einem Streifen der sich über zwei Meilen an der Küste zwischen der Bruichladdich Destillerie und der Octomore Farm von James Brown hinzieht.
Destilliert 2010 von Gerste, die dort im gleichen Sommer geerntet worden war, getorft auf 169ppm und als Destillat sein ganzes Leben auf Islay in American bourbon barrels gereift.
Aber nicht nur, sondern auch in wine casks aus dem spanischen Ribera del Duero. So seht es jedenfalls online im fact sheet. Auf der Packung und der Flasche ist davon nichts vermerkt, hier steht nur matured in oak casks.
Abgefüllt 2015, aber ein klares Abfülldatum ist nicht zu erkennen.
Uber provenence, uber experimental, Octomore of Octomore verkörpert die Quintessence der Bruichladdich Philosophie – meint Bruichladdich. Ubertrieben, uberteuert, uberkandidelt könnte man auch sagen.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: