Carsebridge 1970 48 Jahre 0,7 ltr.
Special Relase 2018

Carsebridge 1970 48 Jahre 0,7 ltr. Special Relase 2018
Keine Bewertung
Hersteller: Carsebridge Distillery  
Lakeside Drive
Diageo plc Park Royal
NW10 7HQ London
Vereinigtes Königreich
Inverkehrbringer:Diageo Germany GmbH
Reeperbahn 1
20359 Hamburg
Deutschland
Land: Schottland  
Region: Lowlands  
Abfüller: Diageo  
Typ: single grain  
Jahrgang: 1970
Alter: 48 Jahre
Abgefüllt am: 2018
Alkoholgehalt: 43,20 % vol
Fassstärke: Ja
Torfgehalt: keiner
Gefiltert: Ja
Mit Farbstoff: Ja
Flaschenanzahl: 1000
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 5000281051826
Artikel-Nr.:7479972
  • 726,23 €

    inkl. 16% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 1.037,47 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik:
Aroma: Die Nase ist ziemlich frisch, mit einer leichten Getreidequalität, die von Nougat-, Kokos- und Sandelholznoten geprägt ist, sowie einem Hauch von süßerem butterscotch. Sehr leicht nach Keller, von Anfang an unverkennbarer grain whisky.

Geschmack: Der Gaumen findet viel Ähnlichkeit mit den oben genannten Aromen, einem sehr bodenständigen und zugänglichen whisky, der sanft süßigkeitenartig ist, mit einfachen Noten von Ananas und Frühstücksflocken. Sanft und mild, ganz spät im Spiel gibt es den leichtesten Oberton von schwarzem Pfeffer.

Im Nachklang finden sich noch anhaltende Getreidenoten mit Mandelnoten und einem leicht würzigen Element in der Mischung.
Trotz seines extremen Alters ziemlich lebendig, ein weiterer Beweis für die Langlebigkeit von single grain whisky.
Der hätte wahrscheinlich weitere 20 Jahre im Faß ohne negative Auswirkungen verbringen können, das Faß wäre wahrscheinlich vor dem Whisky auseinandergefallen.


Ausbau: oak casks

Besonderheit: natural cask strength, ob chill-filtered oder natural colour keine Angabe, auf alle Fälle limited edition 1000 Flaschen.
Teil der Diageo Special release von 2018 eine single grain der 1983 geschlossenen grain distillery.
Wie würde man in Alloa sagen, quite inoffensive und das für den Preis.

Die Carsebridge grain distillery lag in Alloa und war auch als Kerse Bridge bekannt. Gegründet zwischen 1799 und 1804 von John Bald als malt destillery ursprünglich in ländlicher Umgebung eine Meile nordöstlich von Alloa. Damit war vielleicht auch schon ein Grund für ihren Untergang bei der Gründung klar, denn weder die Eisenbahn noch die Transportkanäle kamen auch nur in ihre Nähe.
Ab 1813 war sie gelistet als im Besitz von John Bald & Co in Partnerschaft mit seinem ältesten Sohn Robert Bald der nach dem Tod des Vaters 1844 die Destillerie erbte. 1845 verkaufte Robert sie an seinen Bruder John, der zwischen 1851-52 eine Coffey still installierte und die Produktion von malt auf grain umstellte. Es folgten Jahre der Expansion und 1877 war Carsebridge founding member der Distillers Company Limited (DCL) zusammen mit anderen grain distilleries als da waren Cambus, Cameronbridge, Glenochil, Kirklison und Port Dundas.
Alfred Bernard kam 1886 vorbei, zu der Zeit war sie die zweit oder drittgrößte Destillerie in Schottland unter dem Management von Colonel Bald Harvey, John Balds Neffe. 150 Männer waren beschäftigt aber alle Materialientransporte, die Kornspeicher faßten immerhin 3000 Tonnen, wurden mit Pferdefuhrwerken gemacht, eine Tonne pro Fuhre.
Unter dem Regime der DCL wurden nicht viele Aufzeichnungen gemacht, 1966 wurde sie auf die Scottish Grain Distillers übertragen und diese fügten eine dritte Coffey still und eine Dark Grains Plant hinzu.
Carsebridge war Opfer der Krise von 1983, in diesem Jahr geschlossen und abgerissen 1992. Einige der originalen Gebäude sind in dem business park, der auf ihrem Gelände entstand, noch zu sehen. Einige davon sind Lagerhäuser, in einem anderen ist ein bio-technologisches Zentrum untergebracht.