Wemyss Malts Kiln Embers 0,7 ltr.
Blended Malt Scotch Whisky

Wemyss Malts Kiln Embers 0,7 ltr. Blended Malt Scotch Whisky
Keine Bewertung
Hersteller: Wemyss Vintage Malts Limited  
4 Melville Crescent
EH3 7JA Edinburgh
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland  
Abfüller: Wemyss Malts  
Typ: blended (vatted) malt  
Abgefüllt am: 20.08.2015
Alkoholgehalt: 46,00 % vol
Torfgehalt: keiner
Mit Farbstoff: Ja
Flaschenanzahl: 12000
Inhalt: 0,700 Liter
Gewicht: 1,500 kg
EAN: 094922371225
Artikel-Nr.:7417210
  • 39,95 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 57,07 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik: Farbe: Gold
Aroma: Eröffnet mit Citrus und Rauch und auch ein bißchen fleischig.
Geschmack: Wie es der Name erwarten läßt, Mengen an wärmenden, würzigen Noten von Torfscheiten. Malzig.
Im Nachklang sües Torf, das anhält und anhält.

Ausbau: Hogsheads (?)

Besonderheit: Gefärbt, non chill-filtered, limited edition, sonst keine Angaben.
Die Auguren sagen der Kiln Embers hätte doppelt so viel smoky Islay whisky als der Peat Chimney. Es sei eine limited edition release of 12,000 bottles.
Laut Wemyss gebe es in der range 8 und 12 Jahre alte expressions mit nur 40% "to create smooth and rounded whiskies."

Die Familie Wemyss, gesprochen Weems, Wemyss Malts ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Edinburgh. Als unabhängiger Abfüller werden unter „Wemyss Malts“ Einzelfaßabfüllungen, selektiert in Zusammenarbeit mit Charles MacLean, mit merkwürdigen Namen wie Fennel Finale, Fenchelfinale oder Persian Anise auf den Markt gebracht. So soll der cask character der Abfüllung herausgestellt werden.
Zum Wemyss Portfolio gehört auch eine Serie von handcrafted blended malts, die „Spice King“, „Peat Chimney“ und „The Hive“ heißen, ausgesuchte Einzelfaßsabfüllungen so ziemlich aller verfügbaren schottischen Destillerien, sowie der Premium Blend „Lord Elcho“.
Schon länger in der whisky Welt bekannt und unter anderem als unabhängiger Abfüller unterwegs, kaufte sich Wemyss 2014 in das Projekt ein. Damit wurde die Finanzierung sicher gestellt, Doug Clement hat aber nun doch keine eigene Destillerie, dennoch steht sein Name mit dem Zusatz Founder auf den Etiketten.
„Kingsbarns Distillery opens another chapter in the Wemyss story and adds an exciting new dimension to an award-winning portfolio of single cask regional malts and blended whiskies from Wemyss Malts.“
Die nun arbeitende Kingsbarns Distillery verwendet lokale, in Fife angebaute Gerste und Wasser aus einer Quelle 100 m unter der Destillerie. milling, mashing, fermentation und distilling fill findet hier statt und ergibt grade mal 24 casks pro Woche von einem new make oder spirit von dem man sagt er sein fruchtig und floral. Da er aber auch für mindestens drei Jahre in oak casks reifen muß, verkauft man ihn bereits jetzt als Kingsbarns Spirit Drink und wartet bis zum ersten single malt whisky im Frühjahr 2018 auf den first dram! Der Betrieb begann im Januar 2015.