Johnnie Walker Blue Label 0,7 ltr.
Year of the Ox

Johnnie Walker Blue Label 0,7 ltr. Year of the Ox
Keine Bewertung
Hersteller: John Walker & Sons - Diageo Germany GmbH  
Reeperbahn 1
20359
Hamburg
Deutschland
Inverkehrbringer:Diageo Germany GmbH
Reeperbahn 1
20359 Hamburg
Deutschland
Land: Schottland  
Abfüller: John Walker & Son  
Whiskytyp: blend  
Alkoholgehalt: 40,00 % vol
Torfgehalt: leicht
Gefiltert: Ja
Mit Farbstoff: Ja
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 5000267181127
Artikel-Nr.:0482662
  • 199,50 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 285,00 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage *
  • Anzahl: 6 Artikel
Charakteristik:
bottlers note: Aroma: Gewürzwellen weichen Vanille und Honig.

Geschmack: Karamell und Haselnüsse ziehen sich durch dunkle Schokolade.

Im Nachklang ein luxuriös langes, wärmendes, rauchiges finish.


Ausbau:
bourbon und sherry casks

Besonderheit: Gefiltert, gefärbt, sonst keine Angaben.
Wir ahnen es, wir sind im chinesischen Kalender, jedes Jahr eine neue special edition.
Johnnie Walker Blue Label Jahr des Ochsen

"Verschenken Sie dieses chinesische Neujahr mit Johnnie Walkers Blue Label Year of the Ox-Design in limitierter Auflage Geschmack und Wohlstand. Dieses Blue Label-Flaschendesign wurde von der preisgekrönten Künstlerin Shirley Gong aufwendig illustriert. Der Ochse ist ein Symbol für Wohlstand und Wachstum und feiert Glück und große Erfolge." Sollten Sie keine Chinesen kennen, lassen Sie sich dennoch nicht aufhalten. Aber die Flasche ist wirklich schön bemalt.

1992 kommt der teuerste Johnnie Walker-Whisky auf den Markt, der Premium-Blend Blue Label, der ca. 16 seltene, mindestens 12 Jahre gelagerte, aber auch zum Teil sehr viel ältere whiskies enthält. Gemischt wurden sie nach alten, wiederentdeckten Blendingaufzeichnungen aus dem 19. Jahrhundert. Lead-Whisky ist der Royal Lochnagar. Viele blender machen den Denkfehler einen blend ohne Aromen zu entwickeln, weil sie glauben nur so international erfolgreich sein zu können. Als Johnnie Walker 1820 mit dem blenden begann, entwickelte er großen Respekt vor den malt whiskies mit ausgeprägter Aromatik. Besonders robuste Islay und Island malts hatten es ihm angetan, weil sie Tiefe und Kraft in seine blends brachten. Vor 1860 war die Verwendung von grains gesetzlich noch nicht erlaubt! Sein Enkel Alexander Walker erbte die blending skills und seine geschmacklichen Vorlieben. Als er den Johnnie Walker Red Label entwickelte, war dieser weicher und auch leichter als andere blends der Zeit, aber er hatte die ursprünglichen Aromen des traditionellen Scotch Whisky.
2011 hat Diageo den Blue Label überarbeitet - zumindest die Flasche und deren Erscheinung.
Um das gebührend zu feiern und ordentlich marketing Wirbel zu machen, hat man sich mit dem Porsche Design Studio zusammengetan. Diese haben für die neue, dickbödige blaue Blue Label Flasche Dinge entworfen. Die weitere Zusammenarbeit von Johnnie Walker Blue Label und dem Porsche Design Studio resultierte in der Johnnie Walker Blue Label Collection by Porsche Design Studio.