Johnnie Walker Blue Label 0,7 ltr.
Limited Edition Design
Gepa mit zwei Kristall Tumblern

Johnnie Walker Blue Label 0,7 ltr. Limited Edition Design Gepa mit zwei Kristall Tumblern
Keine Bewertung
Hersteller: John Walker & Sons - Diageo Germany GmbH  
Reeperbahn 1
20359
Hamburg
Deutschland
Land: Schottland  
Abfüller: John Walker & Son  
Typ: blend  
Alkoholgehalt: 40,0 % vol
Torfgehalt: leicht
Gefiltert: Ja
Mit Farbstoff: Ja
Inhalt: 0,700 Liter
Gewicht: 4,500 kg
EAN: 5000267172125
Artikel-Nr.:7482652
  • 159,50 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 227,86 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik:
bottlers note: Johnnie Walker Blue Label ist eine Symphonie von sechst tiefen,  kraftvollen Aromen, geschaffen aus einigen unserer raresten whiskies.
Lagen von frischen, süßen Aromen brechen über den Gaumen herein, bevor  reiche Frucht und schokoladig malzige Töne in den Vordergrund kommen. Holzige Noten alten Eichenholzes zeigen sich als nächstes, entwickeln sich zu versteckten Tiefen aromatischer Gewürze. Schließlich rundet der typische Johnnie Walker Rauch alles ab - und liefert ein unmöglich langes, anhaltendes finish.

Ausbau: Bourbon und Sherry Casks

Besonderheit:
Wer so exclusiv ist wie der Johnnie Walker Blue Label, der braucht natürlich auch sein eigenes Glas. Dieser spezielle Tumbler wurde bei der Glasmanufaktur Glencairn Crystal entwickelt und wird dort auch hergestellt.
Es ist ein äußert massiver Tumbler mit 0,591kg per Stück, passend zu den massiven blauen Flaschen – allerding nicht ganz stilecht in klarem Kristallglas. Im Boden befindet sich die Prägung eines JW Monograms.

1992 kommt der teuerste Johnnie Walker-Whisky auf den Markt, der Premium-Blend Blue Label, der ca. 16 seltene, mindestens 12 Jahre gelagerte, aber auch zum Teil sehr viel ältere whiskies enthält. Gemischt wurden sie nach alten, wiederentdeckten Blendingaufzeichnungen aus dem 19. Jahrhundert.
Lead-Whisky ist der Royal Lochnagar. Viele blender machen den Denkfehler einen blend ohne Aromen zu entwickeln, weil sie glauben nur so international erfolgreich sein zu können. Als Johnnie Walker 1820 mit dem blenden begann, entwickelte er großen Respekt vor den malt whiskies mit ausgeprägter Aromatik. Besonders robuste Islay und Island malts hatten es ihm angetan, weil sie Tiefe und Kraft in seine blends brachten. Vor 1860 war die Verwendung von grains gesetzlich noch nicht erlaubt!
Sein Enkel Alexander Walker erbte die blending skills und seine geschmacklichen Vorlieben. Als er den Johnnie Walker Red Label entwickelte, war dieser weicher und auch leichter als andere blends der Zeit, aber er hatte die ursprünglichen Aromen des traditionellen Scotch Whisky.

2011 hat Diageo den Blue Label überarbeitet - zumindest die Flasche und deren Erscheinung.
Um das gebührend zu feiern und ordentlich marketing Wirbel zu machen, hatte man sich mit dem Porsche Design Studio zusammengetan. Dieses hat die neue, dickbödige blaue Blue Label Flasche entworfen.
"The 'John Walker & Sons' monogram and Royal Warrant are now printed directly onto the glass in rich gold, providing strong quality cues for these iconic features, while prominent individual bottle numbering reflects the exclusivity of this inimitable Scotch Whisky."
Vom Porsche Design Studio ist keine Rede mehr bei diesem 2014er Limited Edition Design, aber in der aufwendigen Verpackung steckt die Porsche Flasche.