Black Bottle 1,0 ltr.

Black Bottle 1,0 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: Black Bottle - Burn Stewart Distillers Plc.  
8 Milton Road College Milton North
G74 5BU East Kilbride
South Lanarkshire
Vereinigtes Königreich
Land: Schottland  
Region: Islay  
Abfüller: Gordon Graham & Co  
Whiskytyp: blend  
Alkoholgehalt: 40,00 % vol
Gefiltert: Ja
Mit Farbstoff: Ja
Inhalt: 1,000 Liter
Gewicht: 1,800 kg
EAN: 5029704217953
Artikel-Nr.:7416008
  • 24,95 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 24,95 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik: Farbe: Überraschend dunkel, was wohl auf Karamell zurückgeht.
Aroma: Interessant! Reich und fruchtig mit Anflügen von Rauch, Schokolade und Holz, recht komplex für seine Preisklasse.
Geschmack: Sehr leichtes Mundgefühl bei 40%, aber mit einer schönen Öligkeit. Sehr geschmeidig, eine Prise Gewürze, nicht sehr durchsetzungsfähig, der reiche, durchdringende Rauch aber schon. Das Ganze vor dem Hintergrund einer reichen Fruchtigkeit.
Im Nachklang sind die Gewürze deutlicher, sie kommen in Wellen mit mehr reichem aber gebändigten Rauch und Früchten. Genug Holz um spürbar zu sein, aber es hält sich nicht lange genug um Bitterkeit zu hinterlassen, insgsamt ist der dram süß und balanciert.


Eine zweite Meinung: Aroma: Schöne runde sherry Noten, mit Rosinen, Sirup, Honig, Karamell und Eichigkeit... könnte sogar ein alter Rum sein. Beeindruckend, keine zu jungen, metallisch-grainige Noten, keine Fehlnoten und eine brilliante Balance. Rauch wie ein Spritzer bitters in einem Cocktail, eingebunden in all die vollen aromatischen Noten.
Geschmack: Brauner Zucker und Melasse zuerst, gefolgt von dunkler Frucht une einem finish nach dunkler Schokolade. Das anhaltend schokoladige, eichige finish läßt den Einfluß von Rauch zu, aber nur einen leichten. Anders als der old Black Bottle, aber die neue Mischung hat was.
      
Ausbau: Bourbon und Sherry Casks
       
Besonderheit: Gefärbt natürlich und mit 40%.
Im September 2013 verkündete Burn Stewart, welche die 1879 von Gordon Graham & Co gegründete Marke 2003 erworben hatten und ihn in über 30 Länder weltweit exportieren, allerdings fast 80% davon allein in Großbritannien verkaufen, radikale Änderungen für den blend. Mit der Rückkehr zur traditionellen, ursprünglich aus Deutschland stammenden Black Bottle ist auch Schluß mit dem All Islay Blend!
Nach 18 Monaten extensiver globaler Kundenforschung kehrt der new Black Bottle zu der Zusammensetzung zurück, wie sie die Brüder Graham in Aberdeen an der Schwelle zum 19. Jahrhundert entwickelt hatten. Burn Stewart Master Distiller, Ian MacMillan, erhielt die Aufgabe, einen blend zu machen, der mehr in Einklang mit dem Originalrezept der nord-östlichen Highlands stand. Sein neuer, überraschend reicher und leicht rauchiger blend erhält die Einzigartigkeit des Black Bottle, fügt aber auch eine neue Lage von Tiefe hinzu. Oder in marketing Sprech "created to have greater appeal to a new generation of whisky drinkers and new world markets."
Burn Stewart stellt dabei auch von der grünen Flasche zurück auf die traditionell schwarze Flasche um. Die aus Deutschland kommende Black Bottle war Namensgeberin und wurde von den Graham brothers bis zum Ausbruch des First World War genutzt. Danach gabs keine schwarzen Flaschen mehr aus Deutschland und die grüne hielt Einzug.
“It was thought that no examples of this once-famous black glass bottle survived,” says Marco Di Ciacca, Senior Brand Manager for Burn Stewart. “However, after months of searching, we managed to find a bottle dating back to 1906, which then became the inspiration for our new design. This new look is in line with the growing global consumer trend for premium spirits with authentic and compelling brand stories."
Eine Werbeagentur, Robinson Associates Design, hat sich der Sache angenommen und heraus kam die neue leicht konische, geprägte und erhabene Falsche aus schwarzem Glas, gefertig von Allied Glass.

Ein Schelm, wer böses dabei denkt... denn eigentlich gab es nur einen Grund, von einem berühmten, rauchigen all Islay blend zu einer Highland Mischung zurück zu kehren. Die Verfügbarkeit der Islay malts.
Sieht man sich die Entwicklungen hier an, so ist leicht vorstellbar, daß es Burn Stewart immer schwerer gefallen sein dürfte, Islay malts aller Destillerien in ausreichender Zahl und Güte zu beziehen - obwohl man mit Bunnahabhain eine Islay distillery hat und malt zum Tauschen anbieten kann.
Da ist es sicher einfacher, mit den eigenen Highland malts von Deanston und Tobermory sowie dem torfigen Tobermory namens Ledaig und Bunnahabhain an den Start zu gehen und einen blend zu machen, dessen Komponenten im eigenen Besitz sind und wo der Rest leicht zugekauft werden kann. Das ist Spekualtion aber plausibel.


Und davon muß man sich verabschieden: Fängt die wahre Essenz von Islay in einer kunstvollen Verbindung aller 7 classic malts der Insel ein, zusammen mit einigen der finest Highland, Lowland und Speyside malts, sowie grain whiskies die man finden kann. "Capturing the very essence of Islay, Black Bottle is the only blended Scotch whisky to include all the renowned single malts from the Isle of Islay balanced by the finest Highland, Lowland and Speyside malt and grain whiskies."

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: