Armorik Whisky Breton Yeun Elez 0,7 ltr.
Jobic, Whisky Breton Tourbe

Armorik Whisky Breton Yeun Elez 0,7 ltr. Jobic, Whisky Breton Tourbe
Keine Bewertung
Hersteller: Distillerie Warenghem  
Route de Guingamp
22300 Lannion
Frankreich
Land: Frankreich  
Region: Bretagne  
Abfüller: Destillerie Warenghem  
Whiskytyp: Single Malt  
Alkoholgehalt: 46,00 % vol
Torfgehalt: stark
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 3233990004346
Artikel-Nr.:7416933
  • 50,45 €

    inkl. 16% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 72,07 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik:
importers note: Aroma: Eine Fülle von Aromen, Torf mit leichter medizinischer Note, Nelke und Kampfer untermalt mit viel Frucht, Banane, gekochte Pfirsiche und Buttergebäck.

Geschmack: Rund mit schönen erdigen Torfaromen und frischen Zitrusnoten sowie einer dezenten Salzigkeit.

Im Nachklang leichte Jodigkeit und Würze münden in warmen Kaminrauch.

Eine zweite Meinung: Farbe: Der Whisky hat eine hellgelbe Farbe.

Aroma: Aromen von Kampfer und Nelken sowie Noten von Bananen, gekochten Pfirsichen und cremigem Gebäck.

Geschmack: Am Gaumen balanciert Rauch mit frischen Zitrusfrüchten und einem Hauch von Salzigkeit.

Im würzigen Nachklang halten Noten von Holz an.


Ausbau: refill bourbon und sherry casks

Besonderheit: non chill-filtered, natural colour, laut Internet 5000 Flaschen.

Der französische Whiskyhersteller Armorik hat einen neuen, stark getorften single malt namens Yeun Elez auf den Markt gebracht. Die in der Bretagne ansässige Brennerei benannte ihr neues Angebot nach einem Sumpf, der in bretonischen Legenden als das Tor zur Hölle gilt.
Armorik Yeun Elez ist ein bretonischer whisky hergestellt aus getorfter gemälzter Gerste mit 50 ppm aus Schottland.
Mit einem ABV von 46% ist es "eine torfige Variante unseres Single Malt Armorik", sagt die Brennerei, die in all ihren whiskys lokales Wasser verwendet. Der Name Yeun Elez stammt von einem alten Torfmoor im Herzen des Armorique Naturparks, in dem auch viele bretonische Legenden beheimatet sind. Der Beiname Jobic kommt in einer dieser Legenden vor.

In der Bretagne gibt es mittlerweile einige malt produzierende Destillerien, die sich bei der Whiskyherstellung auf das keltische Erbe berufen.
Abgesehen davon, daß die Kelten keinen whisky gebrannt haben, geht das völlig in Ordnung. Die Destillerie Warenghem in Lannion ist die älteste von ihnen. Sie begann 1999 mit dem Brennen von "Whisky Single Malt de Bretagne".