Black Velvet Onyx, blended Canadian Whisky 0,7 ltr.
Contains 12 year aged whisky

Black Velvet Onyx, blended Canadian Whisky 0,7 ltr. Contains 12 year aged whisky
Keine Bewertung
Hersteller: Heaven Hill Brands  
P.O. Box 729
KY 40004 Bardstown
Kentucky
USA
Inverkehrbringer:Haromex Development GmbH
Weihersfeld 45
41379 Brüggen
Deutschland
Land: Kanada  
Region: Alberta  
Abfüller: Heaven Hill Distilleries Inc.  
Typ: blend  
Alkoholgehalt: 40,00 % vol
Torfgehalt: keiner
Gefiltert: Ja
Mit Farbstoff: Ja
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 088100135150
Artikel-Nr.:7479647
  • 19,50 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 27,86 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage *
Charakteristik:
Aroma: Zimtwürze führt die Nase, aber der Geschmack skaliert von der trockenen Seite zu schwach karamellsüßen Noten, die mit holziger Roggenwürze vermischt sind.

Geschmack: Das Holz bringt viel Vanille an den Gaumen und baut Geschmacksschichten auf, einschließlich fruchtgeladener Backgewürze.

Der Whisky wird im Nachklang schön sauber, wo die Noten von Grapefruit und Citrus Kernen von Vanille-Toffee akzentuiert werden. Ein wirklich kohärenter kanadischer blend.


Ausbau: Gereift in hand-verlesenen Eichenfässern.

Besonderheit: Black Velvet Onyx wurde in Lethbridge, Alberta in der Black Velvet Distillery gemacht in einem Verfahren, das dort "blending at birth", blending bei der Geburt genannt wird.
Für diesen Prozeß werden zwei Jahre alter Mais whisky und zwei Jahre alter Rye whisky mit frisch destilliertem Basis-whisky gemischt. Der Blend wird in gebrauchte bourbon Fässer abgefüllt, in denen der Whisky weitere 12 Jahre reift. Onyx enthält auch einige ältere Whiskys.

Black Velvet ist Kanadas zweitbestverkaufter whisky und wird in der gleichnamigen Brennerei hergestellt, die aber manchem auch besser Palliser distillery bekannt ist. Ein Blended Canadian Whisky, hergestellt in Alberta im Osten des Landes. Der Name und die Farbgebung des Etiketts sind dem Stein Onyx zu verdanken, ein schwarzer halbedelstein, weit verbreitet in Kanada.
Er ist eine klassische kanadische Mischung, die etwa 12 Jahre alte Spirituosen enthält.
Auf der Flasche steht noch etwas von Constellation Brands... auf der Black Velvet homepage nicht mehr zu finden.

Kanadische whiskies sind fast immer blends von zweifach gebrannten whiskies. Beim kanadischen whisky steckt die Philosophie dahinter, daß sie das Produkt eines master distillers oder master blenders sind, der durch Kombination verschiedener Grundwhiskies eine Produkt, eine Marke erzeugt.
Diese meist eher leichten und auch sehr günstig erzeugten kanadischen whiskies erlebten erst mit der Prohibition in den USA einen richtigen Boom. Da die amerikanische Whiskyproduktion, ja Alkoholproduktion fast vollständig zum Erliegen gekommen war, schlug die Stunde der Schmuggler. In Kanada war die Whiskyproduktion nicht verboten und gerade jenseits der Grenze wartete ein durstiges Volk.
Oft ist Mais der Hauptbestandteil kanadischer Whiskies, bei einigen aber auch Roggen, rye. Bestehen sie hauptsächlich aus Roggen, dürfen sie Rye Whisky genannt werden. Eine Mindestmenge an Roggen ist allerdings nicht gesetzlich vorgeschrieben, nur muß der Roggenanteil höher als derjenige jedes anderen Bestandteils sein. Lagerung erfolgt in neuen Eichenfässern, die innen ausgekohlt sein können, aber nicht müssen. Bei whiskies, die hauptsächlich rye verwenden, wird fast immer mit Bränden aus Mais und Gerste verschnitten. Es gibt unter den Canadian whiskies jedoch auch einige wenige single malt whiskies. Ungewöhnlich ist, daß in kleinem Umfang Zusatzstoffe wie Fruchtsäfte, Sherry, sogenannte flavourings erlaubt sind, und zwar bis zu einem Gesamtanteil von 9,09%. D.h. während andere Nationen sich die Mühe machen, den whisky in ehemaligen Sherry casks zu lagern, um ihm die entsprechenden Aromen zu verleihen, kippen die Kanadier gleich Sherry in den whisky. Völlig legal. Die Lagerzeit beträgt in der Regel 3 Jahre, nur wenige Canadian Whiskies sind älter. Das scheint sich aber zu ändern.

Mitte August 2019 hat Heaven Hill Brands, Muttergesellschaft der Heaven Hill Distillery, die kanadische Whiskymarke Black Velvet von Constellation Brands gekauft. Preis $ 266 Millionen. Inbegriffen sind die Produktionstätte in Lethbridge, Alberta sowie weitere Marken, die dort produziert werden: Black Velvet, MacNaughton, McMasters und das internationale Geschäft der Schenley brands – Golden Wedding und OFC. Black Velvet gehörte 2017 zu den zehn meistverkauften whiskies der Welt
Heaven Hill füllt mit dem Erwerb von Black Velvet nach eigenem Bekunden eine bedeutende Lücke im eigenen Portfolio. Bisher war man nicht direkt in Kanada aktiv, aber auch die Aktivitäten im Bereich Import whisky könnten ausgebaut werden.
Constellation Brands wollen sich mehr auf profitablere sogenannte high end Marken, die in den USA schnell wachsen, kümmern. Platz 10 ist nicht genug.