Yamazakura Blended Whisky 0,7 ltr.

Yamazakura Blended Whisky 0,7 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: Sasanokawa Shuzo Co., Ltd.  
1-178, Sasagawa
963-0102 Koriyama, Fukushima
Japan
Inverkehrbringer:Les Whiskies du Monde
77 Avenue John Fitzgerald Kennedy
Bâtiment B1, Parc Cadéra Nord
33700 Mérignac
Frankreich
Land: Japan  
Region: Fukushima  
Abfüller: Sasanokawa Shuzo Co.  
Typ: blended whiskey  
Alkoholgehalt: 40,0 % vol
Torfgehalt: keiner
Gefiltert: Ja
Mit Farbstoff: Ja
Inhalt: 0,700 Liter
Gewicht: 1,300 kg
EAN: 4973373500285
Artikel-Nr.:7425801
  • 38,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 55,36 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik: Farbe: Helles bis mittleres Gold.
importers note: Aroma: Aromatisch und weich, Holunderblüte, Karamell und eine leicht salzige Note.
Geschmack: Leicht, mit feinen Aromen von Birnen, Ceralien, Vanille und Citrusfrüchten.
Im Nachklang mittellang, salzig mit einem Hauch Vanille und Cerealien.

Ausbau: Oak Casks

Besonderheit: Es ist von Filterung und Färbung auszugehen. Es läßt sich auch nicht genau sagen, welche whiskies im blend enthalten sind.
“Yama”, Berg und “Sakura”, Berg Kirschblüte, botanisch Cerasus jamasakura. Der Yamazakura bezeichnet sich als blended whisky, Product of Japan mit 40%. Alles andere kann man nicht lesen, wenn man nicht japanisch lesen kann.
Der Yamazakura kommt von einer Firma namens Sasanokawa Shuzo Co., die seit 1765 eine Destillerie betreibt. Dort entstehen allerdings meist sake und shochu.
Erst 1946 begann Sasanokawa selbst mit der whisky Produktion. Die Sasanokawa distillery liegt in Koriyama City, in der Fukushima Prefecture.
Sogesehen ist sie nicht wirklich eine produzierende whisky Destillerie, viel wird zugekauft.
1998 fusionierte Yamazakura mit Sasanokowa, die daraufhin Yamazakura dicht machten.
Als Sasanokawa ins whisky Geschäft einstiegen, haben sie wie viele andere Firmen auch, alles als whisky verkauft, dessen sie habhaft werden konnten. Was diese Firmen da als whisky raus bringen ist daher bis heute teilweise ein Mysterium.
Die Spanne kann von tankerweise importiertem spirit, der nur in Japan reift bis zum wirklich selbst gemachten japanischen whisky reichen.
Sasanokawa spielte bei der Reaktivierung der whiskies aus der geschlossenen Hanyu Destillerie unter dem Namen Ichiro’s Malts eine Rolle. Sasanokawa war es die dem Hanyu Enkel Akuto-san halfen, die Bestände seines Großvaters aus Hanyu nach dessen Firmenpleite zu retten. Nach 2004 und bevor es die Chichibu Destillerie gab, lagerten die Hanyu whiskies bei Sasanokawa in deren warehouses und einige der ersten Ichiro’s Malt expressions wurden hier auch abgefüllt.
2015 kam ein Yamazakura 16 Jahre exclusive für Europa heraus. Er war auf 1992 Flaschen limitiert und hatte 40% und kam aus ex-bourbon casks und wurde dann für eine unbekannte Zeit in Tanks zwischengelagert um dann wieder kurz in ex-bourbon casks zu landen, die ihn wieder erwecken sollten.
Dieser whisky bestand aus einer Maische 80% corn, also Mais, und 20% malted barley. Das nennt man in Amerika einen Corn whisky oder in Schottland und Irland einen grain!
Bekannt sind ein Yamazakura Sherry Wood Finish Cask Strength 15 Year Old Pure Malt Whisky, ein Yamazakura 15 Year Old Pure Malt Whisky, ein Yamazakura Rare Old Whisky, Yamazakura Fine Blended Cherry Whisky, Yamazakura Black Label Fine Blended Whisky und ein Yamazakura Premium Fine Blended Whisky. Und der Yamazakura 16 Jahre von 2015 für Europa.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: