Roe & Co Blended Irish Whiskey 0,7 ltr.
Cask Strength 2019 Edition

Roe & Co Blended Irish Whiskey 0,7 ltr. Cask Strength 2019 Edition
Keine Bewertung
Hersteller: Diageo plc  
Lakeside Drive
Park Royal
NW10 7HQ London
Vereinigtes Königreich
Land: Irland  
Region: Nordirland  
Abfüller: Roe & Co.  
Whiskytyp: blend  
Alkoholgehalt: 59,10 % vol
Fassstärke: Ja
Torfgehalt: keiner
Mit Farbstoff: Ja
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 5000281061177
Artikel-Nr.:7479636
  • 38,94 €

    inkl. 16% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 55,63 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Charakteristik:
Aroma: In der Nase Kokosnußfleisch, Vanilleeis und weicher Butterscotch.

Geschmack: Die Qualität des cask strength blends zeigt sich am Gaumen sofort durch die geschmeidige Textur, die mit Anis angereicherten Früchte aus dem Obstgarten, Kirschhaut und die dekadenten Schichten von Fudge und Toffee.

Im Nachklang bleibt der Geschmack in einem lang anhaltenden und temperamentvollen finish erhalten, wobei jedes Element des blends durchgehend in einem herrlichen Rhytmus leuchtet.


Ausbau: Aged in Bourbon Casks

Besonderheit: faßstärke, gefärbt aber non chill-filtered. Zumindest der Standard. Die Angaben sind spärlich, auf der homepage nicht zhu finden.

Ein blended Irish von Diageo, gesourced – also bei anderen Destillerien eingekauft – der eventuell auch Bushmills whiskey enthalten könnte.
„Roe & Co is a blend of fruity malt whiskeys and smooth grain whiskeys from different parts of Ireland, aged in bourbon casks.“ "The high proportion of first-fill casks gives notes of creamy vanilla balanced with its hint of fruit and soft spice," said master blender Caroline Martin and her team – who trialled more than 100 prototype blends since December 2014 – Roe & Co combines hand-selected stocks of Irish malt and grain whiskies, aged in Bourbon casks. The group has not yet disclosed which distillery provided stocks for the blend.“
Angekündigt wurde der neue whiskey, für den nahe dem ehemaligen Dubliner Guinness Hauptquartier James's Gate in Dublin's City Centre in den Liberties bis Frühjahr 2019 eine eigene Destillerie gebaut werden soll, als Angriff auf den Weltmarktführer Jameson. Das wurde schnell relativiert, wenn nicht zurück genommen.
„The name Roe & Co was chosen to honour George Roe, a once world-famous Irish whiskey maker who had a big distillery on 17 acres on Thomas Street in Dublin. The distillery, which opened in 1757, two years before Arthur Guinness's brewery nearby, finally closed in 1926.“
2015 hat Diageo seine irische Destillerie Bushmills an José Cuervo abgetreten und noch Millionen draufgelegt, um den Don Julio Tequila zu bekommen. Damit waren sie auch aus dem Geschäft mit irischem whiskey ausgestiegen. Viele rieben sich vedutzt die Augen, denn nicht erst seit 2015 zeichnete sich ab, dass Irish die schnellst wachsende whisky Kategorie und vor allem die USA ein booming market ist.
Buschmills, richtig gehandabt, ist eine prestigeträchtige Marke mit allem was man für marketing Folklore braucht. Die Destillerie war 10 Jahre lang in der Hand von Diageo. In diesen 10 Jahren wurde in die Destillerie durchaus investiert, aber für die whiskeys selbst nichts getan.
“We were always interested in Irish whiskey,” said Tanya Clarke, general manager of the Reserve unit in Europe, confirming a Bloomberg report. “What we decided to do was innovate in the premium segment, which accounts for only 6 percent of the category.” Sieh an.
Verstanden haben den Verkauf nicht viele. Und dann Ende Januar 2017 eine Kehrtwende. „Mit Roe & Co voll im Trend: Diageo trifft mit Irish Whiskey den Nerv der Zeit The Spirit of Roe & Co: Diageo bringt den Zeitgeist in die Flasche und launcht den ersten irischen Whiskey im Premium-Segment  Unternehmen greift veränderte Konsumentenbedürfnisse auf und gestaltet aktiv zukünftige Trinkkultur  Mit dem Bau einer neuen Destillerie will Diageo historisches Brennereien-Viertel wiederbeleben … Jahrzehntelang abgehängt, zeigt sich nun eine Kehrtwende: In den letzten zehn Jahren ist der weltweite Absatz um 300% gestiegen. Besonders hohe Wachstumsraten gibt es dabei im Premium-Segment, allerdings gilt der Bereich bislang als unterentwickelt. Diese Lücke will Diageo nun schließen und bringt zum ersten Mal einen exklusiven Irish Whiskey-Blend auf den Markt. Zeitgleich kündigt der weltweit operierende Hersteller von erstklassigen Spirituosen an, 25 Millionen in die Gründung einer Whiskey Destillerie am St. James‘s Gate zu investieren, dem historischen Whiskey-Dreieck in Dublin.“

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: