Pfaffl Weinviertel Haid 0,75 ltr.
Grüner Veltliner trocken 2019

Pfaffl Weinviertel Haid 0,75 ltr. Grüner Veltliner trocken 2019
Keine Bewertung
Lebensmittel-
unternehmer:
Weingut R&A Pfaffl GmbH & Co KG  
Schulgasse 21
A-2100 Stetten
Niederösterreich
Österreich
Land: Österreich  
Weinart: Weißwein  
Anbaugebiet: Niederösterreich  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Grüner Veltliner
Jahrgang: 2019
Alkoholgehalt: 13,00 % vol
Säuregehalt: 5,10 g/l
Restsüße: 5,60 g/l
Inhalt: 0,750 Liter
Gewicht: 1,300 kg
Enthält: Sulfite
EAN: 9006332192100
Artikel-Nr.:6498301
  • 9,50 €

    inkl. 16% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 12,67 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 10-12°C

Rebsorte: 100% Grüner Veltliner

Charakteristik: Strahlendes Gelb.
Im Aroma eine schöne Prise Pfeffer, abgerundet von Mandarine und Orange, ein knackiger, saftiger Körper macht Lust auf mehr.
Ein animierender Nachklang.

Empfehlung: Ein wunderschöner Essensbegleiter, paßt genial zu deftigem Schweinsbraten, aber auch zu feinen Fischgerichten und Salaten!.

Herkunft: Pfaffl ist ein Familienbetrieb im Waldviertel bei Wien. Die Eltern der Geschwister Roman Josef Pfaffl und Schwester Heidi Fischer, Roman Senior und seine Frau Heidi Pfaffl, sind noch mitten im Betrieb.
Roman Pfaffl, der Senior, ist der Chef im Weingarten und seine Frau Heidi Pfaffl die gute Seele im Haus. Sie kümmert sich um alles, damit Sich Familie und Gäste sich wohlfühlen. Die Enkel, Heidi Fischers Kinder Marianne und Josef sind immer wieder mit von der Partie und sind liebend gern bei ihrer Oma.
Roman Josef ist der Winzer und Kellermeister, er will diese Aufgaben und Tätigkeiten persönlich machen. Schwester Heidi Fischer kümmert sich ums Geschäftliche und um ihr Steckenpferd, das Marketing.
Die Weingärten befinden sich in 10 verschiedenen Ortschaften im Umkreis des Heimatortes Stetten. Dazu zählt auch Wien, denn Stetten liegt bereits am Stadtrand. Somit stammen einige Weine teilweise aus dem Weinbaugebiet Wien, hauptsächlich jedoch aus dem Weinviertel.
Etwa 90ha werden bewirtschaftet und die verstreuten Weingärten bringen auch mit sich, dass sehr unterschiedlichen Böden und Kleinklimata zur Verfügung stehen. Dadurch kann das Weingut sehr unterschiedliche Rebsorten und Weintypen anbieten.
Neben viel Handarbeit steckt in den Weinen der respektvolle Umgang mit der Natur und der Blick auf das Ganze. Sorgfältiges Ausdünnen und Auslesen und viel Gespür für die Pflanze ermöglichen es, Jahr für Jahr auf Wetterkapriolen einzugehen und hohe Qualitäten zu erzeugen.
Der Hof ist ein typischer Weinviertler Langhof, dessen Charakter beim Umbau bewusst erhalten wurde und dennoch sehr viele moderne, lebensfrohe Elemente eingebaut bekam.
Die Lage hat direkten Blick ins Korneuburger Becken und liegt auf der Bisambergkette. Der Boden ist ein schwerer typischer Lössboden, der in der Fahrgasse begrünt und nur bei extremer Trockenheit offen gehalten wird. Die Reben waren ca. 33 Jahre alt und sind in einer Dichte von etwa 4.500 Stöcken/ha gepflanzt. Zur Ausnützung der Bodenwärme und um eine hohe Laubwand zu erreichen, wird im mittelhohen Erziehungssystem bei Einbogenschnitt gearbeitet

Ausbau: Die Ernte erfolgte Ende September bei 20° KMW. Die Trauben wurden direkt im Weingarten selektiert.
Im Keller wurden die Trauben rasch gerebelt und gequetscht und nach etwa 4 Stunden Maischestandzeit bei sanftem Druck mit der pneumatischen Presse sauerstofffrei gepresst. Vergoren wurde mit automatischer Temperatursteuerung bei etwa 19°C. Die Lagerung erfolgte im Edelstahltank, nach 5 Monaten wurde in Burgunderflaschen abgefüllt.