Fidesser Platter Rieden Grüner Veltliner 2014 0,75 ltr.

Fidesser Platter Rieden Grüner Veltliner 2014 0,75 ltr.
Bewertung: 3,0
Lebensmittel-
unternehmer:
Weingut Fidesser  
A-2051 Platt bei Retz 39
Niederösterreich
Österreich
Land: Österreich  
Weinart: Weißwein  
Anbaugebiet: Niederösterreich  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Grüner Veltliner
Jahrgang: 2014
Alkoholgehalt: 12,0 % vol
Säuregehalt: 7,00 g/l
Restsüße: 1,00 g/l
Inhalt: 0,750 Liter
Gewicht: 1,300 kg
Enthält: Sulfite
EAN: 9120019981044
Artikel-Nr.:6668312
  • 8,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 11,67 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 8-12°C

Rebsorte: Grüner Veltliner 

Charakteristik: Helles Grüngelb.
Betont pfeffrige Aromatik; lebendiger Säurebogen, lang anhaltende Würze. Hohe Strahlkraft.

Empfehlung: Zur leichten sommerlichen Küche, Salaten, Paste mit hellen Saucen.

Herkunft: Das Weingut wird von Norbert und Gerda sowie den Eltern Rudolf und Grete Fidesser als Familienbetrieb geführt. Aber: die Familie ist groß, der Zusammenhalt auch, sodass viele (auch der Jüngste) mithelfen, wenn Arbeitskräfte gebraucht werden.
An Weingärten ist vor allem der Hausweingarten Platt mit 1,86ha zu nennen. Direkt oberhalb der Nußwald-Kellergasse befindet sich die nach Osten abfallende Riede Hausweingarten. Der Tonanteil im Boden ist hoch. Das begünstigt das Wasserspeichervermögen, sodass die Reben auch in trockenen Jahren mit Feuchtigkeit versorgt sind. In der Mitte des Hanges tritt ein sehr kalkhaltiger, ockerfarbener Tonmergel (Laa Formation) an die Bodenoberfläche. Dieser Boden bringt sehr reife Weine mit einer würzig-warmen Aromatik.
Von diesem Hangteil stammen die Frühroter Veltliner-Trauben für den Premiumwein Alter Turm. Neben dem Frühroten Veltliner bewirtschaftet man in dieser Riede noch Gelber Muskateller (1993), Grüner Veltliner (1988) und Blauer Portugieser (1987). Die Verhältnisse im Hausweingarten dürften vor allem dem Gelben Muskateller sehr entgegenkommen, der auf diesem Boden ein sehr klares, vielschichtiges Aroma und eine lebhafte Frische entwickelt. Weitere Lagen sind Höhweingarten, Oberer Höhweingarten, Ranner, Bergen, Außerm Holz, Sandberg, Kirchleiten, Leithen, Rothbrunn und Hühnerkoppel.
Die Weingärten werden nach den Grundsätzen des biologisch-organischen Weinbaus bewirtschaftet. Es wird auf synthetische und systemische Pflanzenschutzmittel (Pestizide, Insektizide, Herbizide, Botrytismittel) verzichtet. Der Schutz der Rebe vor Krankheiten erfolgt ausschließlich mit natürlichen Mitteln, durch eine sehr intensive Laubarbeit und die Förderung von Nützlingen. Ein intaktes Bodenleben garantiert eine hohe Vitalität der Reben, die eine natürliche Abwehrkraft gegen Witterungsextreme, Krankheiten und Schädlinge bewirkt.
Die "modernen" kellertechnischen Möglichkeiten, verbunden mit dem Ruf eines großen Teiles des "Marktes" nach vergleichbaren, sofort verständlichen, in Wahrheit aber seelenlosen Weinen, haben die Erinnerung an die Eigenheiten des Gebietes ihrer Herkunft genommen. Man muß wieder lernen, sich ausschließlich auf den Charakter der Weinberge zu verlassen.
Das Selbstverständnis ist daher in erster Linie als Weingärtner und Interpreten des spezifischen Mikroklimas und der unterschiedlichen Bodenarten der bewirtschafteten Weingartenparzellen. Bei der Lese gesunde Trauben mit höchstmöglicher Reife sind das Ziel. Wenn der Wein in den Fässern ist, darf er nur mehr begleitet werden, möglichst ohne Eingriffe.
Guter Wein entsteht auch aus dem, was man nicht tut, aus der bewußten Einschränkung, der Konzentration auf das Wesentliche und der damit verbundenen Bereitschaft, Risiken einzugehen. Nicht der "technisch perfekt gemachte" Wein ist der wertvolle, sondern der authentische, der unverfälschte, der unverwechselbare. Daher darf jeder der Weine eigenständig bleiben und seine Herkunft zeigen.
Weinviertel DAC, Gelber Muskateller und Sauvignon blanc tragen die Zusatzbezeichnung Platter Rieden. Diese Weine können aus mehreren Rieden stammen. Die Weißweine werden in Edelstahltanks vergoren und meist schon im März nach der Lese abgefüllt. Diese Weine sind die Klassiker, geprägt durch den klaren Sortencharakter, Fruchtigkeit und lebendige Frische. Die in mehreren Lesedurchgängen sorfältig selektionierten Trauben der besten Einzellagen werden für die Premium/Lagen-Weine ausgebaut. Sie tragen den Riedennamen am Etikett (die Sorte darf in den Hintergrund treten). Die Trauben für diese Weine sind physiologisch hochreif. Der Ausbau ist ganz darauf ausgerichtet, alle Merkmale der Lage zu erhalten. Der Lagencharakter soll in den Weinen schmeckbar werden. Meist werden die Premium/Lagen-Weine erst im Herbst, kurz vor der nächsten Lese abgefüllt.
Die Grünen Veltliner-Trauben für diesen Wein stammen aus mehreren Rieden des Ortes Platt. Unterschiedliche Bodenformationen (kalkreiche Tone und Sande), Hangneigungen und Rebmaterialien prägen diesen sehr vielschichtigen Veltliner-Typ.

Ausbau: Selektive Handlese in kleine Lesekisten Ende September. Nach dem
Rebeln wurde abgepresst, vorgeklärt und im Stahltank kontrolliert vergoren. Im November wurde der Wein abgezogen und bis Ende Dezember auf der Feinhefe gelagert. Ende Jänner wurde abgefüllt.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: