Liebe Kunden,

Viele unserer Lieferanten haben Aufgrund der Corona-Pandemie Kurzarbeit angemeldet. Dies hat zur Folge, dass auch unsere Bestellungen dort 1-2 Tage länger als gewohnt in Bearbeitung sind.
Dadurch kann es derzeit vereinzelt zu einem kurzfristigen Engpass bei dem einen oder anderen Artikel kommen, was dann zu einer etwas längeren Laufzeit Ihres Paketes führen kann.
Wir werden weiterhin alles daran setzen die Lieferzeiten für Sie so gering wie möglich zu halten, bitten jedoch um Ihr Verständnis, sollte Ihr Paket sich kurz verzögern.

Vielen Dank!


Lageder Chardonnay 2018 0,75 ltr.

Lageder Chardonnay 2018 0,75 ltr.
Bewertung: 3,0
Lebensmittel-
unternehmer:
Alois Lageder  
Grafengasse 9
I - 39040 Margreid
Italien
Land: Italien  
Weinart: Weißwein  
Anbaugebiet: Südtirol  
Sensorische Beschreibung: trocken  
Rebsorte(n): Chardonnay
Jahrgang: 2018
Alkoholgehalt: 12,50 % vol
Inhalt: 0,750 Liter
Gewicht: 1,300 kg
Enthält: Sulfite
EAN: 8000395003008
Artikel-Nr.:6593406
  • 11,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 15,67 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 10-12°C

Rebsorte: Chardonnay

Charakteristik: Glanzhelle, strohgelbe Farbe mit leicht grünlichem Schimmer.
Fein-fruchtiges, sortentypisches, duftiges Aroma mit Geruchsnoten von reifen Südfrüchten.
Ausgewogener, mittelkräftiger Körper und sauberer Geschmack. Frische, lebhafte Säure (Zitrusfrüchte) und mittel­langer Nachgeschmack. Bei guter Lagerung wird dieser Wein während 2 bis 4 Jahren optimalen Trinkgenuss bieten.


Empfehlung: Schöner Aperitif, zu Vorspeisen, Fisch, Schalen- und Krustentiere, Geflügel, Teigwaren.

Herkunft: Gegründet im Jahr 1823 und heute in fünfter Generation von Alois Lageder geführt, verbinden sich in diesem Weingut Tradition und Innovation. Die Weine unterteilen sich in zwei Linien, Tenutæ Lageder und Alois Lageder. „Qualität ist das Ergebnis vieler einzelner, teilweise ganz kleiner Details“, sagt Alois Lageder. „In unserem täglichen Umgang mit dem Wein geht es uns vor allem darum, eine Harmonie zwischen all diesen Elementen zu berücksichtigen und im Einklang mit der Natur zu arbeiten.“ Die Wurzeln des Weinguts gehen zurück auf das Jahr 1823, als Johann Lageder in Bozen den Grundstein für das heutige Engagement legte. Seit mehr als 150 Jahren gehört der Weinbau zur Geschichte der Familie Lageder – und ebenso lange fühlt man sich höchster Qualität verpflichtet.
Die Grundsätze der Ganzheitlichkeit und Nachhaltigkeit leiten das Handeln im Weingut. Der Respekt vor der Natur hat oberste Priorität und findet Ausdruck im Bekenntnis zur Biodynamie. Viel Sorgfalt wird darauf verwendet, die Eigenschaften und Vorzüge einer Lage bestmöglich zu nutzen. Südtirol bietet eine enorme Vielfalt an unterschiedlichen Lagen, Böden und Klimazonen – und damit beste Voraussetzungen für hoch individuelle Terroirweine. Die Arbeit im Weinberg richtet sich nach den Zyklen und Kräften der Natur – von der Pflanzung der Rebe bis zum Zeitpunkt der Lese. Die über 50ha eigene Weinberge werden biodynamischbewirtschaftet. Aus diesen Trauben entstehen die Weine der Linie Tenutæ Lageder, Gewächse von höchster Authentizität. In Ergänzung dazu bietet die Linie Alois Lageder gebietstypische, sortenrein ausgebaute Weine, die dem hohen Standard des Hauses entsprechen. Für diese Weine bezieht man auch Trauben aus besten Lagen von qualitätsorientierten Weinbauern, mit denen Lageder seit vielen Jahrzehnten eine fruchtbare Partnerschaft verbindet. Klare Anbaukriterien, regelmäßiger Austausch von Erfahrungen sowie gegenseitiger Respekt prägen diese Partnerschaft und motivieren zu hervorragender Leistung.
Die Weine sind eng verwurzelt mit der Landschaft, in der sie entstehen. Gelegen zwischen Norden und Süden, zwischen alpinem und mediterranem Einfluss, zeichnet Südtirol sich durch seine enorme Vielfalt an unterschiedlichen Lagen, Böden und Klimazonen aus. Eine Region, die von der Natur so großzügig ausgestattet wurde, dass sie eine ideale Spielwiese für hoch individuelle Terroirweine darstellt. Um diesen authentischen Charakter der Weine bestmöglich zum Ausdruck zu bringen, nutzt man im Weinberg den Erfahrungsschatz jahrhundertealten bäuerlichen Wissens um die Kräfte, Rhythmen und Zyklen der Natur. Aufgrund der pedoklimatischen Verhältnisse ist es in Südtirol von besonderer Bedeutung, für jede Rebsorte die am besten geeignete Lage zu finden – eine Herausforderung, der man sich gerne stellt und aus der sich auch die Besonderheit der Weine ergibt. Den Weinen ist eines gemeinsam: Sie stehen für den Anspruch, im Gleichklang mit der Natur zu arbeiten, für das Wissen um die Tradition und den Mut zur Innovation. Der Trinkgenuß bleibt dabei immer oberste Priorität. „Unser Ziel ist es nicht, imposante, wuchtige Weine zu produzieren, die bei Blindproben beeindrucken“, bringt Alois Lageder seine Überzeugung auf den Punkt. „Unser Anspruch ist es, differenziertere, tiefgründigere Weine zu erzeugen, von denen man gerne noch ein zweites Glas trinkt und die gut zum Essen harmonieren.“
Stammt von ausgesuchten Lagen in Margreid, Kurtatsch, Salurn und Buchholz auf 230-500 m ü. d. M. Sandige, schotterige, zum Teil stark kalkhaltige Böden. Warmes Kleinklima mit großen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht. Alter der Reben 10 - 40 Jahre.

Ausbau: Lese Anfang - Mitte September 2010 mit einem Ertrag von 58hl/ha. Vergärung, bei kontrollierter Temperatur, im Edelstahltank, wonach der Wein im Stahltank während rund 4 Monaten auf der Feinhefe ausgebaut wurde.
Gesunde, vollreife Trauben, schonende Verarbeitungsmethoden und vor allem Zeit – das sind die wichtigsten Voraussetzungen für die Erzeugung hervorragender Weine. Maxime der Kellerwirtschaft im Ansitz Löwengang ist es, die im Weinberg gewachsene Qualität zu bewahren. Der Neubau des Kellereigebäudes in Margreid, errichtet nach nachhaltigen und ökologischen Kriterien, bietet dafür innovative Lösungen – so werden die Trauben in dem 17 Meter tiefer Kelterturm durch Nutzung der Schwerkraft geleitet. Ein ganzheitliches Konzept – das bedeutet nachhaltiges Handeln, Respekt vor der Natur, Wertschätzung des Lebensraums und Verantwortung gegenüber den kommenden Generationen. Modernste Kellertechnik wird unterstützend eingesetzt, um die Qualität, die im Gleichgewicht mit der Natur gewachsen ist, in den Weinen zu erhalten. Im Wechselspiel all dieser Einflüsse entstehen Weine, die den Vorstellungen einer ganzheitlichen, nachhaltigen Arbeitsweise in Landwirtschaft und Keller entsprechen. Ziel ist es, Weine ins Glas zu bringen, die von ihrer Herkunft erzählen. Geschichten von der Landschaft, in der sie gewachsen sind und von den Menschen, die sich für sie engagiert haben. Weine, die im engen Einklang mit der sie umgebenden Natur entstanden sind, die eine positive Energie ausstrahlen und sich durch besondere Eleganz, Ausgewogenheit, Komplexität, Mineralität und Harmonie auszeichnen.  

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: