Tufarello Nero di Troia Puglia 2015 0,75 ltr.

Tufarello Nero di Troia Puglia 2015 0,75 ltr.
Bewertung: 4,0
Hersteller/
Vertrieb:
Farnese Vini  
Via dei Bastioni
Ortona CH
Italien
Land: Italien  
Weinart: Rotwein  
Anbaugebiet: Basilikata  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Nero di Troia
Jahrgang: 2015
Alkoholgehalt: 13,0 % vol
Inhalt: 0,750 Liter
Enthält: Sulfite
EAN: 8019873147257
Artikel-Nr.:6403502
  • 7,50 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 10,00 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 16-18°    

Rebsorte: Nero di Troia    

Charakteristik:
Wunderbar tiefes Rubinrot. Im Aroma geradezu üppig, mit Noten von gewürzten Kirschen. Im Geschmack ein kraftvoll fruchtiger Charakter nach Sauerkirschen und Heidelbeeren, samtig weich mit geschmeidigen Tanninen, guter Säure und einem langen, würzigen Nachklang, frisch, mit feinen Tanninen und anhaltender Fruchtaromatik.    

Empfehlung:
Paßt gut zur Lasagne, Hackbraten, Salami und Hartkäse.    

Herkunft:
Ein weiteres Projekt des unternehmungslustigen Valentino Sciotti. Tufarello wird vom winemaking team von Farnese in der dortigen Kellerei gemacht, wo Marco Flacco das Sagen hat und Alberto Antonini berät. Der Wein entsteht aus der Uva di Troia oder auch Nero di Troia genannt, die in der Gegend von Canosa di Puglia wächst. Der Name läßt auf griechischen Ursprung schließen, manche sagen direkt auf Troija, andere weisen auf den in Apulien nur unweit von Foggia gelegenen Ort Troia hin, der wiederum von dem griechischen Invasoren Diomedes gegründet worden sein soll. Wie auch immer, die Uva di Troia gilt heute als eine autochtone rote Rebsorte im Süden Italiens, ihr Anbau wird in den Provinzen Bari, Brindisi und Foggia empfohlen. Aber der Anbau ist auch in den Provinzen Caserta in Kampanien, Lecce und Tarent zugelassen. Die Uve di Troia ist eine sehr spät reifende Sorte, mäßig wuchsstark aber ihre Erträge sind von Natur aus nicht sehr hoch. Leider ist sie auch anfällig für Echten und Falschen Mehltau. Auch müssen die Winzer den Favonio, einen warmen Südwind in Apulien fürchten. Geht jedoch alles gut, ergibt die Uva di Troia meist tiefdunkle Rotweine mit einem violetten Schimmer und oft recht hohem Alkoholgehalt, 14% vol. sind möglich. Man findet Nero di Troia in den DOC - Weinen wie Cacc'e Mmitte di Lucera, Castel del Monte, Rosso Barletta, Rosso Canosa und Rosso di Cerignola. Ihre Heimat, die Basilicata ist das drittkleinste Weinbaugebiet in Italien. Überwiegend wird hier Rotwein erzeugt und nur ca. 8% sind weiße Weine. Die Basilicata hat ein recht raues Klima, nacktes Felsgestein und oft heftige Winde prägen das Klima und das Land und es ist häufig viel kälter als in Norditalien.  

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: