Rothschild Baron Henri 0,75 ltr.
Medoc 2016

Rothschild Baron Henri 0,75 ltr. Medoc 2016
Keine Bewertung
Lebensmittel-
unternehmer:
Baron Philippe de Rothschild S.A.  
B.P. 117
33250 Pauillac
Frankreich
Land: Frankreich  
Weinart: Rotwein  
Anbaugebiet: Medoc  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Cabernet Sauvignon, Merlot
Jahrgang: 2016
Alkoholgehalt: 14,00 % vol
Inhalt: 0,750 Liter
Gewicht: 1,350 kg
Enthält: Sulfite
EAN: 3262151030757
Artikel-Nr.:6503209
  • 13,60 €

    inkl. 16% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 18,13 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 16-18°C

Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Merlot

Charakteristik: Tiefes Rot.
Im Aroma dunkle, reife Früchte, Beeren vor allem mit etwas Lakritz und ein Hauch von Floralität.
Im Geschmack beerig und kräftig, nach Leder und dunklen Beeren, schöne runde Tannine, bereits erstaunlich weich, ja geschmeidig.

Empfehlung: Zu Fleisch- und Wildgerichten oder Lamm und gegrillte Rindersteaks.

Herkunft: Im Jahr 1853 hatte Baron Nathaniel Rothschild Château Brane-Mouton erworben und in Mouton Rothschild umbenannt. Dennoch scheint alles erst mit Baron Philippe zu beginnen. Kreativ, innovativ und oft schlicht genial hat der Baron diesen Besitz geprägt. Als er 1922 knapp zwanzigjährig Château Mouton übernahm folgte eine brillante Idee der nächsten.
Schlossabfüllung und Nummerierung der Flaschen, Kreation des Mouton Cadet, dem ersten und heute meistverkauften Bordeaux-Markenwein, individuelle Künstleretiketten für Château Mouton, heute ein Who is Who der modernen Kunst, Produktion des kalifornischen Kultweines Opus One in einem (Ende der 1970er-Jahre durchaus mutigen) Joint Venture mit Robert Mondavi sowie sein vielleicht größter Erfolg, die Erhebung von Château Mouton in den Stand eines Premier Cru Classé im Jahr 1973 die einzige Revidierung der ehernen Klassifikation von 1855.
Große Fußstapfen für Baronin Philippine de Rothschild, die nach dem Tod des Vaters 1988 seine Nachfolge antrat. Groß, doch nie zu groß. Engagiert, beherzt, mit einnehmender Persönlichkeit und feinem Gespür für alle Belange des Marktes ließ sie Château Mouton in immer neuem Glanz erstrahlen. Mit scheinbar unerschöpflicher Energie widmete sie sich dem stetig wachsenden Unternehmen. Von der Modernisierung der technischen Anlagen über die Optimierung des Angebots bis zu erfolgreichen Neugründungen in den besten Terroirs der Welt, in denen das Haus exquisite Château- und Markenweine erzeugt.
Ganz gleich, was auf diesem Weingut initiiert wurde, es war von Erfolg gekrönt und in vielem ein Wegbereiter. Im August 2014 verstarb Baronin Philippine de Rothschild. Für ihren ältesten Sohn Philippe Sereys de Rothschild, der nun die Unternehmensleitung übernimmt, sind die Fußstapfen nicht kleiner geworden. Es beginnt ein neues Kapitel, doch "...Mouton ne change".
Baron Philippe de Rothschild zählt zu den 11 Primum Familiae Vini (PFV), den bedeutendsten Weinfamilien der Welt.
Diese ist Baron Henri de Rothschild (1873-1947) gewidmet.