Jean Pla Pink Cat 2015 0,75 ltr.

Jean Pla Pink Cat 2015 0,75 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller/
Vertrieb:
Jean Pla Selection  
20 Rue Paul Delmas
66220 Saint-Paul-de-Fenouillet
Frankreich
Land: Frankreich  
Weinart: Roséwein  
Anbaugebiet: Roussillon  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Cinsault, Grenache Noir, Mouvedre
Jahrgang: 2015
Alkoholgehalt: 13,0 % vol
Inhalt: 0,750 Liter
Gewicht: 1,214 kg
Enthält: Sulfite
EAN: 3760064550756
  • 6,95 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 9,27 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 6-8°C

Rebsorten: 50% Cinsault, 30% Grenache Noir, 20% Mouvedre

Charakteristik: Zart Rosa in der Farbe.
Im Aroma trocken und fruchtig.
Im Geschmack trocken, und frisch, erinnert an frische reife Beeren.

Empfehlung: Gut gekühlt zu vielen Gerichten oder einfach solo.

Herkunft: Jean Pla Sélection ist eine Weinhandelshaus. Jean kam zurück in seinen Heimat im nördlichen Roussillon - aber noch nicht Lanquedoc - nach Saint Paul de Fenouillet seiner Heimatstadt und gründete hier seine Firma. Als studierter Önologe hatte Jean Pla erfolgreich als Sommelier und Berater gearbeitet, unter anderem auch für internationale Premium Weingüter. Seit 2000, hat er eine ganze Reihe von Weinen aus der Taufe gehoben, alle mit ungewöhnlichem, speziellen Etikett. Das scheint besonders in Japan anzukommen, dorthin allein gehen jährlich 200000 Flaschen, weiße und rote bei den trockenen Weinen, Schaumweine oder aufgesprittete Süßweine in der Manga Serie. Jean Pla sucht sich die Weine bei den Weinbauern seiner Heimat aus und spricht mit den winemakers der Gegend. Vor allem wachsen hier Grenache, Syrah und Carignan, in Tautavel, Maury oder Saint Martin. Jean Pla hat sich den Titel „Godfather of Maury“ erworben. Seinen Vorstellungen verdankt es die Gegend zwischen Maury und St. Paul de Fenouillet, daß sie inzwischen auf der Karte der Weinwelt prominent vertreten ist. Nahe der spanischen Grenze, in den Ausläufern der Pyrenäen ist es Jean Pla gelungen, die Winzer, die bis in die 90er Jahre hinein nur traditionelle Süßweine aus Grenache-Trauben kannten, für hochwertige trockene Weine erst zu gewinnen, dann zu begeistern. Im Stil eines Bordelaiser Negiciant gründete er ein Unternehmen, nahm aber von Anfang an Einfluß auf die Winzer und die Weinberge. Er wollte keine bereits fertigen Weine verkaufen, er woillte lieber in Zusammenarbeit mit den Winzern seine Ideen umstzen. Diese Idee ist nichts geringeres als ein idealer Alltagsweine. Zu Beginn als Revolutionär angesehen, denn die Süßwein-Winzer der Region kannten jahrzehntelang nichts anderes, will da plötzlich einer, daß trockene Weine gekeltert werden. Die Aufregung legte sich, sie wich der Begeisterung für das Potential der Weine der Region und hält bis heute an. Die Ansprüche an die Weine sind hoch, daher auch die Ansprüche an die Winzer und ihre Arbeit. Die verwendeten Trauben dürfen nur von Reben kommen, die älter als 30 Jahre sind. Die Weinberge selbst müssen nachhaltig und naturnah bewirtschaftet werden. Zum Einsatz kommen die klassischen südfranzösischen Rebsorten allen voran natürlich Grenache. Aber es gibt auch Syrah, Carignan und Mourvèdre in den Lagen der Partnerwinzer. Jean Pla berät vom Anbau der Trauben bis zur Koordination der Zusammenarbeit. Bei den häufigen Besuchen in den Weinbergen legt Pla auch den Zeitpunkt der Ernte fest. Sein Augenmerk liegt auf der kurzen Spanne zwischen Reife und Vollreife der Trauben, die Spanne die ein Höchstmaß an Konzentration, Kraft aber auch Eleganz in den Weinen möglich macht. Nach der Lese werden die Trauben sorgfältig streng ausgelesen und in mordensten Kellereianlagen verarbeitet und ausgebaut. Miest erfolgt ein Ausbau in Edelstahltanks und Eichenholzfässern über Monate, bevor die Weine zusammengestellt und abgefüllt werden. Die auffälligen und originellen Etiketten gehören zum Vermarktungskonzept, ebenso die auffälligen Namen. Sie sollen Moderne und Unkompliziertheit vermitteln, den Anspruch, den Pla an die Weine hat. Mit dem unverkrampften Verhältnis zum Weinbau, den Weinen und der Tradition bei einer kompromißlosen Haltung in Sachen Stil, Ernsthaftigkeit und Gehalt der Weine, konnte er zahlreiche Auszeichnungen der Fachwelt eringen und, was noch wichtiger ist, zahlreich neue anhänger unter Weinfreunden.