Crocus L'Atelier 0,75 ltr.
Malbec de Cahors 2014

Crocus L'Atelier 0,75 ltr. Malbec de Cahors 2014
Keine Bewertung
Lebensmittel-
unternehmer:
SAS Paul Bertrand  
Route de Toulouse
F 46000 Cahors
Frankreich
Land: Frankreich  
Weinart: Rotwein  
Anbaugebiet: Cahors  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Malbec
Jahrgang: 2014
Alkoholgehalt: 13,50 % vol
Inhalt: 0,750 Liter
Gewicht: 1,200 kg
Enthält: Sulfite
EAN: 3275849648028
Artikel-Nr.:6493205
  • 15,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 21,00 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 16-18°C

Rebsorte: Malbec

Charakteristik: In der Farbe schwarzviolette Farbe mit amethystfarbenem Schimmer am Rand.

Sehr blumige Aromen von Rosenblüten, Heidelbeere, schwarzer Pflaumenschale und frisch gemahlenem Pfeffer.

Am Gaumen präsentiert er sich kraftvoll, fruchtig, mit Noten von Heidelbeere, Himbeere, Schwarzkirsche und einer schieferartigen Mineralität. Ein sehr gehaltvoller, gut strukturierter Malbecmit viel Textur.


Empfehlung: Ideal mit traditionellen Gerichten mit Schinken, Steaks und Käse. Paßt auch zu Gerichten mit Pilzen oder Wild.

Herkunft: Der rührige Paul Hobbs mit einem anderen französischen Partner, Bertrand Vigouroux, dessen Familie im südfranzösischen Cahors seit über 150 Jahren das Erbe der Nobelrebe Malbec pflegt. Er brauchte nicht lange, um Paul davon zu überzeugen, sich in die Heimat des Malbec zu begeben, um vor Ort das zu beenden, was er am anderen Ende der Welt beim argentinischen Spitzengut Viña Cobos begonnen hatte. Gemeinsam hoben sie seit 2009 das „Crocus“-Projekt – benannt nach der im Cahors verbreiteten Frühlingsblume – aus der Taufe.
Die Rebstöcke wurzeln auf drei verschiedenen Terrassenlagen mit jeweils eigenem Mikroklima und Bodenprofil. Während auf dem Hochplateau oxidierte Kimmeridge-Kalksteinböden dominieren, weisen die Schwemmböden der unteren „Etagen“ einen hohen Anteil an schwerem, eisenhaltigem, blaugrün gefärbtem Lehm auf. Ein einmaliges Zusammenspiel, das stark an das legendäre Château Pétrus erinnert – und in der Hand der Terroir-Fanatiker Paul und Bertrand eine echte Waffe. Schon ihr erster Jahrgang wirbelte mächtig Staub in der Weinwelt auf. In Frankreich feierte man die Weine als Haute Couture in Flaschen, die Los Angeles Times bezeichnete sie als „Black Beauties with a mystic touch“ und für Robert Parker steht fest: „Cahors is back!“ Wir stimmen begeistert ein. Die faszinierend dunklen, aristokratisch kühlen und sympathisch eigenwilligen Kreationen wecken Erinnerungen an den großen „schwarzen Wein des Cahors“, der vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert wesentlich zum guten Ruf der Region beigetragen hatte.

Der Cahors als Kategorie ist ein Rotwein aus dem Südwesten Frankreichs, Sud-Ouest. Das nach der Stadt Cahors benannte Anbaugebiet liegt im Tal des Flusses Lot. Das Anbaugebiet für Qualitätswein (AOC) umfasst knapp 4500ha.
Der größte Teil der Weinberge liegt auf den Kiesterrassen innerhalb der vom Lot gebildeten Mäander. Die unterste Terrasse ist allerdings zu nah am Fluss und deshalb für den Weinbau nicht geeignet, bestockt sind nur die zweite und dritte Terrasse. Daneben wird zunehmend auch wieder das Causse genannte Kalkplateau für den Weinbau genutzt.
Das Klima von Cahors ist vorwiegend atlantisch geprägt mit heißen Sommern und feuchten Wintern. Im Gegensatz zum Bordelais ist aber auch der Einfluss des Mittelmeeres zu spüren, und die Nähe des Zentralmassivs sorgt im Winter gelegentlich für strengen Frost, der nur durch die Nähe des Flusses Lot gemildert wird.
Die Firma Paul Bertrand wird von Bertrand Vigouroux als Präsident geleitet.

Ausbau: 22 Tage Maischegärung in kleinen Edelstahltanks. 3 Tage Kaltmazeration und regelmäßiges überpumpen und unterstoßen des Tresterkuchens. 18 Monate Reifung in französischer Eiche.