Chateau Destieux Saint-Emilion
Grand Cru Classe 2007 0,75 ltr.

Chateau Destieux Saint-Emilion Grand Cru Classe 2007 0,75 ltr.
Keine Bewertung
Lebensmittel-
unternehmer:
Chateau Destieux  
Einführer:Bernard-Massard Sektkellerei GmbH
Jakobstrasse 8
54290 Trier
Deutschland
Land: Frankreich  
Weinart: Rotwein  
Anbaugebiet: Saint-Emilion  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Merlot, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon
Jahrgang: 2007
Alkoholgehalt: 13,00 % vol
Inhalt: 0,750 Liter
Enthält: Sulfite
EAN: 3481630000115
Artikel-Nr.:6293206
  • 54,95 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 73,27 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
  • Anzahl: 7 Artikel
Trinktemperatur: 16-18°
       
Rebsorte: Merlot 66%, Cabernet Franc 17%, Cabernet Sauvignon 17%
       
Charakteristik: Sehr dunkles Rubin mit schwarzen Reflexen. Im Aroma ein Traum, druckvoll und sanft zugleich, mit einer feinen Süße. Aromen von bratendem Fleisch, süße Brombeeren, Cassisfrucht, Lakritz, Teer und Rauch, sogar Weihrauch. Dazu Maulbeeren, Veilchen und ein wenig zu Kopf steigend. Im Geschmack schön, sehr intensive Frucht mit Süßkirschen, daneben die typische Pflaume. eine wunderschöne Reinheit, Dichte und Konzentration und einer unglaublichen Länge. Erinnert an sanften Portwein, samtig und fest, schöne Tannine die in Wellen anrollen, fast malzig-süß und mit dem typischen Destieux pflaumenartigen und süßen Extrakt.
       
Empfehlung:  Ein großer Solist mit Reifepotential. Paßt zu kräftigen Gerichten mit Fleisch, Wild und zu reifen Käsesorten.
       
Herkunft: Wein hat eine lange Tradition in der Familie Dauriac. Zu den Dauriac Weingütern im Besitz von M. Dauriac gehören Château Destieux Grand Cru Classé in Saint Emilion, Saint-Hippolyte, Château Montlisse Grand Cru in Saint-Emilion und Château La Clémence in Pomerol. Das Château Destieux kaufte Christian Dauriacs Mutter. Christian Dauriac, mit einem akademischen Grad in biologischer Medizin und Oenologie ist der aktuelle Besitzer. Er hat immer versucht, die beiden Passionen seines Lebens, Wein und Biologie zu vereinen. Dem Rat seines Freundes Michel Rolland folgend, erweiterte er den Familien Besitz und kaufte 1984 Château Montlisse. 1996 kaufte Christian Dauriac auch La Clémence, das seinen Ruf stetig verbessert seitdem. Die Geschichte beginnt 1971, als Mrs Dauriac, Christians mutter das Château Destieux in Saint-Emilion erwirbt. Christian arbeitete zu dieser Zeit in einem Krankenhaus und besuchte Kurse in Oenologie und traf dabei seinen Freund Michel Rolland. Auf Bitten seiner Mutter macht er 1976, den ersten Wein bei Destieux. Der Biologe und Oenologe, der Wissenschaftler setzte seine Kenntnisse im Weinbau ein. 2006 wurde Château Destieux als Grand Cru Classé deklariert.
Der Destieux kommt von einer alten adaption des Begriffes "des yeux", für die Augen, denn das Weingut liegt liegt am höchsten Punkt von Saint-Emilion, und bezieht sich wohl darauf, daß man vo hier die ganze Region übersehen kann, bis zur Dordogne. Die Reben wachsen in einer kalkigen Lehmerde mit Quarzsand Lagen auf der Höhe des Plateaus. Die Weinberge sind vollständig nach Süden ausgerichtet. Mit 8,12ha dominiert die Lage eine 360° Rundumsicht in wunderschöner Landschaft über das Dordogne Tal bis zu den Bergspitzen von Montagne Saint-Emilion. Die Weinberge stehen unter Aufsicht von Michel Duclos, der viel für die Qualität der Reben getan hat. Bei Destieux sind die Weinstöcke im Schnitt 40 bis 50 Jahre alt, 66% Merlot, 17% Cabernet Franc und 17% Cabernet Sauvignon.
       
Ausbau: Zur optimalen Reife werden die Trauben von Hand gelesen. Sie werden in kleinen Behältern um sie zu schonen. Im Weingut werden sie von Hand ausgelesen und dann mechanisch entrappt. Durch die 8 hölzernen Gärbottich zu 45 hl bei Château Destieux, Ergebnis der Renovierung von 1999, ist einen Vinifizierung nach Parzellen möglich. Durch die Eigenschaften des Mostes enthält er viel Extrakt und Farbe so daß der Hut nur einmal täglich untergetaucht wird. Die Temperaturkontrolle erlaubt eine Gärtemperatur von 28° und 30°, gefolgt von einer 10 tägigen Maceration mit leichter Erwärmung, manchmal auch länger. Nach der Maceration fließt der Wein in neue, gewärmte Fässer aus französischer Eiche für die malolactische Fermentation. Die fördert einen harmonischen, die Tannine verstärkenden Prozeß, der die Fruchtigkeit erhält.Château Destieux gibt den kompletten Jahrgang in neue Fässer und sucht dafür ständig nach der besten Eiche. Je nach Ernte bleibt der Wein 15 bis 24 Monate im Faß, er wird weder geschönt noch gefiltert. Die Produktion liebt bei 30 bis 35000 Flaschen.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: