Chateau de la Commanderie 0,75 ltr.
Lalande de Pomerol 2014

Chateau de la Commanderie 0,75 ltr. Lalande de Pomerol 2014
Keine Bewertung
Lebensmittel-
unternehmer:
Chateau de la Commanderie - Jean-Pierre Moueix S.A.  
54, Quai du Priourat
B.P. 129
FR 33502 Libourne CEDEX
Frankreich
Land: Frankreich  
Weinart: Rotwein  
Anbaugebiet: Pomerol  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Merlot, Cabernet Franc
Jahrgang: 2014
Alkoholgehalt: 13,50 % vol
Inhalt: 0,750 Liter
Enthält: Sulfite
EAN: 3328155001695
Artikel-Nr.:6183204
  • 19,95 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 26,60 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 17-19°C

Rebsorten:
Hauptsächlich Merlot mit einem geringen Anteil Cabernet Franc

Charakteristik: Dunkle granatrote Farbe mit rubinroten Reflexen.
Im Aroma reife, saftige Kirsche, dunkle Beeren Lakritze und edelbittere Schokolade.
Im Geschmack wunderbar cremig, würzig mit lebendiger Frische und viel Kraft. Er ist sehr elegant, harmonisch mit weichen Tanninen.

Empfehlung: Gerne dekantieren.Optimale Trinkreife jetzt - 2020. Zu Gebratenem oder gegrilltem dunklen Fleisch, kräftigem Käse.

Herkunft: Das knapp 20ha große Château de la Commanderie liegt kaum einen Kilometer von den besten Erzeugern in Pomerol entfernt, getrennt durch den Bach "La Barbanne". Die Familie Lafon, Besitzer des Gutes seit 1955, wird von dem für das Château Pétrus bekannten Weinhändler Christian Moueix bei der Vinifizierung beraten.
Die Jungweine werden im kleinen Holzfaß ausgebaut. Die sehr bedeutende, wenn auch räumlich kleine Appellation Pomerol, ist zusammen mit der AOC St.-Émilion ein wichtiger Bestandteil des rechten Ufers im Bereich Bordeaux. Sie ist bekannt für ihre üppigen Weine voller Fruchtaromen. Trotz der Möglichkeit, diese schon im recht jungen Bordeaux-Alter von etwa fünf Jahren genießen zu können, verfügen sie über große Langlebigkeit. Charakteristisch für den Bereich des rechten Ufers ist der überwiegende Anbau von Merlot und im Gegenzug die geringe Bedeutung des Cabernet Sauvignon. Konkret auf die Appellation Pomerol bezogen bedeutet dies, das etwa 80 Prozent der Trauben ausMerlot bestehen. Der Rest besteht überwiegend aus Cabernet Franc, was der Grund für die Samtigkeit der Cuvées aus dem Pomerol ist.
Die über 100000ha große Rebfläche von Bordeaux in Südwestfrankreich bringt eine reizvolle Vielfalt von unterschiedlichen Weinen hervor. Neben den hochgepriesenen roten Gewächsen genießen auch die Weißweine einen guten Ruf.
Die Gemeinde Pomerol liegt auf einer Anhöhe hinter Libourne, am rechten Ufer der Dordogne. Die Appelationumfasst nur ca. 800ha, die Weingüter sind im Durchschnitt nur 6ha groß. Die Weine werden meist von Merlot dominiert, mit einem kleinen Anteil von Cabernet Franc. Das Terroir in Pomerol ist sehr unterschiedlich und zeigt insbesondere hier was für ein Einfluß es auf den Wein hat.
2014 sorgte ein warmer, sonniger Herbst für optimale Reife, insbesondere bei Cabernet Sauvignon, bei normalen Erträgen. Die Winzer konnten ohne Druck die Lese beginnen und bis zum optimalen Zeitpunkt warten. Die Lese begann bei den meisten Produzenten mit Merlot gegen Ende September, mit den Cabernets wurde ca. zwei Wochen später begonnen. Die Wachstumsphase begann mit warmem Wetter und etwa zwei Wochen früher als gewöhnlich. Die Blüte begann Anfang Juni und man konnte bis dahin mit einem frühen Lesebeginn rechnen. Leider lieferte der Juli und August Wolken und Regen. Die Reife verzögerte sich dadurch und die Winzer sorgten sich um die Gesundheit der Trauben. Dann kam jedoch der außergewöhnlich gute September mit viel Sonne, Wärme und auch etwas Wind. Es gab keinen Fäulnisdruck und die Reife beschleunigte sich. Das gute Wetter sorgte letztlich für eine langsame Konzentration der Trauben, bei guten Säurewerten.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: