WG Stromberg-Zabergäu Haberschlachter Dachsberg
Trollinger 2015 0,75 ltr.

WG Stromberg-Zabergäu Haberschlachter Dachsberg Trollinger 2015 0,75 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller/
Vertrieb:
Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG  
Neipperger Straße 60
74336 Brackenheim
Baden-Württemberg
Deutschland
Land: Deutschland  
Weinart: Rotwein  
Anbaugebiet: Württemberg  
Sensorische Beschreibung: Halbtrocken  
Rebsorte(n): Trollinger
Jahrgang: 2015
Alkoholgehalt: 12,0 % vol
Säuregehalt: 4,90 g/l
Restsüße: 15,50 g/l
Inhalt: 0,750 Liter
Enthält: Sulfite
EAN: 4012172700165
  • 5,50 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 7,33 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 18-19°C

Rebsorte: Trollinger

Charakteristik: Die Fruchtigkeit und Leichtigkeit dieser Rebsorte sind einzigartig. Ziegelrote Farbe gepaart mit Aromen von Erdbeeren bis Kirschen, unterstützt durch das Zusammenspiel der feinen Fruchtsäure und des zurückhaltenden Restzuckers, machen diesen Wein zu einem unkomplizierten Begleiter zu leichten Speisen.

Empfehlung: Zu leichten Speisen wie Omelettes, Nudel- oder Reisgerichten und natürlich zum schwäbischen Rostbraten – aber auch einfach mal so zwischendurch: Der Württemberger „Nationalwein“.

Herkunft: Die „Weingärtnergenossenschaft Brackenheim eG“ mit Sitz in Brackenheim im deutschen Anbaugebiet Württemberg wurde im Jahre 1925 gegründet. In dieser Stadt wurde der ehemalige deutsche Bundespräsident Theodor Heuss (1884-1963) geboren.
Brackenheim ist die größte Rotweingemeinde Deutschlands. Die Weinberge der Mitglieder umfassen insgesamt 357ha Rebfläche in den fünf Gemeinden Botenheim (Ochsenberg), Brackenheim (Zweifelberg), Haberschlacht (Dachsberg), Meimsheim (Katzenöhrle) und Neipperg (Steingrube). Sie sind mit Lemberger oder Blaufränkisch (70ha), Trollinger (68ha), Riesling (64ha), Schwarzriesling (48ha), Spätburgunder (2 ha), Portugieser (20ha), Kerner (14ha), Müller-Thurgau (13ha), Dornfelder (10ha), Samtrot (10ha), Weißburgunder (3ha), Grauburgunder (2ha), Gewürztraminer (1ha) und sonstigen Sorten (10ha) bestockt. Die besten Weine der edelsten Sorten werden unter dem Label „SIGNUM“ erzeugt. Diesem ist eine römische Ziffer nachgestellt, zum Beispiel Signum I (Lemberger Barrique trocken), SIGNUM II (Lemberger Kabinett fruchtig trocken) und SIGNUM X (Riesling Spätlese hochedel trocken).
Jene Weine, die aus Trauben aus ökologischem Weinbau gekeltert wurden, tragen das Zeichen des Bio-Verbandes ECOVIN. Die Linie „Prädikatsweine“ umfaßt alle Stufen von Kabinett bis (in geeigneten Jahren) Eiswein. Der Label „Filius“ steht für Perlweine und aus Weinen bester Einzellagen werden flaschenvergorene Sekte erzeugt. Roséweine, Schillerweine und Weißherbste runden die breite Palette ab. Die Weine werden auch in der Brackenheimer Weininfothek angeboten.
2012 entstand die Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG als drittgrößte Weingärtnergenossenschaft in Württemberg aus der Fusion der Weingärtner Brackenheim und der Strombergkellerei in Bönnigheim.
Sitz der Gesellschaft ist der der Weinkeller Brackenheim. Der Strombergkeller ist der zweite Standort der Genossenschaft und liegt in Bönnigheim. Um die Dinge zu vereinfachen, gibt es unter beiden Markennamen weiter Weine aus Brackenheim und Stromberg.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: