Umsatzsteueranpassung

Umsatzsteuersenkung



Liebe Kunden,

ab Mittwoch den 01. Juli 2020 gilt in Deutschland bis zum Jahresende die temporäre Umsatzsteuersenkung.
Gerne möchten wir hier unseren Beitrag zur Ankurbelung der Wirtschaft leisten und diese Vergünstigung an Sie weitergeben.
Aus diesem Grund haben wir alle unsere Preise 1:1 auf den neuen Umsatzsteuersatz umgerechnet. Um dies zu verdeutlichen haben wir uns auch bewusst entschieden die neuen Bruttopreise weder auf- noch abzurunden.

In unserem Ladengeschäft bekommen Sie die Vergünstigung durch die Umsatzsteuersenkung direkt an der Kasse abgezogen.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen uns bei Ihnen für Ihre Treue und Ihr Verständnis während der letzten Monate trotz aller Widrigkeiten zu bedanken.

Ihre Wein- und Getränkewelt Weiser

Georg Mosbacher Grauburgunder trocken 2019 0,75 ltr.

Georg Mosbacher Grauburgunder trocken 2019 0,75 ltr.
Keine Bewertung
Lebensmittel-
unternehmer:
Weingut Georg Mosbacher  
Weinstraße 27
67147 Forst
Deutschland
Land: Deutschland  
Weinart: Weißwein  
Anbaugebiet: Pfalz  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Grauburgunder
Jahrgang: 2019
Alkoholgehalt: 13,00 % vol
Säuregehalt: 5,80 g/l
Restsüße: 4,00 g/l
Inhalt: 0,750 Liter
Gewicht: 1,200 kg
Enthält: Sulfite
EAN: 4260031931636
Artikel-Nr.:6831125
  • 8,19 €

    inkl. 16% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 10,92 €/Liter
  • Menge:
  • Verfügbar ab: voraussichtlich ab 03.08.2020
Trinktemperatur: 8-10°C

Rebsorte: Grauburgunder

Charakteristik: Schöner typischer Grauburgunder im Bouquet erinnernd an einen frisch aufgeschnittenen roten Apfel und Nußbutter, mit einem Hauch von Birnen und Honigmelone.
Am Gaumen besticht der Grauburgunder durch feine Fruchtaromen gepaart mit einem kräftigen Körper und feiner Holzwürze. Durch seine zurückhaltende Restsüße und seiner dezenten Säurestruktur präsentiert sich der Grauburgunder kraftvoll aber dennoch ausgewogen und endet in einem langen Nachklang.

Empfehlung: Paßt hervorragend zur leichten Sommerküche sowie Geflügelgerichten, aber auch zu gegrillten Speisen, gedünstetem Fisch und Kalbfleisch.

Herkunft: Das Weingut Georg Mosbacher ist ein familiengeführtes Weingut mit 20ha Rebfläche im malerischen Weinort Forst an der Weinstraße. Sabine Mosbacher-Düringer und ihr Mann Jürgen Düringer führen das Weingut heute in der dritten Generation.
Die Stärke des Weinguts sind Rieslingweine, die in den weltbekannten Spitzenlagen von Forst und Deidesheim einzigartig und charaktervoll gedeihen.
Nach dem Weinbaustudium in Geisenheim und einer mehrjährigen Tätigkeit im internationalen Weinhandel ist Sabine Mosbacher-Düringer seit dem Jahre 1991 im elterlichen Betrieb tätig. Gemeinsam mit ihrem Mann Jürgen Düringer leitet sie heute das Weingut und setzt damit die Familientradition fort. Die Schwerpunkte ihres Tätigkeitsbereichs sind die Repräsentation des Weinguts, die Kundenbetreuung und die Lehrlingsausbildung. Alle fachlichen Entscheidungen in Weinberg und Weinausbau werden von ihr mitgestaltet. Mit dem im Jahre 2004 absolvierten "Diploma of Wines and Spirits" hat sie sich umfangreich im Bereich der internationalen Weine weitergebildet. Beim Frauen-Netzwerk "Vinissima - Frauen & Wein e.V." ist sie seit vielen Jahren engagiert und war von 2006 bis März 2010 dessen Vorsitzende.
Jürgen Düringer stammt aus einer Winzerfamilie in Ihringen am Kaiserstuhl und hat seine Frau Sabine beim Weinbaustudium kennengelernt. Er ist seit 1992 als Betriebsleiter im Weingut tätig. Zu seinem Aufgabenbereich gehören die Weinberge und die Führung der Mitarbeiter. Nach einigen Jahren des gemeinsamen Arbeitens mit Richard Mosbacher, ist er mittlerweile verantwortlich für den Ausbau der Weine. Als amtlicher Sachverständiger ist er bei der Qualitätsweinprüfung und Prämierung seit 1994 tätig. Seit 2001 ist er Vorsitzender der örtlichen berufsständischen Vertretung, des Bauern- und Winzerverbandes, Ortsverein Forst.
Seit Bestehen des Weinguts Georg Mosbacher blieb der wichtigste Grundsatz unverändert: Das Streben nach höchster Qualität, im Einklang mit der Natur. Die Weinberge werden seit 2012 nach den Richtlinien des biologischen Anbaus bewirtschaftet. Das Weingut ist EU-zertifiziert. Im Bewusstsein, dass die Grundlage für hochwertige Weine im Weinberg gelegt wird, werden die Erträge durch reduzierten Anschnitt im Frühjahr beschränkt. Intensive Laubarbeit, Ausdünnen im Sommer und selektive Lese von Hand führen zu bestmöglichem Lesegut.
Der schonende Ausbau im Keller bewahrt den typischen Charakter, den das Terroir den Trauben mitgegeben hat. So entstehen feingliedrige Weine mit unverwechselbarer Frucht und lebendiger Frische.
Schon vor mehr als 200 Jahren lebten die Vorfahren der Familie als Winzer in Forst. Richard Mosbacher sen. (1898-1977) gründete im Jahre 1920 das Weingut zusammen mit seinen Schwestern und benannte es nach seinem Vater "Weingut Georg Mosbacher Erben". Aus diesen ersten Jahren stammt auch schon das geschwungene "M", das die Weinetiketten bis heute ziert. Richard Mosbacher jun. übernahm die Verantwortung für den Keller, da sein Vater Richard als erklärter Nicht-Nazi nach Kriegsende von den Amerikanern zum Bürgermeister gemacht wurde. Richard Mosbacher führte in den 70iger, 80iger und 90iger Jahren das Weingut zu Ruf und Ansehen. Seit 1992 wurde er darin von seiner Tochter und deren Ehemann Jürgen Düringer unterstützt. Die gemeinsamen Qualitätsanstrengungen führten zur Aufnahme in den VDP im Jahre 1993. Zwischenzeitlich liegt die Betriebsleitung in den Händen von Sabine Mosbacher-Düringer und ihrem Mann Jürgen. Die Betriebsgröße konnte erweitert werden, es werden heute 20 ha angebaut, und der Ruf des Weingutes als einer der pfälzischen Spitzenbetriebe konnte gefestigt und ausgebaut werden.
Gedeiht auf mergeligem Ton mit Kalksteingeröll.

Ausbau: Selektive Lese vollreifer Trauben mit einem Mostgewicht von 90°Oe.
Ausbau und Vergärung im Edelstahlgebinde sowie einer Teilmenge im
großen Holzfaß.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: