Grans-Fassian Mineralschiefer, Riesling trocken 2018 0,75 ltr.

Grans-Fassian Mineralschiefer, Riesling trocken 2018 0,75 ltr.
Keine Bewertung
Lebensmittel-
unternehmer:
Weingut Grans-Fassian  
Römerstraße 28
D- 54340 Leiwen
Deutschland
Land: Deutschland  
Weinart: Weißwein  
Anbaugebiet: Mosel  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Riesling
Jahrgang: 2018
Alkoholgehalt: 12,00 % vol
Inhalt: 0,750 Liter
Gewicht: 1,500 kg
Enthält: Sulfite
EAN: 4033134003063
Artikel-Nr.:6992122
  • 9,70 €

    inkl. 16% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 12,93 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Tage *
Trinktemperatur: 10-14°C

Rebsorte: Riesling

Charakeristik: Sehr mineralisch, Duft nach Apfel und Grapefruit, frische Säure, knackiger Trinkspaß.

Émpfehlung: Zu Fisch, Meeresfrüchten und kräftigen Speisen, der knackig-saftige Essensbegleiter für jeden Tag.

Herkunft: Das Weingut Grans-Fassian, Anbau in besten Lagen seit 1624. Das Weingut liegt in Leiwen an der Mosel, mitten in der ältesten deutschen Weinregion, an einer der größten und schönsten Moselschleifen.
Über der geschützten Tallage des Flusses erheben sich die steilen, vielfach nach Süden ausgerichteten Schieferhänge. Das mineralreiche Gestein der Weinberge bewirkt zusammen mit der warmen Witterungszone das perfekte Mikroklima für den Riesling.
Gerhard Grans übernahm 1982 von seinem Vater Matthias den Weinbaubetrieb und vergrößerte die damals 4ha große Rebfläche auf heute 11ha. Sie ist zu 88% mit Riesling, 10% Weißburgunder und 2% Grauburgunder bepflanzt.
Die besten Lagen des Weinguts sind zugleich in die höchste Anbaukategorie eingestuft. Das Weingut ist Mitglied im Verband der Prädikatsweingüter (VDP).
Gewachsen auf einem Weinberg mit süd/ost Hanglage und 25 Jahre alten Reben auf Boden aus Mineralschiefergestein, welches das Wasser hindurch bis zu den tiefwurzelnden Reben gelangen läßt.


Leiwener Laurentiuslay
Diese Südwest-Steillage liegt gegenüber von Leiwen und besitzt tiefgründigen, verwitterten Grauschieferboden. Die Wurzeln der zum Teil sehr alten Rebstöcke dringen metertief in den Boden und in den darunter liegenden Fels ein. Die Rieslingreben versorgen sich aus der Tiefe mit Wasser und wertvollen Mineralstoffen, die den Weinen Gehalt und besondere Ausdruckskraft verleihen. Es entstehen körperreiche Rieslinge mit vollem Aroma. Übrigens: Der Name dieser Spitzenlage geht auf die St. Laurentius-Kapelle zurück, die auf dem Scheitel des Weinbergs steht und einen herrlichen Rundblick über die Mosel bietet.

Trittenheimer Apotheke
Diese weltweit bekannte Weinlage befindet sich gegenüber von Trittenheim am rechten Ufer der Mosel. Die Weinberge mit extremer Steillage bestehen aus einem grau-blauen Schiefergestein. Das steinige Terroir speichert die Sonnenwärme des Tages und gibt sie in der Nacht langsam wieder an die Reben ab. Das sehr milde Klima in diesen steilen Weinbergen in Südwest-Lage verschafft dem spät reifenden Riesling ausreichend Zeit, Mineralien, natürlichen Fruchtzucker und Extrakte in den Beeren zu sammeln. Typisch für diese feinen und filigranen Weine sind Pfirsicharomen und die kraftvolle Eleganz. Ein Hinweis zum berühmten Namen dieser Lage: Er geht wahrscheinlich auf die Bezeichnung „Abtsberg“, eine Stiftung der Trierer Abtei, zurück.

Dhroner Hofberg
Bei dieser traditionellen Steillage im Seitental der Mosel zwischen Trittenheim und Piesport handelt es sich um eine der besten Lagen der Mittelmosel. An dieser reinen Südlage mit 30 bis 60% Hangneigung fällt das ganze Jahr über genügend Niederschlag, der die Reben optimal versorgt. Es entstehen kraftvolle Weine, die sich durch sehr viel Würze, Fülle an Aromen und Finesse auszeichnen. Das für dieses Terroir typische rötliche Schiefergestein hat vor langer Zeit zur Katasterbezeichnung “Roterd“ geführt.

Piesporter Goldtröpfchen
Piesport liegt 12km moselabwärts von Leiwen entfernt. Tiefgründiger, grau-blauer Schiefer-Verwitterungsboden zeichnet diese Südlage aus. Die Temperaturen erreichen hier mediterrane Höhen, und der steinige Schieferboden bietet der Rieslingrebe ideale Wachstumsbedingungen. Dank des mit Quarz und Mineralien durchsetzten Bodens und der langen Reifephase sind die Weine von einer charakteristischen Mineralität und lebendigen Säure geprägt. Üppige Fruchtnoten bescheren einen langen Nachhall. Nicht umsonst heißt die Lage Goldtröpfchen: Sie bietet die besten Voraussetzungen für hohe Konzentration in den kleinbeerigen Trauben, um zu kostbaren Weinen reifen zu können.

Ausbau: Lese Anfang Oktober 2013, reife, gesunde Trauben, kontrollierte Gärung bei ca. 15°-18°C über 8 Wochen in Edelstahlfässern, Ende der Gärung bei 12% Alkohol, danach 2 Monate Lagerung auf der Feinhefe, anschließende Abfüllung.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: